» »

Druckgefühl am Hinterkopf, schmerzende Beulen, Stechen usw.

Oqmeg^aDr)ivexr hat die Diskussion gestartet


hallo bin neu hier *:)

habe seid ca7 wochen leichte beulen auf den kopf bekommen (ehr flach) eine längere am übergang zu hinterkopf und 2 links und rechts auf der kopfdecke an denen ich ein druckgefühl verspüre !nebenbei ist mir auch schwindelig und fühle mich abgeschlagen,(hab teilweise auch taubheitsgefühle am hinterkopf) hab einen total verpannten nacken und bemerke dazu seid gestern ein kurzzeitiges stechen am an der linken seite des hinterkopfes. hab auch so ziemlich alle untersuchungen hinter mir ,angefangen beim hausarzt,hno ,ct (ohne kontrastmittel),orthopäden (der ein hws syndrom feststellte) danch gings zum neurologen ohne befund.

zur zeit kommt es mir so vor als wenn es bewegungsabhängig ist (wenn ich zb. die stirn hochziehe bemerke ich, das die beulen am hinterkopf etwas schmerzen) verspüre teilweise auch ein ziehen hinter den ohren! das schlimmste ist aber dieses blöde plötzliche gepiekse am linken hinterkopf.

weiß echt nicht weiter ,vieleicht hat jemand ähnliche probleme? bin für jede antwort dankbar ;-)

Antworten
Ruusse]llx4


(der ein hws syndrom feststellte)

Muskelverspannungen, würde ich sagen, passt gut. Massagen, Körnerkissen, heiße Sabe, Rheuma- oder Pferdesalbe können helfen.

RJusKseFll4


Meine Behandlungsvorschläge sind übrigens für den Nacken gedacht.

OcmkegaDgrivexr


danke werd es mal versuchen :-) mache mir halt sorgen wegen der beulen, die zwei die etwas über den schläfen liegen schmerzen bei jeglicher anstrengung ":/ sind ehr länglich und gehen richtung kopfmitte (gibt es an der stelle irgendwelche muskeln? eig. nicht oder?) ist mir alles nen rätsel ....die ärzte meinen es sind beulen die auf grund einer allergie entstanden sind?! der eine arzt fühlt sie der andere meint ich rede mir alles ein (naja wie die ärzte halt sind wenn sie keine ahnung haben) ich selbst bin ja erst durch die schmerzen auf sie aufmerksam geworden von daher ist da auch was! naja am do hab ich nen termin zum mrt mit gefäßdarstellung ,mal gespannt ob was zu sehen ist...

mir schwebt auch vor nen zweiten orthopäden zu suchen weil es mir so vor kommt als wenn doch was wit der hws nicht stimmt (wie du schon gesagt hast)

danke erstmal :)^

U=rme~lon4x0


Hallo,lass mal deine Halswirbel vom Osteopathen zurecht rücken,dieses geschieht bei dieser Behandlung ganz sanft ohne Schmerzen

Rmuss]ell4


(gibt es an der stelle irgendwelche muskeln? eig. nicht oder?)

Da läuft die Kiefermuskulatur her. Es gibt praktisch keine Stelle am Körper ohne Muskeln, Ausmahme du fühlst direkt unter den Haut auf den Knochen (z.B. am Schienbein).

O%m5ega]DrCiveRr


wie ist das eig. beim mrt ? weil sie ja eine schädelaufnahme mit gefäßdarstellung machen wollen, kann ich da einfach fragen ob sie die hws mit durchleuchten können oder müsste das über einen zweiten termin laufen? weis ja nicht ob nen mrt mehrere aufnahmen gleichzeitig machen kann ? weil es sich bei den termin um eine gefäßdarstellung handelt ???

O;megaHDriv"er


Da läuft die Kiefermuskulatur her. Es gibt praktisch keine Stelle am Körper ohne Muskeln, Ausmahme du fühlst direkt unter den Haut auf den Knochen (z.B. am Schienbein).

das macht sinn weil ich seid dem auch probleme mit den kiefer hab (knackt und knirscht ab und zu ) was vorher auch nicht war... die weißheitszähne sollten ja auch seid ca 2 jahren raus (hab mich aber immer erfolgreich gedrückt), hat vieleicht alles damit zutun ":/ dazu hab ich seid 2 wochen nen rauschen auf den ohren %-| echt zum verzweifeln

R/usis}ell4


Tja, dann würde ixch sagen, ab zum Zahnarzt.

Und dann nimm noch Urmels Vorschlag an, geh zum Osteopathen. Denn der versteht auch was vom Kiefergelenken.

Osmega6Driv_exr


Tja, dann würde ixch sagen, ab zum Zahnarzt.

Und dann nimm noch Urmels Vorschlag an, geh zum Osteopathen. Denn der versteht auch was vom Kiefergelenken.

werd ich auch machen, kann ja net so weitergehen.... bleiben nur noch diese schmerzenden beulen die bei belastung weh tun ":/ das macht mir die größten sorgen im moment :-(

danke für eure beiträge!

R$us-sebll4


bleiben nur noch diese schmerzenden beulen die bei belastung weh tun das macht mir die größten sorgen im moment :-(

Geh erst mal zum Zahnarzt und dann vielleicht noch zum Osteopathen und wenn die Beule dan immer noch da ist, dann darfst du dir weiter Sorgen machen.

O|me(ga8Drivxer


werd ich machen. danke erstmal

OzmegbaDrixver


wie ist das eig. beim mrt ? weil sie ja eine schädelaufnahme mit gefäßdarstellung machen wollen, kann ich da einfach fragen ob sie die hws mit durchleuchten können oder müsste das über einen zweiten termin laufen? weis ja nicht ob nen mrt mehrere aufnahmen gleichzeitig machen kann ? weil es sich bei den termin um eine gefäßdarstellung handelt

kennst sich jemand damit aus?

D.i{eT(i0bbIy


Hallo OmegaDriver

Also meine Mutter aht auch am Kopf beulen, das sind wohl ablagerungen.

Sie bekommt das ganz prima hin indem sie Tennisbälle nimmt und diese sogenannten "Triggerpunkte" damit andrückt.

Sie meint im ersten moment denkt man man hält es nicht aus, aber nach weniger als einer Minute vergehen diese Schmerzen.

Sie hat auch in den 20 JAhren in denen sie das schon hat sämtliche Ärzte aufgesucht die ihr nie sagen kontnen was das ist.

Zu aller erst mal solltest du auf jeden Fall deine Halswirbel untersuchen lassen auch den Atlas!!!

Durch den Atlas (der erste Wirbel unter dem Kopf, den viele Ärzte nicht beachten und auch nicht einrenken) kann es sein dass sich mehrere Wirbel verschieben um den vehlstand des Atlas auszugleichen. Muskeln verspannen sich dadurch, beulen kommen, Lymphknoten schwillen an, dadurch können des weiteren Kopfschmerzen auftreten, Schwindelanfälle, Müdikeit, Sehverlust, taubes Gefühl der Ohren, Kieferknacken und und und.

Ich hatte diese Dinge nämlich auch, bin dann iwann zu einer Heilpraktikerin gegangen die den Atlas durch massage wieder Einrenkt. Zu erst hat sie mich untersucht (ich habe übrigens auch knubbel am hals und unter dem Kopf einen) und hat festgestellt dass meine beine ungleich lang sind (durch die verschiebung) daraufhin hat sie unter den Kopf den Atlas sanft eingerekt, tat weh und ist unangenehm, aber danach waren meine Beine wieder gleichlang, daraufhin hat sie mir noch eine Rippe und 3 Wirbel eingerekt die noch draussen waren.

Seit dem bin ich beschwerdenfrei!!!

Habe es auch Monatelang mit mier herumgetragen, und diese Knubbel sind ablagerungen die mit der ZEit sich absetzen, die bekommt man am besten durch regelmäßige massage und drücken durch tennisbälle oder wäremkissen weg.

Vielleicht konnte ich dir helfen, ich hoffe es *:) @:)

DbijeTibbxy


[[http://www.atlasprofilax.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=64&Itemid=60&lang=de]]

hier ich wollte es nicht versäumen dir den link noch zu schicken, ist interessant *:) und vll findest du ja was

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH