» »

Schwindel seit dem Aufwachen bei jeder Kopfbewegung

EmlenaGislbexrt hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin etwas verunsichert und dachte ich frage mal hier nach..natürlich passiert sowas IMMER am Wochenende, wenn so einfach kein Arzt verfügbar ist. %-|

Als ich heute früh aufwachte und den Kopf anheben wollte um auf die Uhr zu schauen, drehte sich das Zimmer. Also so, als würde ich auf ner Schaukel sitzen und nach vorne fliegen. erstmal habe ich mich nicht getraut, aufzustehen. Musste ich dann aber irgendwann. Und dann ging es weiter. Bei jeder Kopfbewegung, teilweise sogar bei Augenbewegung, bekomme ich eine ekliges Schwindelgefühl...es dreht sich nicht wirklich, eher als würde das Zimmer schaukeln. dazu noch ein ekliges Ziehen im Hinterkopf.

Solange ich den Kopf ganz starr geradeaus halte und nach vorne gucke, fühlt sich alles einigermassen normal an.

Ich habe starke Schmerzen in der HWS und Muskelverhärtungen in der gesamten oberen Rückenmuskulatur durch eine gerade erst überstandene totale Blockierung der HWS (bis vor einer Woche habe ich noch Halskrause getragen) Kann das damit zusammenhängen?

Ich habe echt Panik, mich zu bewegen. %:|

Antworten
R|ussexll4


Ich habe echt Panik, mich zu bewegen. %:|

Durch nicht bewegen werden sowohl die Muskelverspannungen als auch der Schwindel schlimmer.

Also, nimm ein heißes Bad, kleide dich warm und tue was Du sonst auch tun würdest

und geh zusätzlich laufen, walken oder auf den Crosstrainer (aber ohne Höchstleistung). Bewegung lindert Schmerz und Schwindel.

G-reenm!ixnd


Ohne den genauen und aktuellen Befund der HWS zu kennen, finde ich es gefährlich, hier pauschal zu Bewegung und sogar Sport zu raten. Wir wissen nicht, ob du dir heute Nacht eventuell wieder eine Blockade oder ggf. sogar einen Bandscheibenvorfall zugezogen hast. Ich an deiner Stelle würde mit diesen Symptomen das nächstgelegene Krankenhaus aufsuchen.

EKlenaG[il4berxt


hatte vergessen zu erwähnen, dass ich vor 3 Monaten erst im MRT war..Gehirn, Gleichgewichtsorgane und HWS sind komplett gescannt worden und total in Ordnung!

M/ariXnetxe


Na klar kann das mit der Blockade zusammenhängen. Und dein anderes Problem (die seitlichen Schmerzen in der Brust) auch. Das kenne ich. Solange du Beschwerden hast, mach lieber keinen Sport. Nur ganz ganz leicht vorsichtige Übungen zur Stärkung der HWS und nur, wenn es nicht zusätzlich wehtut. Zum Beispiel die Hand an die Wange legen und mit dem Kopf dagegen drücken, sanft, nicht ruckartig. Das gleiche an Stirn und Schläfe. Oder wenn du gerade dasitzt, nur die Augen nach oben bewegen und ein Weilchen so lassen. Kopf bleibt gerade. Wenn du wieder fit bist, ist Sport und Muskelstärkung Rücken, Wirbelsäule und HWS wichtig für dich. Gute Besserung! @:)

E4lenaaGilbdexrt


Stimmt, ich hatte das noch gar nicht in Verbindung gebracht mit den Schmerzen in der Brust....vielleicht hängt das wirklich alles zusammen...

MXari|nete


Bei mir wars zumindest so. Als ich deinen anderen Thread gelesen habe, dachte ich als erstes, ob du vlt. was mit der Wirbelsäule hast.

RcusseXll4


Ohne den genauen und aktuellen Befund der HWS zu kennen, finde ich es gefährlich, hier pauschal zu Bewegung und sogar Sport zu raten.

Ich rate nicht zu Sport, sondern ganz klar dazu, sich zu bewegen, normal bewegen, flottes gehen oder walken, da diese Bewegungen die Muskulatur des gesammten Körpers lockert und Schmerzreize überlagert, somit lindert. Zudem werden keinerlei Reize auf die HWS gesetzt.

Zu was ich sicher nicht raten würde ist, gegen Wiederstand zu drücken, wie Marinete es dir geschrieben hat. Das ist tatsächlich nur unter Anleitung zu empfehlen und erst wenn die Schmerzen vorbei sind, da es sie sonst verstärkt.

So, und diesen Rat habe ich aus beruflicher Sicht (Physiotherapie) gegeben.

Msar;i nexte


gegen Wiederstand zu drücken, wie Marinete es dir geschrieben hat.

Habe ich nicht geschrieben. Und wenn ich es geschrieben hätte, dann ganz sicher nicht mit "ie".

SZamlemxa


Hatte ich auch ein Mal einen Tag lang. Am nächsten Tag wars weg.

Wie gehts dir heute?

E_lenaGiDlber't


Öhm..eigentlich wollte ich nur ne Antwort und keine Diskussion über Grammatik auslösen..

Also ich habe gestern meine Freundin gefragt, die Ostheopathin ist. Und sie meinte, dass es eine Atlas/Axis Blockade sein kann... :°_

EBlenaWGilbierxt


@ Samlema

ich habs heute immer noch, allerdings nicht mehr halb so schlimm wie gestern. :)=

S+amlcemxa


Ich hab an dem Tag übrigens begonnen, Eisentabletten zu nehmen, weil ich ziemlich im Untergeschoss damit bin, vllt ist das bei dir auch der Fall?

Eglenna_Gil:bert


Nein mein HB-Wert liegt bei 11,2...also kein Eisenmangel.

S amlexma


Und der Normbereich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH