» »

Hypochonder oder Depression

Ruussre2ll4


Tja, dann nimm den Psychiater in Angriff. Adressen von Fachärzten für Psychiatrie findest Du im Telfonbuch unter Ärzte.

s/trike0rman


Hallo Lechim1!

Bin zwar nur ein Laie, aber wenn ich mir deine Geschichte ganz genau durchlese dann muss ich sagen, dass du ziemlich sicher an einer Depression leidest. Ich hatte dasselbe vor einem halben Jahr und meine Symptome waren ebenfalls ganz ähnlich, Vergesslichkeit, ständige Benommenheit, immer das Gefühl haben, das irgendwas nicht stimmt, nicht mehr aus dem Bett kommen, stundenlang in der Badewanne liegen, zu allen Leuten aggressiv sein, beruflich nichts mehr auf die Reihe zu kriegen, ständig von Arzt zu Arzt laufen und keiner findet was, sich nicht darüber freuen dass die Ärzte nichts finden, ständige Missempfindungen am ganzen Körper, einmal kribbelts da dann dort, da zwickts dort zwickts, dieses ständige Zittern, dass man einen negativen Befund bekommen könnte..

Von all diesen Dingen kann ich ein Lied singen.

Ich kann dir nur Raten, ab zu einem guten Psychiater, der soll dich einmal auf leichte Antidepressiva einstellen, mal schauen wie du dann reagierst. Bei mir ist es nach 8 Monaten immer noch nicht ganz vorbei, wobei ich schon fast geheilt bin.

Also Kopf hoch es geht immer weiter, selbst wenn du dich jetzt so schlapp und nichtsnutzig fühlst. Es geht immer weiter, bald bist du wieder der Alte. Ich wette drauf...

zHüUndpuKnkt


hallo.

ich las durch zufall den beitrag von Lechim, habe mich deshalb hier angemeldet und möchte fragen, ob meine meinung dazu gewünscht ist.

bin 51 jahre, habe vieles gesehen und erfahren, mag aber nirgends ungefragt hineinfunken.

gruss von zündpunkt (w).

C]alpaf


warum nicht? ich denke jeder kann hier etwas schreiben, denn dazu ist dieses Forum doch da oder?

zQüpndpxunkt


also gut.

ich selbst habe seit jahrzehnten depressionen, aber noch nie kippte ich zur seite, wenn ich auf der strasse ging (es sei denn, ich war besoffen). woran mich die beschwerden von Lechem erinnern: hatte einen geliebten freund, der mir viele seiner symptome beschrieb und der hatte multiple sklerose. ich möchte auf keinen fall den teufel an die wand malen, empfehle Lechem aber, sich speziell auf diese krankheit untersuchen zu lassen, um sie ausschliessen zu können. auch die verwirrtheits-zustände sowie die unbegründbaren aggressionen passen dazu. dass der auslösefaktor u.a. die trennung von der freundin war, sehe ich als scheideweg: von der unbesorgtheit zum gegenteil.

(wie schon gesagt möchte ich niemandem zu nahe treten, will nur meine gedanken weitergeben.)

taatuxa


auch die verwirrtheits-zustände sowie die unbegründbaren aggressionen passen dazu

Aha, das wäre mir neu...

Überleg dir doch mal, ob du dem TE nicht gerade unbegründete Angst machst, zündpunkt ???

C.alRaxf


Hallo Lechim & Zündpunkt,

wie wir alle wissen, hat die Psyche einen großen Einfluss auf unseren Körper. Vielen Menschen verarbeiten die Dinge, die ihm passieren anders. Wichtig ist, wie man damit umgeht. Sicherlich ist es möglich, dass Lechim MS haben könnte, nur ist es auch möglich morgen von einem Bus überfahren zu werden. Man darf nicht immer gleich auf die schlimmsten Krankheiten schließen, denn all diese Symptome hatte, und habe ich auch, vor allem sind diese Entfremdungsgefühle nicht schön, nur sind sie aber auch nur ein Symptome einer Krankheit, und nie eine Diagnose. All das was Lechim beschreibt, passt sehr gut zu einer Depression, denn auch das Anfangsstadium, wie er es beschreibt passt gut darauf, denn eine Depression entwickelt sich nicht von heute auf morgen. Die Frage ist auch, gab es schon mal vorher Probleme mit seiner Freundin, oder ist es die Trennung die er durchmachen musste. Es gibt viele Fragen, aber man darf niemals oberflächlich an eine solche Symptomatik rangehen. Lieber Lechim, wenn du beim Neurologen bist, sprich all deine Symptome, sowie Gefühle an! Er wird dann sicher wissen was zu tun ist. MS und all diese Krankheiten, haben eine bestimmtes Bild, nur gibt es die Symptome auch bei vielen anderen Krankheiten wie Burnout, Vitamin B12 Mangel, Amalgamvergiftung, Reizdarm, Angst & Panikstörungen, HWS Syndrom, LWS Syndrom, BWS Syndrom und natürlich auch bei neurologischen Erkrankungen.

Ich wünsche Dir gute Besserung Lechim, und hoffe, dass Du bald wieder fit bist.

Calaf

(Depressionen wirken sich bei jedem Menschen anders aus!)

Lxepchixm1


Hallo und danke für die Antworten @:) *:)

@ tatua du liegst da nicht ganz falsch.

Was zündpunkt da geschrieben hat bereitet mir tatsächlich Sorgen aber jetzt hab ich wenigstens die möglichkeit es beim Neurologen anzusprechen.

Was mir besonders Sorgen macht es das ich Sehstörungen habe was ja zu MS passt.

Wenn ich zum Himmel schaue sehe ein Kreuseln von hellen und dunklen Punkten.

Ab und zu huscht ein punkt durchs Bild, es ist aber nicht die Glaskörpertrübung denn diese habe ich auch und es unterscheidet sich ganz klar voneinander.

Dieses Kreuseln nahm ich einmal besonders wahr für ca 30 sekunden als ich Kopfüber versuchte was unterm Bett hervor zu holen.

@ strikerman&Calaf *:)

Danke, ich hoffe das es so ist.

Ich bin bestimmt kein Fan von Depressionen Angststörungen etc.

Doch ich weiss das ich ein starken willen habe und alles mache um wieder Gesund zu werden.

>Vor 2 Monaten<

Ich hatte wochenlang versucht herauszufinden was mir fehlt und dabei wurde es immer schlimmer. Alkohol hab ich kaum getrunken.

Meine Freundin war die ganze Zeit (6 Monate lang) ziemlich anhänglich.

An Silvester nachdem ich schon einiges inntus hatte, rief ich meine freundin an und wollte mich mit ihr treffen und sie lehnte ab weil ich nicht mehr sprechen konnte.

>komischerweise konnte ich nur am Telefon nicht mehr richtig sprechen.<

Die anderen auf der Party haben dann gemerkt das was mit mir nicht stimmt und haben mit mir geredet, mich sogar gefragt ob ich drogen genommen habe, mir kamen die Tränen aber was los war konnte ich nicht sagen.

Vier Tage lang war ich dann im Bett und hatte ständig damit zu kämpfen das ich nicht weine.

Letztes WE hab ich was getrunken aber der Alkohol wirkte kaum.

Nach wie vor dieses Gefühl als wenn alles um mich herum weit weg ist.

bzw die Realität nicht richtig an mich ran kommt.

Und was mir noch aufgefallen ist mein Schamgefühl hat sich verändert, ich schäme mich so gut wie garnicht mehr vor meiner ex-Freundin.

Dem Neurologen werde ich alles erzählen wenn er denn soviel zeit hat.

lg *:) *:)

Lfech#iem1


War wegen den Sehstörungen beim Augenarzt

Es wurde MRT sowie eine Untersuchung des Herzens und der Gefäße angeordnet.

Zudem hatte ich heute einen EEG Termin:

Laut Neurologe gabs auffälligkeit in der linken Gehirnhälfte (Irgendwelche wellen sind zu langsam.)

Er hätte in diesem Fall jetzt auch ein MRT angeordnet.

"Es kann was bedeuten" -> "muss es aber nicht"

"Die Symptome passen nicht zu einer organischen Veränderung"

Beruhigen wollte er mich allerdings nicht und verwies auf das abzuwartende MRT

Jetzt kann ich wieder mal ein Monat in ungewissheit warten..........

CWalaxf


Was meinte denn der Augenarzt? Mach dich bitte nicht verrückt! Wie geht es dir im Moment?

L:echPim1


Hallo Calaf,

Momentan denke ich einfach es wird alles gut, will nicht wahrhaben das was schlimmes sein könnte.

Diese verdammt langen Wartezeiten machen mich fertig.

Und irgendwann wenns zu spät ist, heisst es dann vielleicht – "Wären Sie mal früher gekommen" :)=

Augenärztin:

Hat mich gefragt ob ich Kopfschmerzen habe und ob mir Schwindelig ist.

Habe dann Gesichtsfeld und Sehnervtest gemacht – Alles ok.

Sie sagte es kommt nicht von den Augen, und wollte auch wissen ob ich meine SD untersuchen ließ (SD ist i.O.).

Habe mit Absicht erst am Ende der Untersuchung mal dezent auf MS gedeutet worauf sie nur Antwortete "könnte sein".

Habe mal mein EEG Ergebnis Hochgeladen vielleicht schaut es sich ja jemand mal an.

[[http://sbase.sb.funpic.de/size/EEG/]]

Thx und LG

Zuwacxk44


Lechim1, hast Du Deinen Schilddrüsen-Befund? Falls ja, stell ihn doch bitte mal hier ein; Du bekommst dann Kommentare dazu. Falls nein, laß ihn Dir kopieren. Die Meldungen "SD OK" sind leider nicht immer richtig; da sollte man besser dreimal draufsehen.

CLalaxf


Hallo Lechim,

ja die Wartezeit ist immer schlimm..... Ich kenne das Problem nur zu gut. Im Moment geht es mir selber mal wieder schlecht, und dann kommen halt wieder die Gedanken an MS uns sowas, aber es muss ja weitergehen. Was machst du von Beruf? Bist du glücklich in deinem Beruf? Fühlt er dich aus? Wie sieht es mit der Entspannung aus? Kannst du dich auch auf andere Dinge konzentrieren, oder fällt dir das schwer? Warst du mal in der Sauna? Ich würde dir raten, all diese Dinge mal auszuprobieren , in der Wartezeit. Akupunktur kann dir auch helfen o. Physiotherapie zur Entspannung. Hast du Angstgefühle? Wenn ja Beschreibe diese mal....

LG

L}echixm1


@ Zwack44

Nein den Befund habe ich nicht, werde ich aber besorgen.

Vorab: Ich war bei einem Internist mit Spezialität-SD.

Bin seit dem Sommer Arbeitslos.

Sollte eigentlich als Rettungsassistent anfangen dieses Jahr, bin leider so down das ich mir das überhaupt nicht zutraue.

Sogar mein Führerschein für den ich schon einige hundert euros investiert habe, liegt auf Eis..........

Habe mein leiden eigentlich immer im hintergedanken, gerade nachmittags/abends wenn diese/r Benommenheit/Druck im Kopf da ist wirds unangenehm, kann aber dann auch gut abschalten da ich eh total gedämpft und müde bin.

Fühle mich einfach ->"Vergiftet"-> Krank/Erschöpft körperlich sowie geistig.

Heiss Baden tut ziemlich gut und verschafft meist ein wenig wohlbefinden.

Dagegen fühl ich mich draussen an der Kälte wie ein Stein total verspannt.

Danke für die Tipps, war schon lange nicht mehr in der Sauna hätte auch ehrlich gesagt etwas Angst zu kolabieren ;-)

Aber über Akupunktur bzw Physio werd ich mich informieren.

:)^ *:)

Zpw:ackx44


Lechim1, ich kann das nachfühlen - habe leider Erfahrung mit SD-UF und Depressionen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH