» »

Schmerzen Oberarm, Muskelzucken und Schwäche

S|nowxbo


Also meine Werte für TPO und TG Antikörper hatte ich ja schon mal eingestellt.

Die waren alles in der Norm bzw. Negativ.

Also können meine Muskelschmerzen dann nicht von der Schilddrüse kommen ???

O$mozxe


Sorry, hatte da nicht mehr so ganz den Überblick... ;-) Aber man braucht nicht unbedingt Antikörper zu haben, da es auch eine Form von Hashimoto ohne Antikörper (haben ca. 20 Prozent der Hashi-Patienten) gibt. Man müsste im Ultraschall schauen, wie die Größe ist (Volumen) und ob es echoarme oder inhomogene Bereiche gibt.

Hab nochmal die letzten Seiten überflogen. Die Krämpfe passen dazu, die Müdigkeit, das Zucken, komisches Gefühl in der Hand... und die Unterfunktion ist ja schon bekannt! DA ist die Baustelle, die ein kompetenter Arzt "beackern" muss!!! Irgendwann geht natürlich alles auf die "Psyche", weil einen das über so lange Zeit einfach belastet, auch nervlich.

Aber Deine Schilddrüsenwerte auf Seite 1 waren gar nicht so gut, und ich hatte auf Seite 3 und 4 ja schon einiges dazu geschrieben. Und es fehlen fT3 und fT4, um mal das Verhältnis auszurechnen:

[[http://www.hpu-info.gmxhome.de/test/laborzettel.htm]]

Bestell Dir doch mal das Buch (Leben mit Hashimoto), Du wirst Dich bestimmt wiederfinden und ein "Aha"-Erlebnis haben. Ich denke, Dir fehlt nur der richtige Arzt!!

(Vielleicht als Tipp: zu meinem Arzt kann man aktuelle Werte und die Beschwerden/Fragen per Post schicken und sie geben einem für 50-100 Euro eine Einschätzung plus Behandlungsvorschlag. Falls Du nirgendwo einen guten Arzt findest, würde ich Dir dazu raten. Soll keine Werbung sein, sondern eine Adresse, wo Dir wirklich geholfen werden kann.

[[http://www.schilddruesenpraxis.de/form_download.shtml)]]

LG

_[PaQrvatrix_


Vielleicht als Tipp: zu meinem Arzt kann man aktuelle Werte und die Beschwerden/Fragen per Post schicken und sie geben einem für 50-100 Euro eine Einschätzung plus Behandlungsvorschlag.

Das kann man auch günstiger haben. Ich bräuchte da z.B. nur bei meiner Krankenkasse (AOK) anrufen und fragen, ob sie mich an einem Arzt der sich mit der Schilddrüse auskennt, weiterleiten können. Da wird man man von einem Fachmann per Telefon auch ganz gut beraten.

R(uss:ellx4


Bin in der 5. Sitzung. Die Methode kenn ich nicht. Ich gehe da ganz offen ran und schaue was wird.

Keine psychatrische Behandlung, keine AD !

Lieber Immet

Nach 5 Sitzungen Psychotherapie, das ist ja gerade mal die Anzahl der probatorischen Sitzungen, kann eine Besserung noch nicht erwartet werden.

Erste Verbesserungen deiner Situation sollten sich nach ca. 10 Sitzungen Verhaltenstherapie oder 15 – 20 Sitzungen tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie eingestellt haben.

Übrigens ist es imens wichtig, das Du dich mit der Psychotherapiemethode auseinander setzt. Du solltest wissen wie du psychotherapeutisch an dir arbeiten kannst, denn Du bist es, der die psychotherapeutische Arbeit an dir leisten mußt, nicht der Therapeut. Er kann dir nur Hinweise geben und dich begleiten.

Deshalb ist es so wichtig, das die Methode zu dir passt, sie dir schlüssig erscheint und du mit ihr umgehen und sie anwenden kannst.

Zudem solltest Du dir vieleicht überlegen, zusätzlich die Hilfe eines Psychiaters in Anspruch zu nehmen. Eine vorwiegend körperlichen Symptomatik geht mit einem Neurotranmittermangel einher und der spricht oftmals sehr gut auf Antidepressiva an, da diese darauf Einfluss nehmen.

So, das war die psychotherapeutische und psychiatrische Sichtweise.

Mit Schilddrüse und Vitamin- und sonstigen Mangel kennen sich die anderen Teilnehmer hier besser aus als ich.

OxmoSze


@ Parvati:

Das wäre ja super, wenn das so einfach ginge! Wünsche ich Euch allen auch sehr! Ich habe nur leider die Erfahrung gemacht (und mehrere Bekannte von mir auch), dass man über Jahre gerade beim Thema Schilddrüse, die so vieles im Körper und der Psyche beeinflusst, leider öfters an Ärzte gerät, die sich nicht gut damit auskennen und einen falsch behandeln! Und die Gefahr besteht hier halt nicht... muss jeder selbst entscheiden, ob er "pokert" oder direkt zu einer guten Adresse geht.

Mein Arzt (der leider kürzlich verstarb, aber es läuft weiter) war für viele in den letzten Jahren (gerade für Hashimoto-Patienten) so etwas wie der letzte Ausweg...ist sehr aufschlussreich, das Kondolenzbuch mál zu überfliegen, es spricht für sich.

[[http://www.schilddruesenpraxis.de/x_kond.shtml]]

Vielleicht auch nochmal an dieser Stelle diese Liste: [[www.top-docs.de]]

Ich wünsche jedem, dass er einenguten Arzt findet, egal wo!

S`n<ow7bo


Also ich war heute beim Neurologen.

Er hat mich Neurologisch untersucht, Reflexe und sowas und es war laut ihm klinisch alles in Ordnung und er konnte keinen Verdacht auf eine Erkrankung des Zentralennervensystems finden. Bin ich natürlich froh drüber.

Also er hat mir dann noch gesagt er kann keine Anzeichen für ALS finden hab offen mit ihm darüber gesprochen. Er meinte wenn mir das als Aussage nicht reicht könnten wir einen Termin für eine Messung (EMG) machen und alles dann würde er mich aber komplett durch die Mangel drehen inkl. Nervenwasser entnahme und und und. Er meinte aber das macht eigentlich keinen Sinn.

Wir haben uns dann darauf geeinigt das ich einen Termin erstmal nur für ein EMG bekomme (anfang April) und wenn es mir bis dahin schon besser geht soll ich den Termin absagen. Sollte es jetzt schlimmer werden und gar nicht mehr gehen dann hat er gemeint soll ich einfach vorbei kommen dann holt er mich zwischendurch ran.

Tja hat mich dann doch ziemlich überzeugt und ich muss glaube ich versuchen anders an mir zu Arbeiten und auch die Schilddrüsensache genauer unter die Lumpe nehmen zu lassen. Werde einfach mal einen Endokrinologen aufsuchen.

Er war wirklich sehr nett der Arzt und machte auf mich einen Kompententen Eindruck. Wir haben uns noch kurz unterhalten da ich um halb acht schon da war und erst gegen 14 Uhr dran gegekommen bin. Er meinte ja es sei schlimm so wenig Neurologen und es ist so schwer einen Termin zu bekommen. Sie haben aber Donnerstag und Freitag eine offene Sprechstunde wo sie immer eine Gewisse Anzahl an fällen auch so aufnehmen. Heute war es nur so extrem wegen schlechter Wetterlage und weil er erst um halb 11 kommen konnte wegen sonst einem Zwischenfall.

Also ich hoffe das er recht hat und ich wirklich Gesund bin. Bis auf vlt. meine Psysche. Aber er sagte alle Reflexe und alles was er so untersuchen kann ganz normal.

O*moxze


Na, das ist doch erstmal prima!! Freut mich. Dann kannst Du ja vielleicht wirklich in Ruhe die Schilddrüse untersuchen lassen bei einem guten Arzt. Wie gesagt, die Psyche spielt extrem da mit hinein, hätte nie gedacht, dass die Hormone so einflussreich sind...

Meld DIch gerne wieder. Alles Gute weiter und LG

S:nowxbo


Übrigens habe ich gesehen das ich am Handballen unter dem Dauemen so eine kleine Delle habe. Aber ja nachdem wie ich die Handbewege oder den Muskelanspanne ist die nicht zu sehen. Ist aber nur an der Linken Hand.

Gestern beim Arzt habe ich das nicht extra angesprochen weil es mir auch noch nicht so aufgefallen war.

Bei den Dellen die man bei ALS bekommen würde dann wäre ja auch der Reflex von Daumen nicht mehr Normal oder?

S+nowxbo


Man sollte eigentlich echt nachdem dem ich dem Arzt extra gesagt habe Angst vor ALS und er meinte er findet keine klinischen Symptome in der Untersuchung glauben. Dafür gibt es doch schließlich diese Ärzte.

_tParOv1ati_


Wieso machst du dir weiter Gedanken über ALS, wenn dein Arzt diese Krankheit ausschließen konnte? Du solltest froh darüber sein, dass du ALS nicht hast. Aber, wenn dir das schwer fällt einzusehen, dann würde ich dir auch mal dringenst anraten zu einem Psychologen zu gehen.

S@no-wb?o


Ja du hast völlig recht das werde ich nun auch in Angriff nehmen.

Vor 2 Jahren hatte ich Angst vor einem Hirntumor wegen ständigen Kopfschmerzen und Glaskörpertrübung u.s.w. da gabs CT und MRT vom Kopf, dann Angst vor BSD Krankheit wegen Schmerzen Oberbauch und soweiter und jetzt das hier. Langsam nervt es mich ja selbst wenn man sich selbst so Angst macht.

GNrisuV2x010


Dein Neuro Besuch verlief ja gut, so nen Neuro hätte ich auch gerne ....

Wo ist denn Dein Neuro ( ort )

S9no<wbo


Der ist im Saarland Saarlouis.

Sjnowb}o


Hallo zusammen,

also ich wollte euch nur mal sagen das es mir noch nicht wirklich besser geht. Habe zum Teil das Gefühl es wird schlimmer. Kontrolliere mich aber auch noch ziemlich viel.

Weiß aber auch nicht wirklich was ich machen soll. Würde doch einfach gerne nur ein normales Leben weiter führen. Macht mir alles weiterhin so Angst.

OCmoxze


Nicht verrückt machen! Schau, dass Du die Sch.-Untersuchung anleierst, würde ich sagen!

Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH