» »

Linker Fuß kalt, was kann das sein?

CYal!af hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

als ich vor kurzem am Schreibtisch saß, wurde plötzlich mein linker Fuß kalt.

Ich habe dann etwas Angst bekommen, und musste mich erstmal beruhigen!

Es betrifft nur den linken Fuß, manchmal ist es ein Gefühl, als ob die Fußsohle

brennt. Es ist mal oben, mal die Zehen und mal die untere Seite des Fußes.

Ich war dann in der Wanne, und danach ging es wieder. Als ich den nächsten

Tag aufstand, war noch nichts zu spüren, im Laufe des Vormittags, fing es dann

wieder an etwas zu brennen. Ich habe das Gefühl, es zieht, als ob irgendwo

eine Tür offen steht :-) (sorry, weiß nicht wie ich es beschreiben soll). Einmal zog es

auch vom Fuß in den Oberschenkel. Muss dazu auch sagen, dass ich an Angstzuständen

leide, und mir übermäßig Sorgen machen, wenn wieder ein Symptom auftaucht,

dass noch nicht da war :-)! Heute war es schlimm!

Ich habe eine Probe gehalten, und am Anfang, war dieses kälte Gefühl auf der

linken Körperseite, als ob wie oben schon gesagt, es ziehen würde. Es ging

dann auch wieder weg! Begleitet wurde es von Angst (Hilfe was ist das).

Ich habe schon eine lange Zeit Probleme mit meiner LWS.

Symptome: Knacken – Becken LWS, manchmal bei Bewegung (aber rechts)

Stiche in der Leiste bei Bewegung aber nur kurz, vermehrt Schmerzen LWS nach

Aufstehen und wenn ich viel am PC gearbeitet habe.

Meine Frage: kann das von der LWS kommen? Hat es evt. mit der Durchblutung

zu tunen? Nachts habe ich keine Probleme. Manchmal ist es da und manchmal nicht.

Ich muss zugeben, dass ich in der letzten Zeit sehr viel vorm PC gesessen habe.

Oft stundenlang. Vielleicht hat es damit zu tun?

Über einen Rat wäre ich sehr dankbar.

LG

Calaf

Antworten
B#onnXer64


Hm ... Ferndiagnosen sind schwierig, aber kann es sein, dass du vergessen hast, deine linke Socke anzuziehen?

CBalaf


nein , dass habe ich nicht :-)......

Allp|haw~oel^fin&10


Zuallererst: Du brauchst nicht in Panik zu verfallen - Deine Symptome können auf eine Blockierung des Iliosakralgelenks (gelenkige Verbindung zwischen Kreuz- und Darmbein) hinweisen.

Dabei treten neben (meist einseitigen) Rückenschmerzen auch durchaus sehr unangenehme Schmerzen in der Leiste auf - auch Missempfindungen im Bein sind möglich.

Du solltest zeitnah einen Orthopäden konsultieren und die Sache abklären lassen, denn meistens nehmen die Symptome mit der Zeit zu.

Langes sitzen z.B. kann ein Auslöser o.g. Problems sein. Die Lösung des ISG erfolgt durch KG - auch zu Hause kannst Du ein paar Übungen machen, die zur Lockerung der Blockade beitragen.

Zwie leicht nachzumachende Übungen mal an dieser Stelle: Ein dickes Buch auf die Erde zwischen 2 Stühle legen (die Lehne der Stühle einander zugewandt). Jetzt stellst Du Dich mit einem Bein auf das Buch und lässt das andere locker vor- und zurückpendeln - immer schön im Wechsel.

Im Liegen: Flach auf die Erde legen, einen Stuhl vor sich stellen, mit dem Hinterteil nahe an die Stuhlbeine heranrutschen und nun die Unterschenkel samt Füssen auf die Sitzfläche des Stuhls legen. Diese Position entspannt das ISG ebenfalls, eine Steigerung wäre dann in dieser Position das Becken langsam anzuheben und wieder abzusenken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH