» »

Kopfschmerzen bei Wetterwechsel.

ASlAeRxan\dr aT hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich weiss nicht ob der Faden hier richtig ist... ansonsten bitte verschieben.

Bei uns hat es wieder geschneit... und ich bin total flach gelegt mit meinem Brummschädel. Bin sehr sensibel was Schnee angeht oder Wetterveränderungen. Hab dann dermassen starke Kopfschmerzen, dass ich einwerfen kann was ich will.... ich krieg es nicht hin, dass ich die Schmerzen so dämpfen kann, dass ich arbeitsfähig bin. Bin deswegen auch schon beim Arzt gewesen (Neurologe) und auch der kann mir nicht wirklich helfen. Ich bin Migränepatientin: die erste hatte ich mit 11 Jahren wegen einem Gewitter auf dem Spielplatz. Früher war ich sehr lärmempfindlich und es wurde mir übel. Ist heute nicht mehr so... ich reagiere sehr intensiv auf Licht und Berührungen und im Nacken "macht alles dicht" d.h. es ist wie vekrampft. Die echten Migränen sind seit dem Schlaganfall im 98 eher selten geworden.... aber das Problem mit dem Wetter habe ich noch. Dauernd Medis einwerfen ist nicht mein Ding. Habt ihr mir vielleicht Tips? Akkupunktur und Homöopathie haben mir keine Linderung gebracht. Mach auch regelmässig Sport und leben gesund. D.h. gesundes Essen und genug Schlaf..... aber je älter ich werde desto mehr reagiere ich auf Wetterwechsel.

Vielen Dank und lieben Gruss euch allen.

Alexandra

Antworten
mpooYnniughxt


Oh ich schließe mich gerade direkt an. Bin auch eine leidige Migränepatientin und bin froh, wenn der Winter vorbei ist. {:( Tipps hab ich leider auch keine, hab auch sehr viel probiert und nichts hat geholfen. :-/

AilexOandraxT


Hallo moonnight

Ich hoffe, es geht Dir etwas besser. Ein wenig nen Brummschädel hab ich noch... aber ansonsten geht es. Im Sommer ist es nicht so schlimm... ausser wenn ein Gewitter aufzieht. Dann allerdings reicht ein gutes Medikament in der Regel und gut ist. Denn diese Beschwerden kommen dann mit "Augenflackern" und ich weiss Bescheid. Bei Schnee sind die Kopfschmerzen aber ohne Vorwarnung da.

Verkaufe Kopfschmerzen... sehr günstig abzugeben. Bei Interesse bitte melden. Porto übernehme ich. ]:D

m:oo:nn}ighxt


Ja mir gehts inzwischen besser, die Übelkeit ist halt noch bisschen da. Kann aber auch daran liegen, dass ich heut zuviel gegessen hab. ":/

Bei mir ist es genauso wie bei dir. Im Winter steh ich meist schon mit Kopfschmerzen morgens auf (Kein Wunder bei Nebel und Wolken) und im Sommer bekomm ich es wirklich auch nur, wenns Wetter umschlägt, macht sich mit "Blitzen" vor den Augen bemerkbar, dann leichte schwummrigkeit und dann kommen sie so langsam, meist in Begleitung mit starker Übelkeit.

Wenn du grad dabei bist: Ich verkaufe auch bisschen Kopfschmerz ;-D ;-D @:)

AQlePxaIndraT


Hihi.... dann müssen wir nun bloss noch einen Abnehmer finden für unsere Kopfschmerzen. ;-D

1Mwaxy


Zu starke Abschirmung vermeiden

Die eigene Anpassungsfähigkeit an das Wetter lässt sich übrigens leicht verbessern. Gehen Sie so oft wie möglichst raus ins Freie – egal bei welchem Wetter. Optimal sind auch Ausdauersportarten wie Walken, Radfahren oder Langlaufen. Sauna und Wechselduschen trainieren die Gefäße, damit sie rasch auf unterschiedliche Temperaturreize reagieren. "Mit regelmäßigem Gefäßtraining hat es der Körper leichter wechselhaftem Wetter zu trotzen", so der Berliner Kopfschmerzexperte.

[[http://www.forum-schmerz.de/kopfschmerzwoche.html quelle]]

also raus mit euch... ;-D *:)

mXoonn%ight


Danke 1way! Bin ja jeden Tag draußen. Mein Hund isch es Wurscht was für Wetter draußen ist und wie sich Frauchen fühlt ;-D

Ayl1e}xanxdraT


Morgen 1way

Sauna darf ich nicht aus gesundheitlichen Gründen... hab ich ein Verbot. Mach diesen Wechsel der Temperaturen einfach anders... rein ins Feuer und wieder raus... und wieder rein.

Ansonsten... ich fahre Rad, schwimme, spiele Squash und hab nen Garten.

Aprpops... treffen wir Dich da draussen?

1^waxy


na toll... dachte ich hab euch jetzt den ultimativen anti-kopfschmerz tipp gegeben. ;-) bei mir hilft bewegung und frische luft nämlich immer. leide allerdings auch nicht an migräne.

aber wenn das bei euch keine wirkung zeigt, fällt mir leider auch nichts mehr ein :-/ :°_

Aprpops... treffen wir Dich da draussen?

na logo. mir geht's da wie moonnight und gerade huskies brauchen ja besonders viel bewegung :=o und wenn ich nicht im spital bin, wird natürlich auch gesportelt. *:)

mZoo~nnixght


@ ALexandra

besorg dir auch einen Hund dann können wir zu 3. Prophylaktische Anti-Migräne-Gassi gehen ;-D ;-D

maoon nig}ht


Bei mir hilft bis jetzt wirklich nichts, ich hasse es. Kennt ihr das:

-Migräne:

Zu hell, zu dunkel, Kissen zu hart, dann zu weich, dann ist es zu laut, dann wieder zu leise. %-| %-| Alles bescheiden. :|N

A\l'exangdraxT


Moonnigt...ja, das kenne ich.

Ein Hundchen? Hätte ich sehr, sehr gerne. Aber wenn man ganztags berufstätig ist geht es leider nicht. Ich habe 3 Katzen.....aber die wollen nicht Gassi gehen.

m'oonnQigxht


Was hast du denn für faule Katzen :-o :-o :-o

Meine damalige Katze ist immer mit uns (unfreiwillig für uns) Gassi gelaufen. ;-D

Haben irgendwann dann mal ne Katzenleine besorgt. :=o :-p

m$oo"nnxight


Ach so, was nimmst du für Medikamente gegen deine Migräne?

AElexagnd<raT


Ich nehme Algifor 400... d.h. Ibupfrofen. Wenn es richtig heftig kommt gleich 2 auf einmal. Ich hatte mal Aulin... aber das Medi wurde wieder vom Markt genommen. Es hat gut geholfen. Was nimmst Du so? Bei leichten Kopfschmerzen reicht/reichen mir dann allerdings ein oder eben 2 Aspirin (500mg).

Meine Katzen sind faule Indoorkatzen. In der Nähe ist die Hauptstrasse und ich möchte meine allerliebsten Maunzer nicht verlieren. Aber sie haben ja ihren eigenen Balkon.

Triko hab ich auch an die Leine genommen als ich ihn seinen neuen Katzendamen vorstellt. Dies, dass er ihnen nicht gleich nachrennt. Heute müsste ich wohl auf eine Hundeleine umsteigen da sein dickes Katzenbauchi nicht mehr rein passt in die Katzenleine. :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH