» »

MS oder Borelliose? Was meint Ihr?

K@ikio74 hat die Diskussion gestartet


Hallo an Alle Forumsmitglieder!

Anfang Februar 2011 bekam ich eine dicke Sinusitis, betont rechtsseitig. Ebenfalls hatte ich da einen Backenzahn, auch rechts oben, welcher stark entzündet war. Leider ging ich nicht direkt zum ziehen....denn:

Am 03.02. bekam ich Sehstörungen auf dem rechten Auge: Farbensättigung stimmte nicht mehr und es war wie überbelichtet. Augenarztbesuch: Alles in Ordnung.

Überweisung an die Neurologie – am 08.02. kam ich dann ins Krankenhaus. Noch am gleichen Tag wurde VEP gemacht um den Sehnerv zu testen: War auffällig. Danach bekam ich direkt eine Lumbal-Punktion. 1.5 Stunden später die Meldung: Unauffällig.

Das ich im Sommer eine Zecke auf der Brust hatte, interessierte irgendwie niemanden und auch, dass gerade zufällig rechts bei mir harte Entzündungen waren, auch nicht.

Schädel MRT Termin war IM Krankenhaus leider nicht einrichtbar, mir unverständlich, aber ich erhielt am 08.+09.+10.02 eine Hochstoßcortison 1000mg Urbason Therapie. Hat nichts gebracht. Am 10. habe ich mich entlassen und am 12. hatte ich über eine ambulante Neurologin einen MRT Schädel Termin erhalten. Gesagt getan und hier der

Radiologische Befund des MRT:

Degradierte Bildqualität aufgrund nicht zu unterdrückender Bewegungsarktefakte.

Mehrere Strichförmige, T2 hyperintense Herdläsionen im Corpus Calossum, die größte im Centrum semiovale rechts.

Keine infratentoriellen Läsionen. Nach intravenöser Kontrastmittelgabe keine Blut-Hirn-Schrankenstörung. Das Ventrikelsystem ist mittelständig und nicht erweitert. Keine Liquorzirkulationsstörung, keine Balkenathropie, Groß- und Kleinhirngyrierung altersentsprechend normal. Anteilige Nasennebenhöhlen und Mastoyidzellen regulär pneumatisiert.

Beurteilung: Entzündliche Balkenläsionen ohne Zeichen einer akut entzündlichen Aktivität, vorrangig als Ausdruck einer MS unter Berücksichtigung des üblichen differentialdiagnostischen Spektrums.

Ein bis dahin ausstehender Wert des Liquors folgte nun fast 2 Wochen später:

Positive oligoklonale Banden im Liquor, Intrathekale IgG Synthese, Masern ohne Befund.

Ok ok – ich weiß, diese Banden sprechen durchaus für eine MS, aber halt nicht nur.

Ich habe im Liquor dem Wert IgM doch stärker erhöht, dieses IgG eigentlich gar nicht, liegt i.L. im Normbereich.

Albuminquotient ist auch ok, ebenso auch alle anderen möglichen Quotienten.

Ich versteh das irgendwie alles nicht und bin nun aber in einem Labor in Bochum gewesen, habe mir Blut für den LTT Test

abnehmen lassen. Das Ergebnis kommt nächste Woche Freitag.

Ich sperre mich nicht gegen MS, aber irgendwie ist mir das alles sehr suspekt was so in den Arztbriefen steht. Es passt vieles nicht zusammen.

Der Radiologe spricht von mehreren Strichläsionen. Ich selbst sehe nur 2-höchstens 3, wenn überhaupt. Auch mein Hausarzt, mein Orthopäde und mein privater Arzt des Vertrauens sehen nicht mehr...

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand mit dem Begriff STRICHFÖRMIG auskennt und mir dazu mal was sagen kann, denn eine wirklich Antwort habe ich bisher nirgends erhalten können.

Liebe Grüße! :)*

Antworten
s^ch<nattekrgubscxhe


Bei dieser Überschrift hatte ich schon vermutet, dass wir Laien hier Ärzte spielen sollen. Zum Glück hat es sich nur als Frage nach dem Begriff "strichförmig" erwiesen. Ergibt sich da nicht die Bedeutung aus dem Wort? Sehr schmal und langgezogen, eben wie ein Strich.

Bei der Befundung baue ich eher auf den Radiologen, denn das ist sein Fach. Auch wenn es da qualitative Unterschiede gibt. Bei Fragen würde ich aber einen anderen Radiologen dem Orthopäden oder Allgemeinmediziner vorziehen.

Kgik i74


Nein, dass hier keine Diagnose gestellt werden kann und soll, ist mir klar.

Mir geht es darum: Bei MS steht im Net immer was von RUNDEN Läsionen.

Ich habe aber strichförmige...kann ja sein, dass jemand den Unterschied kennt.

s}ch natxtterguuscXhe


Vielleicht gibt Dir [[http://www.ms-forum-weihe.de/forum/board_entry.php?id=16538&page=23&category=0&order=subject&descasc=DESC diese Beschreibung]] eine Antwort. @:)

Wjoodinxger


Hi,

klar kann auch eine Borreliose Herde im Gehirn machen, klar kann sie auch den Liquor verändern.

Aber:

Herde im Balken und oligoklonale Banden sind zusammenbetrachtet relativ spezifische Symptome für eine MS bzw. CIS.

Natürlich kann eine Borreliose alles imittieren aber die Banden sind dafür extrem ungewöhnlich dann müsste noch hinzu kommen das du eine Neuroborre bekommen hast und ausgerechnet die ersten HErde im Balken auftauchen..

Normalerweise wartet man nach dem ersten Stoß eine gewisse Zeit ab. Sollten sich die Beschwerden noch nicht zurückgebildet haben solltest du (falls es bei der Diagnose bleibt) nochmal 3-5 Tage diesmal mit 2g Urbason eine Stoßtherapie machen. Aber darüber einfach mit deinen Ärzten reden, ist aber wirklich wichtig falls es eine MS ist den Schub zu "unterbrechen" also dranbleiben..

WOoodixnger


Und ich würde mich nicht an der Form der Läsionen aufhängen, kann sehr vielfältig sein. Hast aber recht das sie meistens "rund" sind.

Du siehst die Läsionen doch im Bild müsstest doch sehen ob die Strichförmig oder rund sind?

K&ikJi74


Das sind MINI kleine Strichelchen, einer ist einen HAUCH länger, aber für mich persönlich sieht das fast nach nichts aus, aber, nun gut – ich habe mir nur Vergleichsbilder im Net angesehen.

Ja genau, NEUROborelliose hieß das, kam ich vorhin nicht drauf.

Meine Tendenz ging dahin, weil ich noch mehr Beschwerden habe:

Ständig wechselnde Gelenksbeschwerden: ISG, Schulter links und rechts, Nacken, Kiefereinbruch etc.

Dann habe ich seit letztem Jahr Allergien entwickelt, das spottet jeder Beschreibung – ich hatte bis dahin NIE irgendwas mit Allergien zu tun.

Kam bzw. kommt halt viel zusammen.

Ich werde im April in eine MS Ambulanz gehen, habe leider erst zum 11.04. einen Termin bekommen.

Bin ein SEHR kritischer Mensch und hinterfrage lieber einmal zu viel als einmal zu wenig, meine Vergangenheit ist daran "schuld" – leider habe ich schon öfter in meinem Leben Fehldiagnosen erhalten, das wäre nun nicht das erste Mal.

Stutzig hat mich gemacht, dass im Liquor alle Befunde top waren, auch die Quotienten von dem besagten IgG waren top im Normbereich, sogar im UNTEREN. Und im Bezug auf die Banden soll es eine IgG intrathekale Synthese sein? Meiner Meinung nach widerspricht sich das total.

Wie gesagt, wenns MS ist, dann ist es eben MS. Ich möchte nur nicht auf MS mit so Hammermitteln behandelt werden und dann stellt sich raus: Ist doch keine MS. Hatte bereits aus unserem Bekannten/Freundeskreis mit an MS erkrankten gesprochen und nicht einem waren in Ihrem Befund strichförmige Läsionen bekannt.

Bin kein Freund von Medikamenten und schon gar nicht – wenn ich diese mal auf Verdacht nehmen oder kriegen soll.

Cortison ist sicherlich ein SAUGUTES Notfallmedikament, aber eben auch mit harten Nebenwirkungen und ich denke: im NOTFALL sollte man sich nicht dagegen sträuben, aber schon – wenns eigentlich unklar ist und mal so ins Blaue verabreicht wird.

Bei mir ists leider so, dass ich fast immer DAS kriege, was in Beipackzetteln unter SEHR SELTEN bis NIE AUFTRETEND steht, also weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 :-/

_hPaGrvatix_


Ich versteh das irgendwie alles nicht und bin nun aber in einem Labor in Bochum gewesen, habe mir Blut für den LTT Test

abnehmen lassen.

Soweit ist weiß, sollte eine Borreliose-Serologie immer aus ELISA, Westernblot und LTT bestehen. Nur so erzielt man sichere Ergebnisse. Außerdem würde ich noch einen Vitamin B12 Mangel ausschließen lassen. MS, Borreliose und B12 Mangel sind vom Krankheitsbild sehr ähnlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH