» »

Brennende Schmerzen an Beinen und Kopf

S&poo[ky8x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Habe durchgehend brennende Schmerzen an Kopf und Beinen mit Kribbeln und Muskelzucken. Das ist sehr belastend. Im Januar wurde mein Nervenwasser untersucht (Aber nicht wegen diesen Beschwerden).

Beim berühren vom Kopf empfinde ich leichte Schmerzen, Ich denke ich habe ein Feuer im Kopf so brennt das, Schwankschwindel, Dauernd Schweißausbrüche habe ich auch. Ein Pochen am Kopf habe ich auch. Ich werde noch verrückt. Was könnte das sein??

Antworten
SZensuazlDielight


Hallo,

ich schlussfolgere die Nwasseruntersuchung hat wohl nix ergebn, oder doch ???

Wurde denn ein MRT gemacht? Was hat die neurolog. Untersuchung ergeben ???

Und was waren denn deine Beschwerden im Januar ???

greetz und gute Besserung natürlich :°_

SMp;ookxy80


ich schlussfolgere die Nwasseruntersuchung hat wohl nix ergebn, oder doch

nein alles okay

Wurde denn ein MRT gemacht? Was hat die neurolog. Untersuchung ergeben

Ja im auch im Januar vom Kopf – Ohne Befund

Und was waren denn deine Beschwerden im Januar

Kopfschmerzen, Druck auf Kopf, Kribbeln in den Beinen

S_ensuaolDeliQght


Und was waren denn deine Beschwerden im Januar

Kopfschmerzen, Druck auf Kopf, Kribbeln in den Beinen

Kann noch nicht so richtig den Unterschied zw. Januar und jetzt erkennen ":/ ???

Wurde das MRT nur vom Kopf gemacht ??? Oder auch HWS abwärts... ???

Hast du schon etwas rausgefunden, ob etwas déine Beschwerden lindert ??? ( Wärme, Kälte, Bewegung, "Stimmulierung", ...)

Kenne das, wie du es beschrieben hast, als Empfindungs- oder Sensibilitätsstörungen, oder ists anders ???

S+poo1ky80


damals war es nur ein druck auf den kopf. jetzt sind es brennende schmerzen in kopf und beinen. wie wenn ein feuer lodert. muskelzucken, kribbeln in den beinen, wie ameisenlaufen und wie elektrisieren.

MRT von Kopf im Januar, MRT von Lendenwirbelsäule im November

Wenn ich etwas kühles auf den Beinen tue, wird es an der stelle besser. Ausserdem ist kurze Linderung zu spüren wenn ich die Beine schüttle, aber sobald ich sie ruhig halte fängt es wieder an

Swpookxy80


was vergessen...

meine zungenspitze brennt noch

S,ensu2alDelxight


":/

Wurden schon Messungen anhand von elektrischen Impulsen im Nervensystem an dir vorgenommen ??? wie bspw. SEP (Somatosensibel evozierte Potentiale), MEP,... o.ä. Untersuchungen ???

Für mich als Laie, klingt es nachwievor wie Probleme im Nervensystem, fand aber die Diagnostik da auch nicht so hilfréich, aber könnte ja bei dir anders sein, falls noch nicht gemacht...

S>ensualeDelixght


habe gerade gesehen, du hast schon viele solcher Beiträge geschrieben :-/

da wurden dir schon viele Tipps gegeben

ja das ist bei mir auch so..habe angst schlimm krank zu sein. ich beobachte immer viel an meinem körper und denke mir dann: 'hm komisch das war doch gestern noch nicht so" wie komm ich da nur wieder raus wenn es doch so sein sollte?

hast du denn jetzt zwischenzeitlich mal den Weg zum Psychologen gewält, was bezüglich hypochond. Ader getan ???

Demzufolge scheint mir eher die Ursache ggf. doch eher psychisch zu sein und in Folge körperliche Auswirkungen bei Dir zu haben.

Denn deine "Angst" ist ggf. nicht normal, schon gar nicht konkretz in Richtung schlimm krank zu sein :-/

SKpook$y8x0


Wurden schon Messungen anhand von elektrischen Impulsen im Nervensystem an dir vorgenommen wie bspw. SEP (Somatosensibel evozierte Potentiale), MEP,... o.ä. Untersuchungen

also die letzten untersuchungen der nervenströme wurde im November 2010 gemacht..Mir wurde gesagt ich hätte Super schöne Nerven

hast du denn jetzt zwischenzeitlich mal den Weg zum Psychologen gewält, was bezüglich hypochond. Ader getan

ja bin in behandlung. habe aber nur jeden monat einen termin..ist das nicht zu wenig?

R%usGse<ll4


ja bin in behandlung. habe aber nur jeden monat einen termin..ist das nicht zu wenig?

Was ist denn das für eine Behandlung?

Slpookxy80


psychotherapie

R4usswell4


Ich kenne keine Psychotherapiemethode bei der die Sitzungen nur einmal im Monat stattfinden. Üblich sind wöchendliche Termine, oder wenigstens 14 tägige. Bei einigen Psychotherapien sind auch 2-3 Sitzungen die Wochen üblich.

Wie lange dauern diese Psychotherapiesitzungen?

S<poKokUy80


20-30 Minuten

RZusdselLl4


Lieber Spooky

Du bist mit Sicherheit nicht in Psychotherapie. Eine Psychotherapiesitzung dauert immer 50-55 Minuten. Dein Psychiater führt offensichtlich nur ärztliche Gespräche mit dir durch.

Rhussexll4


He Spooky,

hast Du eigendlich jemals einen Antrag auf Psychotherapie unterschrieben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH