» »

Seltsames Gefühl im Kopf u.a.

N/elxa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit wenigen Monaten oft ein seltsames Gefühl im Kopf. Es ist, als wäre ich benebelt, als hätte ich Truxal, Atosil oder ähnliches genommen (das habe ich aber seit fast drei Jahren nicht mehr genommen). Schwindlig ist mir dann selten und, wenn überhaupt, nur ganz leicht. Kopfschmerzen habe ich seitdem auch öfter, ich vergesse oft etwas und meist entfallen mir auch die Worte, bzw. ich habe Probleme, das passende Wort zu finden.

Muss ich mir da jetzt Gedanken machen? Wo könnte das denn herkommen? Keine Angst, ich bin kein Hypochonder. Ich finde das Ganze nur etwas seltsam...

Liebe Grüße,

Nela :)*

Antworten
N5exla


Achso, ich bin auch imemr furchtbar müde, egal ob ich lange genug schlafe, oder nicht. Kleines Blutbild vom Februar ist i.O., also kein Eisenmangel.

RPussexll4


Schau mal hier: [[http://www.dorisregina.de/larvierte_depressionen.html]]

N?elxa


Danke, Russell4. Das kann ich mir gar nicht so recht vorstellen. Ich meine, ich kenne Depressionen und die haben sich bei mri noch nie so ausgedrückt (ok, eine larvierte hatte ich auch noch nicht). Es gäbe auch keinen Auslöser dafür :-/ Und vieles von der aufgeführten Symptomatik ist auch gar nicht vorhanden :-/

R0ussJell4


als wäre ich benebelt, als hätte ich Truxal, Atosil oder ähnliches genommen (das habe ich aber seit fast drei Jahren nicht mehr genommen). Schwindlig ist mir dann selten und, wenn überhaupt, nur ganz leicht. Kopfschmerzen habe ich seitdem auch öfter, ich vergesse oft etwas und meist entfallen mir auch die Worte, bzw. ich habe Probleme, das passende Wort zu finden.

Das jedenfalls sind Symptome die bei Depression und Angststörungen sehr häufig vor kommen.

Nze>la


Ja... Ich habe eine Angststörung, aber ich habe andere Symptome, wenn ich welche habe. Ich bin mir eigentlich sicher, dass die "Symptome" nicht durch Angst ausgelöst werden. Sonst hätte ich hier nicht geschrieben. Warum sollte ich plötzlich andere Angstsymptome aufweisen als sonst. Davon mal abgesehen, dass es mir bzgl. der Angst im Moment gut geht.

R`u=sseTlZlx4


Warum sollte ich plötzlich andere Angstsymptome aufweisen als sonst.

Weil Symptome wechseln können. Hier eine Liste der häufigsten Angstsymptome: [[http://angstportal.de/SY01---Ueberblick-ueber-Symptome.html]]

Nmela


Hmmm. Ich finde es seltsam, weil ich es so gar nicht mit Angst in Verbindung bringen kann :-/ Nun, ich werde es sehen. Wenn ich Ende der Woche bei meiner Psychiaterin bin, werde ich es mal ansprechen.

R:ussnell4


Wenn ich Ende der Woche bei meiner Psychiaterin bin, werde ich es mal ansprechen.

Gute Idee!

N el5a


Also, meine Psychiaterin wusste nicht so recht, was sie damit anfangen soll. Von meinem Hausarzt habe ich eine Überweisung zum Neurologen bekommen. Beide glauben nicht, dass es sich um eine Larvierte Depression handelt o.ä. Aber eine Idee, was es ist, haben sie auch nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH