» »

(Seit 2 Wochen) Stechender Kopfschmerz (Schläfe/Auge)

L>eo:n20x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich (24) muss nun mal wieder das Forum in Anspruch nehmen.

Habe seit 2 Wochen nun immer wieder stechende Schmerzen an der linken Schläfe, bzw der Hauptschmerz befindet sich in den Phasen dann am linken Auge. Es fing vor 2 Wochen plötzlich nachts an, 3 Tage hintereinander wachte ich früh morgens zwischen 3 und 5 Uhr auf, und spürte eben diesen heftigen stechenden Schmerz, wobei ich anfangs noch dachte es sei ausschließlich das Auge. Innerhalb der 2 Wochen kam er nachts nun eigentlich relativ selten wieder, dafür aber zum Teil mehrmals(manchmal auch nur einmal) täglich(meistens ungefähr immer zur selben Uhrzeit). Der Schmerz dauert immer etwa ca 30 bis 120 Minuten an. Vorher um halb 11 hatte ich wieder eine 30 Minütige Attacke. Dafür aber z.b. gestern gar nichts. Auch letzte Woche war es z.B. mal 2 Tage komplett ruhig, wechselt also immer mal wieder.

Wie gesagt war ich anfangs der Meinung der Schmerz wäre nur im Auge, allerdings muss ich nun sagen das er schon von der Schläfe ausgeht,sich aber im Auge heftig äußert(allerdings nur in Form von Schmerzen, am Auge selber sieht man egtl. nichts) .

Letzte Woche war ich erstmal beim Hausarzt, dieser meinte es sei auf jedenfall nichts schlimmes, aber ich solle zum Neurologen um genauer zu Wissen was das sein könnte, bzw um es behandeln zu lassen. Er sagte es könne sich ggf um Cluster-Kopfschmerzen handeln. Werde so bald wie möglich dann zu einem Neurologe gehen.

Mein Hauptproblem momentan ist einfach wieder diese blöde Sorge was schlimmes zu haben(Tumor etc.). Ich bin ein ziemlicher Hypochonder, allerdings konnte ich diese Sache die letzten Jahre recht gut abstellen, aber gab davor mal ein relativ heftige Zeit, in der ich alle möglichen Krankheiten "hatte". Ich denke momentan fast die ganze Zeit, wenn auch nur unbewusst an diese Schmerzen und an meinen Kopf, und was das sein könnte. Ich weiß wieviel die Psyche auslösen kann und könnte mir vorstellen dass das permanente "daran denken" nicht gerade zur Besserung beiträgt, bzw die Sache vllt sogar mittlerweile auslöst(?).

Naja vielleicht hat(te) hier ja sonst jemand ein ähnliches Problem oder weiß genauer was das sein könnte. Wäre für jegliche Rückmeldung dankbar.

Gruß Leon

Antworten
HH Ruxpp


Hallo Leon,

da Dein Hausarzt den Verdacht auf Cluster-Kopfschmerz geäußert hat, hier findest Du eine Liste mit Ärzten die sich damit auskennen sollten:

[[http://www.ck-wissen.de/ckwiki/index.php?title=Cluster-Kopfschmerz_%C3%84rzte_und_Kliniken]]

Mit dem Hinweis auf den Verdacht Deines Hausarztes und daß Du noch keine geeignete Behandlung hast, solltest Du dort einen zeitnahen Termin bekommen.

Hast Du während der Attacken noch Begleiterscheinungen wie ein tränendes Auge oder eine laufende und/oder verstopfte Nase?

Ganz typisch bei CK ist die Unruhe und der Bewegungsdrang während der Attacken, sich hinzulegen ist meist unmöglich und verstärkt den Schmerz sogar.

Weitere Infos findest Du im CK-Wiki und im Forum von:

[[http://www.ck-wissen.de/]]

Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit

Harald Rupp

CKS Selbsthilfe Nordbayern

Lreons2E02


Hallo

Danke für die Antwort und sorry das ich erst jetzt zurückschreibe.

Danke für die Links. Ich war letzte Woche beim Neurologen, dieser meinte auch es sei Clusterkopfschmerz, hat unter anderem auch ein EEG gemacht, dies war komplett in Ordnung.

Als Begleiterscheinung hab ich eine verstopfte Nase, auf der linken Seite. Auge tränt nicht und ist eigentlich auch nicht wirklich rot.

Ich hab nun Asco Top Nasal verschrieben bekommen, musste es bisher nun zweimal anwenden, hatte egtl sehr gut geholfen.

Hoffe aber insgesamt trotzdem das es bald wieder vorbeigeht, der Neurologe meinte es sei vorallem im Frühling/Herbst eine verstärkt auftretende Sache. Hoffe darum das es nicht zur Dauerangelegenheit wird. Die Attacken ansich sind zwar immer übel, aber das schlimmste daran ist meine Hypochondrie. 5 Jahre hatte ich damit keine Probleme mehr, nun tauchte diese Cluster Sache auf, und ich dreh wieder am rat und habe Todesängste. Aber gut, das ist ein anderes Thema.

Danke nochmal und auch alles Gute.

Gruß Leon

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH