» »

Pochen im Kopf nach Anstrengung

Bbug6sBu&nny0b0 hat die Diskussion gestartet


Ich habe festgestellt, dass ich nach starker körperlicher Anstrengung (anstrengender Sport) manchmal kurzfristig ein Pochen im Kopf spüre, d.h. ich kann meinen Pulsschlag spüren. Dies vergeht dann wieder, wenn die körperliche Belastung zurückgeht. Nun meine Frage:

Ist dies "normal" oder deutet dies doch auf eine organsiche Ursache, z.B. Aneurysma hin?

Gestern habe ich ein Pulsieren im Hinterkopf verspürt, das einige Stunden anhielt

Antworten
BXugAsBun=ny0x0


ich habe auch in ruhe immer mal ein pulsieren am hinterkopf

S<unf'lowerx_73


Habe ich auch; ist bei mir Migräne, die durch körperl. Überlastung bzw. Überhitzung des Kopfes (wenn ich so richtig knallrot werde) ausgelöst wird.

M]is6s_xT


Könnte durch Pressatmung kommen. Schau halt immer, dass du regelmäßig und gut ein und ausatmest. Ansonsten passiert das halt öfter, auch mir, ich glaube das ist nicht so tragisch ;-)

M iws6s_xT


oder sosnt einfach mal Blutdruck überprüfen lassen ;-)

BGugsBusnny0x0


mein blutdruck ist eigentlich im normalbereich. was mich grad stutzig macht. hatte gerade eine messung von 114/46+

BzughsBuinny00


gerade wieder 117/47.

BTug=sBu=nny00


habe mal aus neugier am anderen arm (rechts) gemesen. Blutruck 120/88. was sagt mir das ???

AYbbylZicioxus


Also meiner Meinung nach ist 46 als 2. Wert aber extrem niedrig ":/ das hatte ich in schlimmsten Blutdruckzeiten kombiniert mit 89 oder so aber nicht mit so einem hohen 1. Wert.

B6ugbsBuRnnyx00


und an was kann das liegen?? arzt sagt das es optimal ist...finde den wert aber auch zu niedrig

MUis{s_T


Nicht böse gemeint aber.. kann es sein, dass du Hypochonder bist? Du hast ziemlich viele Beiträge geschrieben wo du Angst um deine Gesundheits hast.

Wenn der Arzt sagt es ist ok, dann vertrau ihm doch! Er hat nicht umsonst jahrelang studiert ;-)

BJugsBununy0x0


hypochonder hin oder her..46 als 2. wert ist trotzdem zu niedrig..und das ist nicht nur meine meinung

r8osa_Flijnde


mag ja sein, daß der wert niedrig ist, aber es gibt durchaus patienten, bei denen sich das nicht unbedingt bemerkbar macht. das heißt, sie spüren das gar nicht.

wenn es dir sorge bereitet, dann kannst du dem niedrigen blutdruck mit viel bewegung, ausreichend trinken und wechselduschen entgegentreten. diese maßnahmen kurbeln den blutdruck an.

warum du dir jetzt allerdings sorgen machst, verstehe ich auch nicht so ganz. solange du keine probleme mit dem blutdruck hast (schwindel, schwarzwerden vor augen, müdigkeit), lass es doch einfach so wie es ist und freu dich, daß er nicht zu hoch ist.

B3ugsIBunznyx00


nochmal ne frage zum kopf..ist das normal das man eine mulde im hinterkopf hat?

B'ugs^Bunny0x0


mein pulsschlag ist manchmal am hinterkopf tastbar...also wenn ich hinlange pocht es. ist das auch normal??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH