» »

Schmerzen überall, aber kein Arzt kann mir richtig helfen

H0oogse?veexn hat die Diskussion gestartet


Hallo erst mal zusammen ich weiß zwar ich ob das jetzt das richtig Forum ist für meine "schmerzen" weil es gibt soviele themen und wenn ich die durchlese tappe ich ständig im dunkel =( weil die sachen die ich habe nie auf einen der beiträge passt deswegen probier ich es jetzt mal hir und hoffe auf hilfe?!

Erst mal zu mir ich bin 19 und 67 kg 170cm

ich nehme keine medikamente. Mandeln sind drausen

Raucherin :=o

Es began 2008/2009 nach der Op ein paar monate später bekam ich eine starke grippe artige erkältung sprich 2 wochen antibiotika und dann begann die ganze sache zu amfang wurd ich fast jedes quatal 2 mal krank auch wenns nur kleine sachen waren zu dem zeitpunkt muss ich sagen nahm ich noch die pille dann kamen die gelenk schmerzen und muskel schmerzen daszu hab manach mal beim laufen meine beine nicht mehr gespührt war beim notarzt hat blut abgenommen gicht und reuma negativ colestern 400 okay ab zum hausarzt > diätplan dadurch 15 kilo abgespeckt schmerzen waren aber immer noch da (war mitlerweile bei vielen ärtzten aber keine konnte was sagen) =( die schmerzen sind in den beinen im bauch in den gelenken meist hände rücken schulterblätter brustbein schlüsselbein obwohl das neu dazu gekommen ist + rippen hüfte und becken und mittig im bauch raum, meist sind das schmerzen die in interwallen kommen mal druckschmerzen oder einfach ein stechen. zum abend wird mir immer ganz bange weil ich während ich einschlafe aufhöre zu atmen und mir ab und zu schwindelig wird als ob ich getrunken hätte ich geh dazu immer mit der wärmflasche ins bett und am morgen sind die schmerzen wieder weg blos gegen mittag sind sie wieder da =( aber sehr unterschwellig zurzeit habe ich gemerkt das ich allergiene aufweise wie Birke zu Apfel vertrag ich beides nicht stänidg der gebrauch von nasen spray wegen verstopfter nase

Ich weiß einfach nich mehr weiter die pille habe ich abgesetzt aus den gründen da es mir dadurch evt. besser geht (für kurze zeit tats dies auch) und weil mein freund gemerkt hatte das ich mich verändert hatte und ständig aggresiv gewesen bin war aber auch nur sehr kurzfristig

dazu kommen nevosität und konzentrations störungen die mir voher nie aufgefallen war bis ich dann mein abi machen wollte ... wenn ich mich mit körperlicher arbeit beschäftge is es nicht mehr da aber dann am abend nur noch schlimmer und unkontrollierter

Wenn ich autofahre komm ich mir immer so vor als ob ich unterzuckert bin und jeden moment einfach wegtrette bekomm schwitzige hände und mir wird heis am ganzen körper was mir immer sehr viel angst macht und ich kaum noch mit den auto fahrer..

nun ja jetzt stell ich euch die frage für eine kleine diagnose und sorry für den langen text (vorgechichte eben)

Ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet ,...

grüßle und danke im vorraus :)z

Hoogeveen

Antworten
s|innundsVinnlixchkeit


Schau mal ob bei dir in der Gegend ein Schmerzzentrum gibt, da sind die Ärzte erfahrener.

Meine Freundin hat sehr seltene Rheumaart, hatte aber davor eine Tour durchgemacht bis jemande es bestätigt hat.

Die Krankenkassen hat es nicht bestätigen wollen, weil sie dadurch arbitsunfähig wird, sie hat ständig starke Schmerzmittel genommen, sie wirkte als ob sie auf Drogen wäre (im Grunde sind starke Schmerzmittel auch nicht besser).

Umstritten aber hilfreich ist auch ein guter Heilpraktiker. Am besten eine Empfehlung von Bekannten, Arbeitskollegen.

Im Gegenteil zu Ärzten gehen Heilpraktiker der Sache auf den Grund und seriöse schicken dich auch zum Arzt mit dem Hinweis wo man ansetzen muss. Das "Geheimnis" der Heilpraktiker ist ...du musst sie zwar selbst bezahlen aber dafür nehmen sie sich richtig Zeit.

MEarrrLyPo:ppi%ns


guck dir das hier mal an [[http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Fibromyalgie/]]

ich bin auch gerade dabei eine Diagnose zu finden, mein Doc hat schon sowas angedeutet, Symtome sind genau so wie bei dir.

HoooLgeveexn


danke für die schnelle hilfe

an sinnundsinnlichkeit :

ich versuche immer auf schmerzmittel zu verzichten und mit den heilpraktikern hab ich in meinem kreis auch nur schlechte erfahrung gemacht .. =( auser mit globuli hatte ich bis jetzt große erfolge. (eigen studie)

Rheumtest wurden bei mir schon duchgeführt alle im niedgrigsten bereich der skalar .. genau so wie gicht

an MarryPoppins :

meine mutter hat auch fibro aber schon wieder abklingend also sozusagen längst vorbei die wissenschaftler sind sich dessen nicht sicher ob diese "noch nicht wirklich eingetragene" krankheit vererbar ist weil sonst könnte ich mir das erklären. weil auf das pfeiffer drüß. fieber hab ich mich auch schon testen lassen negativ auf pilz auch negativ wie schon oben erwähnt gicht und rheuma auch in sehr tiefen negativen bereich

Aber ich weiß noch das ich vor 3 jahren c.a eine kleine wirklich kleine zecke am schenkel hatte die so klein war das man sie fast wie ein schwarzer punkt hätte halten können. aber daraus wurde nichts schlimmeres also kein roter kreis oder so könnte das trotz dem biss evt. die folgen daraus sein?

ich möchte nich umbedingt wieder zum arzt weil der hält mich mitlerweile für einen Hypochonder! was ich noch vergessen hatte zu erwähnen mittlerweile kommen meine ganzen "Adern""Aterien" zum vorschein also ich seh sie halt extrem blau (also nich so das se jetzt sich hervorheben das nich) sie sind einfach extrem sichtbar egal ob an der brust oder an den beinen .. ich denk ich jedes mal das ich kurz vor ner trombose stehe.. :-X

mGietHze7x6


Hey

Mir tönt dass alles total nach Borrelien. Ganz viele beschreiben deine Symptome, auch dass sichtbar werden der Arterien.

Such dir einen Spezialisten über den Borreliose und FSME Bund.

"normale" Ärzte sind mit Borreliose nicht so bewandert

lg

HbooMg#eveexn


ja aber ich meine ich hab sie damals richtig entfernt und es war ja nich mal ein roter punkt oder sowas ähnliche ":/ und FSME bin ich gegen geimpft.. (glaube ich zumindest) aber naja man kann sich mal drauf testen lassen danke..

S/ilverfPearxl


Ich würd auch mal auf Borrelien testen lassen. Die haben nix mit FSME zu tun und eine Borrelien-Infektion kann auch mal unerkannt verlaufen.

Hdoog5exvexen


ich habe mir grade den flyer auf der seite durchgelesen und zum größten teil sind die symptome übereinstimmend .. aber ich meine helfen denn dann noch antibiotika wenn ich die geschichte schon seit 3 jahren habe (c.a)?

ich werde dann am donnerstag einen termin ausmachen weil mittwochs nachmittags hat meine arzt geschlossen ... und dann werd ich ihn mal drauf ansprechen

wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das man die boreliose im blut (jetzt angenommen bei mir) feststellen kann?? wird sie dann nach c.a 3 jahren positiv ausfallen weil es heist zu anfang kann diese nicht festgestellt werden bzw kann auch negativ ausfallen?

_{PafrvaMtix_


Eine chronische EBV-Infektion wäre auch noch möglich.

Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn du mal dein letztes Blutbild rein stellen könntest. Wurdest du auch mal auf Nährstoffmängel untersucht (Eisen, Vitamin B12, B6, Magnesium, Kalcium...)? Ist deine Schilddrüse in Ordnung?

H&oo(gevexen


Also meine 2 letzten großen Blutteste:

Der erste der Auffällig war Cholsetrin bei über 400 und (entzündungs "balken") ich hab den namen dafür vergessen.. irgend was mit K-... oder so .. naja aufjedenfall lag er sehr weit rechts auserhalb des normalwertes vom balken.

Der 2te test ergab: Cholsterin bei unter 200 Entzündungs grad vill 2% über den mittelwert. was mich selbst sehr geschockt hat

Mein jetztiger IST zustand ist wie folgt:

Sehr heufig eine Art des Schwindels beim Laufen und Aufstehen (benommenheit), Blutdruck und Puls aber wiederrum normal .. zwischen 130-110/ 70-85, Müdigkeit sowohl am abend wie auch am morgen, schmerzen sind immer noch vorhanden mal wie immer im rücken in den beinen (gedanken einer thrombose verfolgen mich)kann aber auch an den neuen schuhen liegen, handgelenke + versteifung, unterer rippen bogen + brennen in der mitte am brustbein, brennende "bewegungsschmerzen" von linke brust in die schultern.

aufgrund das ich jetzt ein gesundheitszeugniss benötige und ich deswegen ja zum hausarzt gehe muss um mich weiter leiten zu lassen (nächste woche) werde ich folgende themen ansprechen auf die ich dann getestet werden möchte.

:[]

- Borelliose

- MS

- Schilddrüsenüberfunktion/ unterfunktion

- und ein erneutes "großes Blutbild"

auf die hoffung das meine "probleme" die nicht nur ich habe gelöst werde =)

:p> schönes sonniges wochenende wünsch ich euch im vorraus :p>

*:)

HIoogIevexen


was mir noch eingefallen ist was ich grade im moment habe ist ein leichte überlkeit gefühl aber unterdrückbar ich weiß zwar nich ob es am essen liegt oder aam trinken (gerne cola light, eistee aber auch viel wasser *still* kann icih 3 liter davon trinken ... ich weiß einfach nich mehr weiter .. mal sehen was sich dann nächste woch so ergibt .. ich hoffe nichts schlimmes.. :-/

H1oogemveexn


An _Parvati_ :

EDV wurde ich bereits getestet war negative hätte auch nicht wirklich sein können auf grund dessen das antibiotika angeschlagen hat ... aber mitlerweile hat sich das "häufige Krank(seins) bild" gemildert – war bis jetzt nicht mehr krank

*letzte erkrankung an Silvester 1-2 wochen

H{oogevfexen


Daher das ich zurzeit Alleinunterhalter bin wie ich sehe ... :°(

hab ich neue Blutergebenisse

Also:

>Negative gestestet wurde:

Schilddrüssen und Borellien

>Was auffällig ist :

GPT bei 48 U/l

Arzt hatte nichts dazu gesagt habs erst gesehen als ich das Ergebniss kopiert bekommen habe.

Cholserterin bei 191 mg/dl

HDL = 67 mg/dl

LDL = 111 mg/dl

LDL/HDL- Cuotient = 1.7

Erythrozyyten bei 4.89 /pl

Hämatokit bei 42.9 %

Thromboszyten bei 192 /nl

Zurzeit spinnt mein linkes Bein rum immer Kribbeln, Stechen, Ziehen, Taubheit und gestern ein eiskalter Fuß gehabt, mein HA hat nur den Puls an beiden stellen ertastet(also Fußrücken und Sohle) und hat gemeind ist keine Thrombose und ich sollte dann noch mal zum Orthopäde und mein Rücken untersuchen lassen + Becken und wenn es das nich wäre dann sollte ich zum Neurologen der soll die Nerven überprüfen.

Dazu kommt das ich relative heufig Kopfschmerzen hatte nur ganz leicht nich übermäßig dazu (wie jeden Abend wo die schmerzen auftreten beim Liegen) Sehströungen und Schwindelgefühl aber auch mittlerweile Tagsüber.

Ich verstehe es einfach nich ich hab doch kein Sprung in der Schüssel %:| das ich mir den scheiß immer nur einbilde – mein HA :[] denkt schon das ich nen Hypochonder wäre genau so wie meine Fam.

Ich würd mich über neue antworten freuen =)

*:)

Hroogeaveexn


Ich bin mal wieder da ;-) um das neustes zu berichten

meine zipperle haben etwas nachgelassen aber naja jetzt kommt was ganz komisches dazu ...

Es fing an gestern Abend ein ziehen von der Brust zur Achselhöhle bis in den Arm mein bester freund die Wärmfalsche hatte diesmal keine gute hilfe geleistet aber ich konnte einschlafen. Am morgen war auch fast alles weg doch dann faste ich in die Achselhöhle und verspührte druckschmerzen die sich auf die ganze oberer brust und zur hälfte nach unten zog okay hatte ich mir gedacht was zum hencker is das den jetzt schon wieder nun gut ich bin dann zur arbeit und mein puls schoß in die höhe war zwischen 90-110 aber der blutdruck blieb normal 120/80 im durchschnitt hatte mir wieder das schlimmste ausgedacht ... dann am mittag wo ich nach hause ging wurde es immer schliimmer und hab beim arzt angerufen und durfte auch gleich kommen der aber *wie immer* nichts feststellen konnte er hatte mich mit der hebetechnick etwas wieder eingerengt aber das war nich die entscheidende stelle hatte meinen blutdruck abgehört und dazu meine pumpe aber er hielt es alles für normal und jetzt am abend wo ich hir liege und das schreibe hab ich einen weiteren schmerzpunkt feststelen können wenn man sich unter den arm (linke seite) auf den rücken kratzen will da ist auch noch ein ziehen bzw druckpunkt feststellbar ab und an fühlt sich der ganze arm auch sehr betäubt an was ich regelrecht nervös macht weil ich der meinung bin ich ende stehts einem herzinfarkt .. =(

kann mir den wirklich keiner da drausen helfen ??

Rnemu\-l:a


ich sollte dann noch mal zum Orthopäde und mein Rücken untersuchen lassen + Becken und wenn es das nich wäre dann sollte ich zum Neurologen der soll die Nerven überprüfen.

Hast du das denn mal machen lassen? Wenn dein HA immer nichts findet musst du mal zu anderen Ärzten gehen. Es kann sein dass all deine Beschwerden von Problemen mit der Wirbelsäule kommen.

Mein erster Gedanke war aber auch Borreliose. Du sagtest zwar dass der Test negativ ausfiel, aber was für ein Test wurde denn gemacht? Da gibt es ja verschiedene und manche sind nicht so zuverlässig wie andere.

Weiter oben empfahl Parvati das Blut auch mal auf Mangelerscheinungen zu untersuchen, wurde das gemacht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH