» »

Muskelatrophie am Daumenballen?

MUimimxaus5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin zwar nur noch sehr selten in diesem Forum und wenn,dann schaue ich nur kurz rein,aber im Moment mache ich mir wieder rießige Sorgen,deshalb muss ich mal wieder einen Beitrag schreiben...

Letztes Jahr hatte ich ja meine Ängste vor ALS hier geschildert und die Ängste sind nach wie vor da.

Vor allem,da immer mehr Symptome dazu kommen,die einfach sehr beängstigend sind.

Was ich schon lange nicht mehr getan habe,ist,etwas über diese Krankheit im Internet nachzulesen,war nur ab und an in diesem Forum hier.

Heute hat es mich aber wieder gepackt und ich habe nach Bildern gesucht,auf denen Atrophien an den Daumenballen dargestellt werden.

Ich bin dadurch auf ein Englisches ALS-Forum gestoßen. Dort haben zwei Forumsmitglieder die Fotos ihrer Hände eingestellt,die eventuell Atrophien des Daumenballens zeigen.Ich weiß leider nicht genau,ob diese Personen auch wirklich krank sind,oder auch nur Angst haben es zu sein,da ich bei den englischen Texten nur Bahnhof verstehe...

Bei diesem Bild hier:

[[http://de.myalbum.com/Album=QOVBCBP4]]

kann ich aber Ähnlichkeiten zu meinem Daumenballen sehen,es ist zwar nicht ganz so extrem,aber es zeichnet sich,wenn ich meine Hand etsprechend halte ähnlich ab.

Hier ein zweites Bild:

[[http://img132.imageshack.us/i/hands1k.jpg/]]

So ähnlich sieht auch meine Hand aus,wenn ich meinen Daumen nach außen strecke...es sind drei Vertiefungen zu sehen.

Nun eine Frage an Euch,hat jemand ähnliche Merkmale am Daumenballen?

Das könnte mir viell.ein wenig die Angst nehmen.

Aber da nur meine rechte Hand davon betroffen ist...beunruhigt das natürlich ungemein,zumal ich das vor ein paar Monaten noch nicht an meiner Hand sehen konnte...und diese Stelle auch häufig zuckt.

Habe momentan auch extremen Lufthunger und muss ständig gähnen...diese Phasen gehen immer einige Tage und sind echt schlimm. Dies ist ja auch so ein Symptom,was bei dieser Krankheit vorkommt,habe ich im nachhinein gelesen.

Wäre wirklich sehr froh,wenn mir einge von Euch antworten könnten,da mich das mit meiner Hand echt fertig macht.. :-(

LG

Antworten
EXhemaCliger 7Nutzer (x#325731)


Bei einer Athrophie des Daumenballens fällt mir als allererstes ein fortgeschrittenes Karpaltunnelsyndrom ein und kein ALS. Aber du solltest etwas gegen deine Angst unternehmen.

MXimiHmauxs5


Hallo Mellimaus,

jetzt habe ich gerade nen langen Text geschrieben und jetzt ist mir der Computer abgestürzt,also fasse ich mich jetzt kurz.

Ein Karpaltunnelsyndrom ist es nicht.Das wurde schon untersucht. Nervenleitgeschwindigkeiten waren ok.

Bin schon in Therapie,verliere aber so langsam den Glauben in die Therapeuten.

Habe in der Hinsicht schon mehrere schlechte Erfahrungen gemacht.

Wenn ich mit meiner jetztigen Therapeutin über meine Ängste wegen dieser Krankheit spreche,dann wirkt sie genervt und sagt,dass sie nicht weiß,wie sie mir da helfen soll.

Obwohl ich ja noch garnicht oft bei ihr war.

ich traue mich schon garnicht mehr das Thema anzusprechen.

Also stelle ich mir die Frage,macht das dann überhaupt einen Sinn ???

Sieht so aus,als müßte ich allein damit klarkommen.

kann sich sojemand überhaupt Verhaltenstherapeutin nennen,also ich weiß nicht...

Habe ja nun auch schon seit fast 8 Monaten Zuckungen am ganzen Körper und ein Schwächegefühl mittlerweile in beiden Händen und Füßen vor allem spürbar,wenn ich im Stress bin.Sowie auch noch einige andere Symptome.

Das sich mein Daumenballen so verändert macht schon wahnsinnig Angst,weil das ja leider nix mehr mit der Psyche zu tun haben kann...aber ich versuche mir immer wieder einzureden,dass das schon immer so bei mir war,aber dann hätte es mir ja vorher auch schon auffallen müssen...

Naja,kann wohl nur eins tun,und das ist abwarten,was die Zeit bringt..und viell.sieht ja bei dem ein oder anderen der Daumenballen ähnlich aus und kann mich damit ein wenig beruhigen...

LG

Mcale4ena201x0


@ Mimimaus

ich kenne Deine Beiträge von früher noch...

ich bin auch eine ALS-Ängstige... ich beobachte meinen Körper auch ständig... bzw. hab ich gemacht. meine Muskeln rechts sind grundsätzlich anders verteilt wie links. in der rechte Wade habe ich eine Delle – im Schienbeinmuskel hab ich ein "Eck" – meine Daumenballen sind auch ziemlich unterschiedlich und im rechten hab ich auch ne Delle – mein linker Oberschenkel tut mir weh und ist auch viel kleiner als mein rechter... was ich Dir sagen will: ich habe das seit 8 Monaten (wie Du) und ich kann immer noch alles machen: gehen, laufen, kochen, Tastatur tippen usw. Und Du doch auch... sonst hättest Du Deine Ausfälle bestimmt schon längst bemerkt und hier hingetippt.

Dein Gähnen: bei ALS gähnt man nicht nur ein paar müde Tage sonder nonstop durch... man gähnt unkontrolliert, lacht unkontrolliert und weint unkontrolliert... tust Du auch alles nicht!!!

Ein Muskelschwund kann kein Muskelschwund sein, wenn man trotzdem noch alles machen kann. Wo kein Muskel mehr ist, da ist auch keine Kraft mehr... und zwar nicht nur kurzzeitig zittrig sein und vor Überanstrenung schwach sein... sondern man kann Dinge schlichtweg einfach nicht mehr halten!!!

Wenn ich mich recht erinnere hast Du 2 Kinder... ein Kleinkind und ein Baby... Stell Dir doch selbst die Frage: Kannst Du im haushalt alles ohne Probleme erledigen? Oder müssen Deine Kinder hungern und verdursten weil Dir alles aus der Hand fällt? Ich wette sie gedeihen und wachsen und sind rumdum versorgt...

Du warst doch auch in einer Spezialklinik oder nicht? Die haben doch alle gesagt dass Du gesund bist! Nimm es doch einfach mal hin!!!

Es ist eine Angststörung... eine Hypochondrie... ich habe diese auch dadurch entwickelt, weil ich 100% für meinen Sohn da sein will. Ich will alles kontrollieren... auch unser Leben... kann ich aber nicht! Das kann nur Gott (oder an wen Du auch immer glaubst!). Man kann sowas nicht steuern oder beeinflussen!!! Nimm das Leben als Leben hin und geniesse Deine Kinder!!!!!! Die brauchen eine fröhliche Mami!!!

Und wenn Du mal ne Auszeit brauchst, dann such Dir Babysitter oder Oma/Opa/Freundin – egal wer... und tu was für Dich (warst Du nicht alleinerziehend?) ... ruh Dich aus und lass Dich von mir aus vom Masseur verwöhnen... entspann Dich!!! Du bist mit sicherheit gesund!!! Nach 8 Monaten Sympten wie Du sie schilderst – hättest Du schon deutliche Ausfälle und nicht nur gezucke und vermeintlichen Muskelschwund!!!

-<Toffifxee-


Ja, die Psyche kann viel auslösen, wobei ich mich auch manchmal frage, ob es nicht irgendwelche Viren gibt, die unser Nervensystem befallen (ähnlich Borreliose). Kann doch kein Zufall sein, dass sehr viele Menschen "seltsame" Symptome haben, jedoch nichts gefunden wird. :-/

Vor meinen Beschwerden hatte ich zum Beispiel eine starke Grippe und dies hatten auch andere Personen. Sehr seltsam...

M|aleeZnra2x010


@ Toffifee

ja das hab ich mich auch schon oft gefragt. Bei mir fing es damals mit einer Schwangerschaft an, und meine Schilddrüse spinnt immer wieder mal... jedoch ist der Hauptwert immer ok... also schon alles seltsam. Ich habe immer noch das Gefühl, dass es bei mir irgendwelche Hormone ausgelöst haben. Aber die Ärzte schütteln den Kopf und sagen nein... was will man da machen... %-|

-&ToffKifexe-


In einer Schwangerschaft passieren ja sehr viele Veränderungen im Körper und ich denke schon, dass verschiedene Symptome dadurch ausgelöst werden. Ist zwar nicht gefährlich aber dennoch nervig :-/

MYalWeena2201x0


@ Toffifee *:)

Du sagst es!!! wahnsinnig nervig. Ich war es einfach nicht gewohnt meinen Körper nicht mehr im Griff zu haben. Ich hatte immer mein komplettes Leben von A-Z im Griff... und plötzlich zucke ich und mein Körper macht sich selbständig. Im ersten Moment dachte ich einfach... oh je ich bin krank. Und dann kam die Panik... ich darf nicht krank sein ich bin ja Mutter... ich kann meine Familie nicht im Stich lassen. Seit dem kämpfe ich täglich an um meine Symptome zu beseitigen und sie einfach nicht so ernst zu nehmen. Naja...

was sind denn Deine Leiden? Zuckst Du auch? :-D

-{TVoff\ifexe-


Nein, meine Symptome haben sich schon gebessert, zum Glück. "Der Körper macht sich selbstständig", du sagst es. Genau das war auch mein Problem bzw. hatte so etwas schon einmal vor 6 Jahren und daher bin ich da psychisch vorgeschädigt ;-)

Mtaleuena2x010


Wenn Du das schon mal hattest... dann hast Du vielleicht nur einen Mangel an irgend etwas gehabt oder eben wieder gehabt. Ich habe z. B. gehört, dass man z. B. bei einem Eisenmangel so neurologische Symptome haben kann...

M~iemim~aus5


Maleena

finde Deine Beiträge echt immer ganz toll.Habe letztens den gesamten Faden "Gibt es user die..."durchgelesen und du machst den Leuten dort echt immer wieder total Mut,obwohl Du ja selbst genug eigene Probleme hast,find ich echt klasse :)^ :)^

Ja,habe zwei Kinder(Mädchen 6 Jahre und Junge 1 Jahr)bin aber nicht alleinerziehend.

Die Angst ist schon was schlimmes,aber wenn ich die Veränderung an meinem Daumenballen sehe,denke ich halt immer,dass das nicht mehr normal sein kann,da der Ballen auch viel mehr Falten bildet,wenn ich ihn nach innen halte und dabei auch ne ziemliche Delle sichtbar wird.strecke ich ihn von der Hand weg,sieht man drei große Kerben...vor ein paar Monaten habe ich da nur eine Kerbe gesehen.

Zusammen mit den Zuckungen und den anderen Beschwerden,macht das halt einfach nur Angst.

Wenn ich mich versuche zu entspannen,dann schaffe ich das leider nicht lange...weil es wieder zuckt,die Zunge brennt oder ich meine Hand sehe...oder diese Schwäche da ist und sich verschiedene Muskeln immer wieder von alleine anspannen.

Bin nach meinem Klinikaufenthalt leider auch nicht beruhigt,da der Arzt in meinem rechten Schienbein eine Auffälligkeit gesehen hat und mich gefragt hat,ob ich schon mal nen Bandscheibenvorfall hatte,da das auch daher kommen könnte.hatte ich aber nicht.Jetzt habe ich neulich gelesen,dass die Veränderung im EMG,wie man sie bei ALS hat auch bei einem Bandscheibenvorfall vorkommen kann,also muss der Arzt ja genau solch eine Veränderung in meinem Bein gesehen haben und da ich wie gesagt noch keinen Bandscheibenvorfall hatte,beruhigt mich das alles ganz und garnicht..

Ohh man,ich möchte diesen ganzen Mist endlich los werden und mein Leben wieder genießen,macht ja so keinen Spass mehr...und wie gesagt,meine Therapeutin hilft mir da auch nicht wirklich dabei..

Klar,ich kann meinen Haushalt ohne Probleme erledingen und mich auch um meine Kinder kümmern,aber meine rechte Hand schmerzt schneller oder ermüdet einfach schneller.

Habe mal einen Beitrag einens Betroffenen gelesen,der geschrieben hat,dass er trotzdem noch Kraft hatte in der Hand,obwohl der Muskeschwund schon begonnen hatte...er sprach nur von einer leichten Schwäche...und solche Dinge beunruhigen mich immer ungemein,sind nun in meinem Kopf gespeichert und lassen mich nicht mehr los...

Ist halt auch seltsam,dass ich durch ein warmes Bad immer an einer Stelle am Schienbein tagelang Muskelzucken bekomme...naja,wieder genug gejammert...

Aber viell.hat Toffifee auch recht und meine damalige Mandelentzündung hat da irgendetwas ausgelöst oder auch meine Schwangerschaft...wird wohl alles die Zeit zeigen...

Viele liebe Grüße

Mlal]eenaB2x010


@ Mimimaus

:)_ Ich danke Dir!!! Aber auch wenn ich versuche andere aufzubauen... speichere ich diese positiven Worte ja in meinem Kopf! :)z Also helfen sie mir auch wieder ;-D

Wie lange hast Du denn Deine Beschwerden schon? Wann war noch mal Dein Klinikaufenthalt? Das war doch eine ALS-Klinik oder?

Ich habe übrigens auch Kerben im Handmuskel. Habe manchmal auch das Gefühl dass meine Hand ganz schwer ist und ermüdet wenn ich z. B. ein der Arbeit eine Notiz schreibe von ca. 2 – 3 Sätzen. Manchmal wenn ich ein Kreuzworträtsel mache kann ich den Stift gar nicht richtig festhalten, dann schreibe ich ganz wackelig und krakelig... >:( finde das auch furchtbar. Aber ein paar Tage später wenn ich nicht mehr dran danke schreibe ich wieder ganz normal. Ich kenne das also auch alles!!! Und die Kerben sind mir nun dank Deiner Fotos auch aufgefallen... aber sie machen mir keine Angst. Egal... ich kann alles tun... ich tippe hier wie ne irre... ich habe nix schlimmes!!!

Und Du bestimmt auch nicht. Es ist ne lange Zeit vergangen seit ich Deine Beiträge damals gelesen habe... wenn Du sowas hättest, dann hättest Du schon richtige Ausfälle glaub mir!!!!! Und bitte lies Dir keine Berichte mehr durch!!! Das macht nur unsicher und verwirrt. Und außerdem kann man manchmal was an der Bandscheibe haben und merkt es nicht mal. Erst wenn die Bankscheibe richtig gequetscht wird merkt man das soviel ich weiss. D. h. Du kannst schon lange was an der Bandscheibe haben durch Fehlhaltungen z. B. oder wenn Du Dich mal "verhoben" hast... und es aber nicht durch Schmerz merken. ein Bandscheibenvorfall entsteht ja meist nicht von heute auf morgen... der entwickelt sich über Jahre.

Bezüglich Deinem Bad, ich habe eine Stelle etwas links am Kinn die immer zuckt wenn es kalt wird. Zu kalt zählt aber wirklich auch nur n Spaziergang bei 10 Grad + !!! Dann zuckt es da und wird so komisch steif so dass ich meine Unterlippe als total steif empfinde beim reden. Es gibt halt manchmal so komische Störungen. Das muss nicht ALS bedeuten!!!!!!!!

Mach Dir Deinen Kopf frei... und wenn Du Dich entspannst und es zuckt... dann denk dir... ok es zuckt... egal... ich kenns doch schon. Ich entspanne jetzt trotzdem ... das hält mich nicht davon ab. Versuch es einfach mal zu verdrängen und zu überspielen!!! Zwinge Dich dazu!!!!!! Das ist n Kampf am Anfang... aber es geht immer leichter. Ich schaffe es mittlerweile wirklich mit jeden abend zu entspannen. und nach 10 Minuten Couch liegen zuckt es kaum noch!!! Versuchs!!!! Ich wünsch Dir wirklich viel Erfolg und Kraft :)* @:)

(und viel Spass mit Deinen Kindern... vor allem der Kleine mit 1 Jahr... mein Gott so ein süsses Alter!!! :-D )

M5imi4maWus5


Maleena,

Wenn ich so darüber nachdenke,hatte ich schon länger immer mal wieder ein Zucken am Bauch und ein immer mal wieder ziehendes Gefühl am kleinen zeh...diese Probleme kommen gerade häufiger.

Aber so richtig begann es letztes Jahr im Juni nach einer Streptokokkenangina...mit extremen Herzstolpern,extremer Müdichkeit,schwachen Armen und Beinen,Schwindel und wechselndem Durchfall...

Durchfall und Schwindel verschwanden wieder.Im August kam dann ein Brennen am ganzen Körper dazu,dass immer mal wieder auftritt,aber nur am Rücken.

Im september begannen die Muskeln an allen erdenklichen Stellen meines Körpers zu Zucken,auch die Zunge und über einem Zahn.

Die Zunge fing an immer wieder zu brennen und ist viel empfindlicher geworden und auch unbeweglicher,wie ich finde.

Eine Schwäche in der rechten Hand kam hinzu,später auch im rechten Fuss.Bemerkte,dass ich auch ein Eck im rechten Schienbeinmuskel habe und mir auch ein Muskel in der rechten Wade fehlt(fiehl auch einer neurologin auf).Bemerkte auch,dass der Muskel zwischen daumen und zeigefinger meiner rechten hand viel kleiner ist als der der linken hand und ich bin Rechtshändler.

Jetzt ist die Schwäche auch in die linke hand und den linken fuss gewandert und wird durch Stress total vertsärkt und klingt nach der Stressphase wieder etwas ab...einfach seltsam...auch mein rechter Fussrücken spannt sich immer mal wieder an...

Ja,war in einer ALS Klinik,aber auch die haben schon Leute heim geschickt,da sie nix gefunden haben,die dann aber nach längerer Zeit wieder kamen und wirklich ALS hatten...habe nachgefragt.Beruhigt nicht gerade... :-|

Sehen Deine Kerben im Handmuskel auch so ähnlich aus wie auf den von mir eingestellten Bildern?Soll das normal sein ???

Ich habe mir schon lange nicht mehr solche Berichte durchgelesen,aber mich hat es nach langer Zeit einfach mal wieder überkommen,weil man halt verzweifelt nach Sicherheit sucht keine schlimme Erkrankung zu haben.Obwohl mir bewußt ist,dass das oft nach hinten los geht,brennen einem ab und zu mal die Sicherungen durch %-|

Danke für die lieben Worte,ein 1jähriger ist wirklich total putzig und süss :-D ...aber kann das alles nicht so richtig genießen,weil ich immer im Hinterkopf habe,was ist wenn.... :°(

Aber ich versuche immer wieder positiv zu denken,das fällt aber so verdammt schwer.

Viele liebe Grüße und sei gedrückt :)_

Ach und sorry wegen der schreibfehler,die groß-und kleinschreibtaste spinnt gerade etwas...

-|Tofffifexe-


Hallo Mimi :-)

hast du meine Nachricht noch erhalten? Naja egal, hier kann man mehr schreiben ;-)

Kann dich natürlich sehr gut verstehen, denn wenn man so viele Symptome hat, hat man natürlich Angst.

Meine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung war ja auch nicht in Ordnung, zumindest am rechten Bein. Trotzdem habe ich keine MS, ALS oder Polyneuropathie. Woher also die verminderte Geschwindigkeit? Warum schlafen mir meine Glieder immer noch schneller ein? Warum ermüden meine Muskeln schneller?

Es gibt leider nicht auf alles eine Antwort :-/ Aber du siehst, du bist nicht alleine.

Auch dieses Brennen, welches du manchmal hast, spricht nicht für ALS, da bei ALS nicht die sensiblen Nerven betroffen sind.

Es wäre schon ein komischer Zufall, wenn du nach einer Mandelentzündung, Geburt, Herzrasen etc. plötzlich ALS entwickelst....

Die Patienten der Klinik waren bestimmt alle viel älter. Man muss sich nur mal vorstellen: 2-3 Menschen von 100.000 erkranken an ALS und davon sind die meisten über 50 Jahre alt und Männer sind häufiger betroffen.

Das musst du dir immer vorhalten!

Wir haben irgendetwas, das ist klar. Zum Teil spielt die Psyche mit rein und zum andere Teil kommen irgendwelche ungünstigen Faktoren dazu (irgendein Auslöser).

HVoneigbien4e247


Hallo liebe Mimmimaus!

Ja,war in einer ALS Klinik,aber auch die haben schon Leute heim geschickt,da sie nix gefunden haben,die dann aber nach längerer Zeit wieder kamen und wirklich ALS hatten...habe

Wie alt waren denn die Leute in der ALS-Klinik?

Habevich richtig verstanden, dass Dein Wadenmuskel nicht vorhanden ist?! Dazu muessen die Aerzte doch irgendwas gesagt haben. Ohne Wadenmuskel kann man doch nicht laufen.

Jedenfalls passen Symptome gar nicht zu ALS, vor allen Dingen die Empfindungsstoeringen soll es bei ALS nicht geben. Das was Du ueber die Therapeutin erzaehlt hast ist echt unter aller Kanone. Die wuerde ich auf der Stelle wechseln.

Versuch Dir noch einen schoenen Abend zu machen. Ich weiss, dass ist schwer. Ich finde Dich sehr tapfer, schreib wenn

der Kummer gross ist!

Honigbiene

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH