» »

Tipps zur Muskelentspannung ??

fgrau_;osw?alxd hat die Diskussion gestartet


Halllo

Hat jemand Ideen, wie man die Rückenmuskulatur, bzw. Nacken, Schulter entspannen kann? Ich bin so verspannt, dass ich Kopfschmerzen habe. Es fühlt sich an Muskelkater.

Habe es schon mit Salbe, und einem Bad versucht, sonst noch Ideen, ausser Physio(mach ich auch).

Antworten
Pqfledgetusxsi


google mal nach Muskelrelaxation nach Jacobsen ... das hilft mir immer gut – hab ich auf ner Reha erlernt und kann man gut alleine machen – anfangs mit CD und Anleitung – später gehts auch ohne

LXuzind;e_7x6


Ich hab mal progressive Muskelentspannung gemacht, das hat mir echt geholfen. Da ich ein sehr hohes Anspannungsniveau hatte/habe, litt ich auch unter diversen Problemen. Es gibt verschiedene Formen von Entspannungstherapien. Mir hat die progressive am besten geholfen. Es gibt CD's zu kaufen, die eine Anleitung geben, man kann sie im Sitzen wie im Liegen machen. Halbe Stunde dauert das ca.

Bist Du in ärztlicher Behandlung deswegen?

lg!

f1rau_osNwalxd


Ja bin ich. Da ich vor ca einem Jahr einen Auffahrunfall hatte.

Jetzt plagen mich ständig verspannungen im Nacken, Schulterbereich, somit gibt es Kopfschmerzen die fast unerträglich sind. Mit Physio hat es nicht geholfen, da ich Krafttraning hatte. Jetzt bin ich bei einem Chiropraktiker, aber naja. War bei einem Neurologe, der meinte das sei heftige Migräne mit Aura, was ich eigentlich auch zustimmen kann. Das käme von den Verspannungen. Ja aber eben, es wird und wird nicht besser.

Ksopfgaxl


Hallo!

Hatte auch massive Probleme nach einem Autounfall (schon paar Jahre her).

Bezüglich Therapie hat mir Osteopathie – anfangs nur Cranio-Sakraltherapie (Teilbereich) sehr gut geholfen, allerdings war alles trotzdem sehr langwierig.

Sofern Du nicht überbeweglich (hypermobil) im Nacken bist, helfen Dehnungsübungen ein wenig – aber die solltest Du von der Physio kennen?

Aufrecht auf Sessel linke Hand hält sich unten an der Sesselkante fest, rechte Hand zieht den Kopf nach rechts, bis Du den Zug deutlich spürst – längere Zeit halten.

Dann andere Seite, bzw. Kopf zentimeterweit drehen, sodaß nicht nur rechter und linker Halsmuskel sondern auch schräg hinten alle Muskeln gedehnt werden.

Ist schmerzhaft, aber dehnt die Muskeln etwas aus.

Ansonsten Wärme – Wärmflasche, Infrarotlicht, wärmende Salben (Traumasalbe, Tigerbalm), Halstuch tragen, ... ev. vorsichtig versuchen, auf die schmerzenden Stellen zu drücken und so lang wie möglich festhalten (aber nicht auf die Wirbelsäule und nicht übertreiben...)

Allerdings solange Du massive Probleme hast, werden diese Methoden nur teilweise wirken, da kann wohl nur ein guter Therapeut mithelfen!

LG und gute Besserung, Kopfal

fLrau_2oswa}ld


Leider hab ich noch keinen guten Therapeuten gefunden. Der eine will nur Kraftraining machen, der andere macht gar nichts und meint, geht ja. Igrendwie blöd so.

_"PLarvxati_


Krafttraining ist schon ein guter Ansatz. Eine starke Rückenmuskulatur kann schon so manche Verspannung lösen bzw. verhindern. Ist allerdings eine langwierige Angelegenheit. Also die Beschwerden werden da jetzt nicht von heute auf morgen durch gezieltes Training besser, da können schon mal ein paar Monate ins Land gehen bis überhaupt Besserung eintritt. Ansonsten sind, wie schon geschrieben wurde, Dehnübungen und Wärmebehandlungen ganz gut. Vielleicht würde auch eine Triggerpunkttherapie helfen. Kann man auch selbst durchführen. Allerdings ist es nicht einfach die Triggerpunkte zu finden. Daher müsste man sich dann über Internet oder entsprechende Fachbücher informieren. Manche Physiotherapeuten bieten diese Therapie auch an, allerdings nicht alle. Muss man nachfragen.

c]pvap-Kträxger


da ich früher viel sport getrieben hab, hatte ich auch schon mal muskelschmerzen, nacken – rücken und ledenwirbelgegend waren oft betroffen, ich hab mir dann die wanne voll heißes wasser(so heiß wie das ich grade noch einsteigen konnte) gemacht und etwa ne halbe packung Jod-Salz reingetan, blieb dann so lange im wasser bis es nur noch eben lauwarm war, ... danach gut und warm abgeduscht ...hat bei mir wunder gewirkt

aQpr,i.l4x5


Habe auch seit Jahren immer wieder mit Verspannungen im Nackenbereich zukämpfen. Seit ca. 2 Jahren sehr starke Schmerzpunkte die sich weder mit Massagen noch mit Wärmebehandlungen oder manueller Therapie lösen ließen. Auch Kräftigung der Rückenmuskulatur brachte keinen großen Erfolg.

Eine Übung die ich bei der REHA gelernt habe brachte eine kleine Erleichterung.

Auf dem Rücken liegen Beine anstellen Bauch- und Gesäßmuskulatur anspannen und den Kopf leicht anheben zu jeder Seite jeweils 10X drehen Kurze Pause und 3 Wiederholungen. Das Über einen längeren Zeitraum tgl. und dann mindestens 3x wöchentlich. Kräftigt die Nackenmuskulatur.

Mache seit kurzer Zeit Powerplate aus anderen Gründen, doch der positive Nebeneffekt ist das die Rückenprobleme stark nachgelassen haben und schon nach 2-3 maliger Anwendung waren die Nackenverspannungen und die Schmerzpunkte einfach weg und es ist einfach ein phantastisches Gefühl endlich mal keine Schmerzen in dem Bereich. Und ich fühle mich auch so insgesamt viel viel fiter.

_~ParUvatxi_


Auch Kräftigung der Rückenmuskulatur brachte keinen großen Erfolg.

Dann wurde es nicht richtig gemacht. Denn sonst würde dir auch kein Powerplate helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH