» »

Fluoxetin ? mit Opipramol - gegen Depressionen

aend2rusk6a hat die Diskussion gestartet


Hallo,

viele Grüße aus Nürnberg.

Bitte, wer kennt sich aus mit FLUOXETIN ? Ich habe gerade relativ schwere Depression und habe mit 10 mg Fluoxetin Saft(Lösung) vor einer Woche angefangen, außerdem nehme ich schon seit halbem Jahr Opipramol. Opipramol hat mir schon geholfen, aber nur 50%. Ich war ruhig und relativ ausgeglichen,wahnsinnig müde,aber die antidepr.Wirkung war schwach. Außerdem macht mich Opi "dumm", stumpf, leicht benommen %:| . Ganz seltsam. Meine doc.hat gesagt, ich muß Fluoxetin dazunehmen.

Mein Problem: Ergebnis: nach erster Woche Einnahme - einbißchen klarer im Kopf, aber die Laune "gefangen" depressiv bißchen sogar mehr als vor der Einahme... Ich weiß, das braucht viel mehr Zeit.

Wer hat von euch Ehrfahrungen mit Fluoxetin?? Wie war´s bei euch? Werde ich mal gut drauf wieder, was ich normalerweise immer bin, wie ist die antidepr.Wirkung? Kann ich mir Hoffnung machen? Danke für euere Reaktionen.......

Viele Grüße Andrea aus Nürnberg. *:) *:) Gibt es hier jemand auch aus Nürnberg ?(der ähnliche Probleme hat..)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH