» »

Reicht ein Mrt des Schädels aus um MS auszuschließen?

fbeeo10x0 hat die Diskussion gestartet


Ich würde gerne von Euch wissen wollen, ob es ausreicht durch ein MRT des Schädels MS auszuschließen.

Meine Hausärztin hat durch die Messungen beim Neurologen und dem MRT des Schädels MS ausgeschlossen.

Meine Neurologin hat hingegen noch ein MRT der LWS angeordnet um MS auszuschließen, da einige Symptome wohl darauf hinweisen. ( Kribbeln in den Beinen)

Könnt Ihr Euch vorstellen, warum nur ein MRT der LWS gemacht werden soll?

Ich weiß, dass ich hier vielleicht falsch bin wenn es um eine solche schlimme Krankheit geht, aber wenn ein Arzt auf solch eine Krankheit kommt, macht es mir ganz schön Angst. Da ich noch 2 Wochen auf meinen MRT Termin warten muss und ich schon fast verrückt werde vor Sorge möchte ich Euch fragen, ob ihr eine ANtwort auf meine Frage habt.

Muss nicht ehr ein MRT der ganzen Wirbelsäule gemacht werden? Ist bei MS nicht eigentlich immer etwas auf dem MRt des Schädels sichtbar??

Ich danke schon jetzt für Eure Antworten.

Antworten
fSelixxch


Wenn die Werte im MRT normal sind, ist eine MS ausgeschlossen. Ganz klar ;-)

f\eeF100


Auch wenn nur der Schädel untersucht wurde?? Und warum soll jetzt noch die LWS untersucht werden??

Ffu2rubxa


Meine Mutter hat MS und bei ihr gab es im MRT zwar div. Auffälligkeiten, die sichere Diagnose stand aber erst nach Entnahme von Gewebewasser. Aber wenn ein MRT gänzlich unauffällig erscheint ist MS schon sehr unwahrscheinlich, würde ich sagen. ":/

fbelnixch


Bei einem MRT können im Gehirn und im Rückenmark entzündete und vernarbte Gewebebereiche dargestellt werden. Somit können akute Krankheitsherde gefunden werden. Wenn hier aber alles normal ist, liegt kein MS vor :-)

A4ndre;a >und %LIxNA


Mit eine Nervenwasseruntersuchung ( LP ) kann MS ausgeschlossen werden !

a~g=nes


Symptome?

f6eoe5100


Kribbeln in den Beinen!! Wenn ich eine Hose an habe etwas mehr!! WEnn ich weite Sachen trage ist es auszuhalten!!

FAurubxa


Kribbeln in den Beinen ist aber ein seeeeehr vielseitiges Symptom, was unzählige Ursachen haben kann. Schließen die Ärzte allein deswegen gleich auf einen MS-Verdacht? ???

S"io}fnpaJ76


Eine Nervenwasseruntersuchung kann es 100%ig ausschließen... Hab ich gerade erst hinter mir... War nicht gerade angenehm, aber jetzt fühl ich mich sicher... :)^

fge}e1x00


@ Furuba

Ja aus diesem Grund gibt es den Verdacht!! Blutwerte etc. waren in Ordnung

aggnxes


Kribbeln in den Beinen!! Wenn ich eine Hose an habe etwas mehr!! WEnn ich weite Sachen trage ist es auszuhalten!!

Dann brauchst Du natürlich ein MRT mit und eins ohne Hose ;-D

Und sonst? Gewicht? Sport? Rauchen?

f'eeR100


@ Agnes

Hmm bin 1,65 groß und wiege 56 kg, naja Sport mache ich zur Zeit nicht viel. Ab und zu mal ins Fitnessstudio und jeden Abend eine Runde Fahrrad fahren.

Rauchen tue ich auch nicht

f)elixc~h


sie hat eine gute Figur :-)) hihi.. ich bin mir sicher das du kein MS hast :)

afnthexra


Ganz klar-nein!!!!!!!!!!!!!Erst durch die LP kann man das ausschließen,und da Läsionen auch in der LWS und BWS sitzen können,sollte man auch da ein MRT machen.

Nur ein Neuro kann eine MS sicher bestätigen bzw. ausschließen.

Natürlich können Deine Symptome viele andere Ursachen haben-da bleibt leider nur abwarten.

Da ich seit 31 Jahren MS habe,weiß ich ,wovon ich rede,hatte einige Fehldiagnosen,aber wer vermutet bei einer 14jährigen MS ??? ??

Dir alles Gute,das wird schon @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH