» »

Schmerzen im unteren Rücken, so dass ich Humpeln muss? Hä?

B>est4Sari hat die Diskussion gestartet


Nabend,

ich wollte mich mal wieder melden. Habe seid Sonntag schmerzen in der Hüfte/Rücken/Bein auf der linken Seite. Nach einer langen nacht am Samstag abend wo ich sehr viel powackelnd auf der tanzfläche rumgehüpft bin und später nur in top draußen rum gelaufen bin (war schon recht kalt) hatte ich am sonntag ein bisschen schmerzen in der hüfte/Rücken... ich dachte mir nix dabei und schob es darauf das ich so viel getanzt habe (wirklich von 9 bis um 5 uhr morgens fast ohne pause).

Naja... am Montag war es dann nicht mehr so schlimm und am Dienstag wurde es immer schlimmer... dazu kam das ich viel heben musste (arbeite in einem Möbelunternehmen) darunter auch einige schwere dinge. Heute hatte ich frei und immer wenn ich aufgestanden bin, hatte ich super schmerzen in der hüfte/rücken (wobei ich nicht weiß wo der schmerz genau sitzt) die auch bei langen laufen ab und zu besser werden aber auch ins bein ausstrahlen... deswegen humpel ich auch schon weil ich sonst immer schmerzen habe.... kann mir irgendwer einen tipp geben? Wenn das sich bis fr nicht legt, werde ich eh zum Arzt spazieren ;-) aber vieleicht kennt jemand sowas und ich kann die schmerzen lindern :D

Also in Kurzfassung (für die, die helfen wollen aber nich so viel lust haben zu lesen ;-) ):

Ich habe schmerzen im unteren linken bereich des rückens/hüfte (kann ich nicht genau definieren). Die stelle ist anscheinend warm und hart. Bei langen laufen wird es besser oder schlechter... und ich laufe in schonhaltung. Hab diese Symtome seid Sonntag nach langem Tanzen und etwas kälte auf dem nachhauseweg. Was kann das sein?

Wäre super super super lieb wenn ich schnell antworten bekomme :)

Liebe Grüße

Antworten
S7ukvin


Das Beste ist du gehst zu einem Orthopäden.

Was genau es ist, ob eine Verspannung oder gar ein Bandscheibenvorfall kann dir hier wahrscheinlich niemand genau sagen.

Bei mir war es so dass ich Schmerzen in der linken Pobacke hatte, teilweise bis zum Fuß runter, manchmal so wild dass ich kaum laufen konnte, oft aber kaum bemerkbar.

Am Schluss kam raus, dass es sich um einen Bandscheibenvorfall handelt %:| daher nimmt die Schmerzen lieber ernst und lass es anschauen.

S7un]floweDrx_73


Kann auch einfach nur eine fiese Blockade sein. Das habe ich öfter mal und es ist ziemlich unangenehm. Versuch's mal mit Wärmflasche! Dann entspannen sich die Muskeln und die Blockade kann sich besser lösen. Für Blockade oder extreme Verspannungen spricht die Kombi schwitzen – auskühlen.

Wenn es nicht besser wird, würde ich auch zum Arzt gehen. Wobei Du beim Orthopäden vermutlich so schnell keinen Termin bekommst. Hausarzt kann auch erstmal helfen. Ich habe mir z.T. ein Lokalanästhetikum in die Muskulatur spritzen lassen, das hilft innerhalb weniger Stunden.

Würde erstmal nicht von einem Bandscheibenvorfall ausgehen.

wDislemaxn86


kommt mir sehr bekannt vor...

ich hab eine skoliose und wenn meinen rücken überbelaste, dann wird der nerv, der in das bein zieht, gereizt und mir gehts os wie dir...

geh auf alle fälle mal zum orthopäden...

BTes6tSarxi


Vielen Dank für die Schnellen antworten. Ich werde bald wohl zum Arztgehen müssen. Wenn ich sitze ist alles okay aber wenn ich laufe wird es immer schlimmer und ich komme heute kaum noch eine treppe hoch und runter. gehe morgen noch schwimmen um den müskel zu wärmen und zu entlasten. Ich denke es liegt eher am Muskel das ich eine starke verspannung habe.

Melde mich wenn ich beim Arzt war.

Liebe Grüße

Sarah

R\osxe4


Hallo Best Sari,

versuche diese Stellen zu finden: taste im stehen die Stelle zwischen gr.Rollhügel (das ist der vorspringende Wulst am oberen Ende des Oberschenkelknochens) und Hüftbein.Dann verlagerst Du das Körpergewicht auf einen Fuß und spürst dabei die Kontraktion unmittelbar unter der Oberseite des Hüftbeins.Diese Kontraktion kann man auch etwas weiter hinten spüren, das ist der mittlere Gesäßmuskel. Vielleicht hast Du einen Tennisball, dann kannst Du ihn mit dem Körper gegen eine Wand drücken und den Bereich unter der Gürtellinie und runter zum gr. Rollhügel( seitlich des Beins) mit je 6-12 Massagestrichen behandeln und das mehrmals täglich.

Dann gibt es noch eine 2. Stelle, die befindet sich auch unmittelbar vor dem gr. Rollhügel entweder vorn unmittelbar unter dem Hüftbein,oder von dort aus etwa 3cm nach außen. Massiere auch diese schmerzhaften Punkte wie oben beschrieben.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen, gute Besserung :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH