» »

Schmerzen in der linken Schulter...

TCiscxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor 1 1/2 Wochen habe ich mir bei meinem Frauenarzt unter Vollnarkose die Mirena Spirale einsetzten lassen.

Die Vollnarkose war nötig, da es mir ohne sonst arge Schmerzen bereitet hätte. Wir haben es ohne versucht – mussten aber abbrechen. Schuld ist meine Gebärmutter, die liegt nämlich anders als normal....

Nun ja – mein Problem:

Seit diesem kleinen, 10 Minuten Eingriff habe ich große Schmerzen in der Schulter. Die ersten Tage nach der OP auch bei Berührung. Im Moment nicht – ich kann an dich noch nicht mal den genauen Schmerzpunkt feststellen – da es ausschließlich bei Belastung oder Bewegung weh tut. Am schlimmsten Abends wenn ich ins Bett gehen will. Ich weiß kaum noch wie ich liegen soll....

Beim Arzt war ich noch nicht deswegen – hat mein Freund schon geschimpft...Aber jetzt ist ja auch erst mal das lange Wochenende.

Hat hier jemand eine Ahnung was das sein könnte?

Ich Schmiere Voltaren drauf, aber das bringt leider nichts :-(

Danke fürs lesen,

Tisca

Antworten
R)osnex4


Hallo Tisca,

wahrscheinlich hast Du winzige Verspannungen(sog.Triggerpunkte) im Muskel "infraspinatus, er befindet sich an der Außenseite des Schulterblatts.Dabei fällt es einem schwer, den Arm in irgendeine Richtung zu drehen.Man kann z.B. deb BH nicht ein- oder aushaken, die Jacke an- oder ausziehen. Auf der betroffenen Seite zu liegen tut weh, auf der anderen Körperseite zu liegen ist ebenfalls schmerzhaft, weil das Gewicht des betroffenen Arms an diesem Muskel zieht.

Du findest den Muskel, wenn Du den betroffenen Arm angewinkelt vor der Brust ausstreckst.Dann berühre mit der anderen Hand das Schulterblatt und bewege vom erhobenen angewinkelten Arm nur den Unterarm nach außen, dabei kann man spüren, wie der Muskel kontrahiert.in diesem suchst Du nun nach schmerzhaften Punkten und massierst sie. Vielleicht hast Du einen Tennisball, den kannst Du mit der Schulter gegen die Wand drücken und hin und herbewegen. Wenn man Druck auf den Muskel ausübt, kann es einige Zeit dauern, bis die Schmerzreaktion einsetzt, deshalb sollte man nicht voreilig aufhören. 6-12 Massagestriche reichen für eine Behandlung , doch man sollte es mehrmals tägl. wiederholen.

Vielleicht kannst Du Dich auch von Deinem Freund massieren lassen.Dazu legst Du Dich hin und er tastet diesen Bereich mit den Fingern oder Daumen ab. Auch dabei kann es etwas dauern, bis die Schmerzempfindung auftritt.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen, gute Besserung :)*

_XPawrv;atix_


Könnten Verspannungen sein. Machst du Sport?

TFisc)a


Hallo und vielen Dank für eure Antworten.

Die Idee mit dem Tennisball ist echt gut – das werde ich mal ausprobieren. Rose4, ich hab vergessen zu erwähnen, dass diese Schmerzen nicht außen am Schulterblatt, sondern innen sind. Können das dann auch diese Triggerpunkte sein? Auf der anderen Körperseite habe ich keinerlei Probleme.

Zuerst habe ich gedacht, dass das von den Einstichen der Narkose etc. kommen könnte. Da die Ärztin echt nicht stechen konnte und ich einen Riesen schwarz/lila/blauen Fleck am Arm habe/hatte...Ich dachte, dass davon evtl dann Verspannungen oder so in der Schulter kommen könnten....? Aber dann wären die Schmerzen in der Schulter doch gewiss schon wieder weg?

Parvati, ich mache Sport. Wenn ich nicht diesen Eingriff gehabt hätte, und diese Schmerzen wären durch den Sport ausgelöst wurden – wäre es mir klar, dass das 'nur' Verspannungen wären.

Aber die Probleme kamen ja unmittelbar nach dieser kleinen op – und dauern seit dem an...

Mein Freund meinte schon mal, ob das ein eingeklemmter Nerv sei?!

RVoNsYex4


Hallo Tisca,

es können TP sein, manchmal meint man der Schmerz sitzt tief im Gelenk. Durch einen blauen Fleck entstehen keine Verspannungen, aber durch eine Spritze können TP aktiviert werden. Wenn Du willst, versuche die Massage mit dem Tennisball so wie oben beschrieben.Lösen sich die TP auf, gehen auch die Schmerzen weg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH