» »

seit 5 Tagen Kopfschmerzen

P(upsbpa-cnke92 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit 5 Tagen kopfschmerzen. Diese treten aber bloss in der kompletten stirn auf und das auch nur beim aufstehenvom bücken, liegen, sitzen.

Desweiteren habe ich hin und wieder schwindelanfälle die aber nur sehr leicht sind. und als drittes ist es ab und zu ein komisches Gefühl im Kopf das runter zieht bis in die Schultern, es ist kein schwindelanfall oder so. ich kann es net wirklich beschreiben.

Hat jemand ne ahnung was das sien kann :/?

Mfg Pupsbacke

Antworten
m0iafylore8ntixna


Hmmm schwierig zu sagen. Hast du denn Schnupfen oder so? Drücken in der Stirn kann Zeichen für Nasennebenhölenprobleme sein, v.a. wenns bevorzugt auftritt bei Kopf nach unten auftritt. Ansonsten würde mir spontan Kreislaufproblem einfallen. Kann auch mit Kopfdruck bei Lagewechsel einhergehen.

Pxuppsb~ac8ke92


Nein schnupfen hab ich zur zeit auch nicht. Heut früh is mir auch aufgefallen das der Kopfschmerz beim treppen steigen kam.

oqthoelloi51


Kopfschmerz ( wie auch z.B. Fieber)ist ein Symptom – keine Krankheit und kann viele Ursachen haben; bei jungen Menschen ist – besonders wenn er beidseits der Stirn auftritt – ein Spannungskopfschmerz häufig, einseitiger Kopfschmerz ist eher typisch für eine Migräne. Nimmt ´halt mal ne 400-er Ibuprofen und schau, ob´s besser wird.

Ansonsten Blutdruck kontrollieren,Halswirbelsäule abchecken lassen, Nasennebenhöhleninfekt ausschließen lassen, sonst evtl. neurologische Diagnostik.

Wenn´s durch ein einfaches Schmerzmittel nicht besser wird -> ab zu deinem Hausarzt!

_]ParHva&t/i_


Ist der Blutdruck in Ordnung? Leidest du eventuell unter Verspannungen im Nacken-Schulter-Bereich? Sind Fehlstellungen der Wirbelsäule oder des Beckens bekannt?

PHupsbackke9^2


Habe generell Bluthochdruck nehme dagegen aber Metropolol 95mg succ...

l*e saDnhg rexal


Ist da als Nebenwirkung vllt. Kopfschmerz aufgeführt in der Packungsbeilage?

PXupsb2ac_kex92


nehm die shcon seit 14 jahren und hatte nie probleme mit den Medis

Agnondymus23x21


hallo, das erste was mir dazu eingefallen ist, sind die nebenhöhlen. es muss nicht immer schnupfen dabei sein, oder er kann auch später einsetzen, bzw. kann dir hin und wieder eine gelbliche flüssigkeit aus der nase laufen. ich würde das auf jeden fall abklären lassen. kann aber evtl. auch mit der hws oder verspannungen zu tun haben. am besten gehst du einmal zum hausarzt oder zum neurologen.

lg

oEthe,llo5x1


Wenn du seit 14 Jahren Blut-Hochdruck hast, dann würd´ich mal den aktuell messen.....

Peupsbacake92


Mein blutdruck wird erfolgreich mit metropolol behandelt, der ist ok.

Ieoretxh


Ich würde auch auf die Nebenhöhlen tippen, da wäre der HNO zuständig. Aber du kannst natürlich auch erst zum Hausarzt und dir dann dahin noch ne Überweisung geben lassen.

Es können auch Verspannungen sein oder noch so einiges. Auf etwas "schlimmes" würde ich erstmal nicht tippen

Pyup5sb?ackpe92


Danke erstmal für die vielen Antworten :) ich werd spätestens montag zum arzt gehen ausser es wird schlimmer.

PRups5backe:92


jetzt kam auch nich ein krankheitsgefühl dazu. Als würde man fieber haben aber temo is 37,3, ich fühl mich schwach und hab teilweise gliederschmerzen aber die kopfshcmerzen sind so gut wie weg ...

PoupsbacKkex92


So der Arzt sagt Sommergrippe ohne schnupfen etc nur der hals is rot. mmhh Schon komisch gestern abend kamen doch nochmal kopfschmerzen dazu die richtig heftig waren mal gucken obs heut ruhig bleibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH