» »

Kopfschmerz nach dem Aufstehen

t=igresxse hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Seit einigen Tagen (ca. 2 Wochen) verspüre ich in der Früh nach dem Aufstehen einen drückenden, leicht brennenden bzw. kribbligen (schwer zu beschreiben) Schmerz im linken Hinterkopf. Es ist ganz komisch. Nach einiger Zeit, wenn ich dann munter bin und mich bewege, verschindet es wieder. Der Schmerz tritt vor allem dann auf, wenn ich auf der rechten Seite schlafe. Liege ich auf dem Rücken, so habe ich kaum ein Problem. Ich kann mir nicht recht erklären, was der Grund dafür ist. Ansonsten habe ich keine weiteren Beschwerden und auch tagsüber habe ich nie Kopfschmerzen.

Ich mache mir aber langsam Sorgen, dass es nun jeden Morgen das gleich ist. Habt ihr eine Idee, was das sein kann?

Bin ratlos ":/

Antworten
mnunnikxlaus


Könnte ein zu hoher Blutdruck oder HWS Syndrom sein

R3otbäcpkchxen68


Warst du mal beim Hausarzt? Wenns länger anhält, würde ich dazu raten.

t8igCresse


Hallo!!

Danke für eure Antwort!! Das Problem hat sich dann ganz von allein wieder gelöst! Auf einmal bin ich aufgewacht und hatte keine Kopfschmerzen mehr. Wahr wahrscheinlich wirklich nur eine Verspannung die einen Druck ausgelöst hat!!

hcabidCi78


Könnte auch mit dem Nackenwirbel zutun haben, so war das zumindest bei mir über Jahre...

Wfildtkaxter


Hallo!

Kann natürlich viel sein! Würde aber auf ein MRT der HWS bestehen (Nackenwirbel) um da Sicherheit rein zu bringen!

.

MfG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH