» »

Amitriptylin – Fragen dazu

S9el@enxt hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe heute Amitriptylin-dura verschrieben bekommen.

Mich plagen folgende Symptome: Ich kann nicht schlafen, habe Muskelprobleme, Rückenschmerzen, Herzrasen (Blutdruck normal, Puls bei ~85), trockene Haut, Tinnitus, nächtliches Schwitzen.

Verschrieben bekommen habe ich es angeblich wegen Schlafstörungen und Schmerzen. Da es allerdings ein Antidepressiva ist, weiß ich nicht, ob ich es einnehmen sollte.

Ich denke nämlich nicht, dass ich depressiv bin... Siehe meinen anderen Thread: [[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/588091/]]

Organisch ist allerdings sogut wie alles abgeklärt...

Kann ich die Tabletten problemlos absetzen, falls es Komplikationen gibt? Will sie eigentlich nicht einnehmen, aber was, wenn sie wirklich helfen würden?

Ich soll auch im Übrigen 4 Tage lang 12,5 mg einnehmen und danach 25 mg.

Ach, jetzt habe ich auch noch vergessen etwas zu fragen, sorry.

Haben diese Antidepressiva nicht starke Nebenwirkungen? Tremor soll auftreten, aber gerade das Zittern der Muskeln und Zittern an Händen ist bei mir ein starkes Problem! Ebenso das Schwitzen, was mich eigentlich am Meisten belastet.

Wie soll man diese Tabletten eigentlich einnehmen, wenn man abends mal Alkohol getrunken hat (ich trinke generell nur selten, zu Geburtstagen, wenn überhaupt)?

Antworten
a~gnexs


Nebenwirkungen KÖNNEN, müssen aber nicht auftreten.

Sollst Du die Tabletten abends nehmen?

Stehlenxt


Vor dem Zuschlafengehen. :-)

aggnes


Gut, beste Zeit.

SQelexnt


Okay, gut. :-)

Vertragen sich diese Tabletten eigentlich mit Alkohol?

Außerdem habe ich nun öfters gelesen, dass man nach erstmaliger Einnahme am nächsten Tag ziemlichen wattigen Kopf hat. Stimmt das? Kann man dagegen was tun und wie lange ist das so?

Außerdem soll nach Einnahme die Zunge taub werden – normal?

S$cOhildk"röte00x7


Zwei Tipps:

Abends früh (!) einnehmen. Rechne mit dem Wirkungseintriit bei 1 1/2 bis 2 Stunden. Ich hab die immer um 21:10 genommen, dann war um 23 Uhr die Wirkung eingetreten.

Des Weiteren sollte man nach der einnahme auch nichts mehr essen. Wenn Du die Tabletten zu spät nimmst oder der Magen voll ist, dann kann es gut sein, dass Du morgens nicht aus dem Bett kommst.

Die meisten Leute denken ja, man nimmt eine Tablette und 10 Minuten später wirkt es. Bei Amitriptylin ist das minimum eine Stunde vor dem Schlafen, wenn man gut ist.

Alkohol ist kein Problem, nur nicht direkt zusammen. Die Zunge wird taub, bei so kleinen Mengen aber eher nicht. Ich hab mehrere Jahre 200mg Amitriptylin genommen und kann behaupten, dass das Medikament sehr schnell seine Wirkung verliert, aber auch die Nebenwirkungen verlieren sich sehr schnell. Da darf man Anfangs keine Angst haben, wenn es sehr müde macht.

STchiXldkrsöYte0x07


Gegen Schmerzen kann es übrigens Wunder wirken, gerade meine Rückenschmerzen bin ich damit komplett los geworden.

Skele0nxt


Ja, ich soll es auch wegen Schlafstörungen und Schmerzen einnehmen. :-)

Ich habe halt so meine Bedenken, da es ein Antidepressivum ist und ich nicht (wissentlich) depressiv bin.

Danke für deine Tipps. Mit wie viel mg hast du eingeschlichen und wie lange?

SechilPdkrötKe00x7


Angefangen mit 25, was gegen Schmerzen allein auch absolut ausreicht. Zum Schlafen reichte das bei mir allerdings nicht, also dann nach 2 Wochen auf 50.

Das ging dann über viele Monate immer weiter bis zuerst 150, dann gegen Ende 200, weiter hatte es dann keinen Sinn mehr und ich bin auf ein anderen Stoff umgestiegen.

Es soll aber Menschen geben, die auch über Jahre hinweg 25mg nehmen und keine Probleme haben. Das ist aber ganz verschieden. Wo man bei hohen Dosen aufpassen muss, ist mit Herzrhytmusstörungen. Und mit dem Pinkeln, es kann vorkommen, das man Nachts nicht mehr Pinkeln kann.

L~imo;se


Ich hab das Medikament auch schon mal genommen. Hab vor dem Schlafengehen 25mg genommen. Bei den ersten beiden einnahmen hatte ich am Tag darauf einen überhang. war also ziemlich müde und irgendwie betüttelt im kopf. aber das hat sich schnell gelegt...

Muss allerdings sagen, dass diese Tabletten bei mir keinen guten und erholsamen Schlaf gebraucht haben.

Aber versuch es. Es macht nichts wenn es ein antidepressivum ist.

Svel=ent


Achso, okay.

Ich soll mit 12,5 mg anfangen für 4 Tage und dann 25 mg einnehmen.

Okay, dann muss ich also schauen, ob die 25 mg ausreichen zum Schlafen?

Mh, okay. Mein Herz ist absolut in Ordnung – allgemein ist organisch alles okay bei mir – angeblich.

Was meinst du, mit Nachts nicht mehr pinkeln. Hat man einfach kein "Urin" was man rauslassen kann oder kommt einfach nichts, obwohl Blase voll? Letzteres stelle ich mir schmerzhaft und auch gefährlich vor.

Nimmst du Das Medikament bzw hast du es nur wegen Schmerzen und Schlafstörungen eingenommen? Ich habe wirklich immer noch meine Bedenken gegen solche Medikamente. Überall heißt es ja auch "aufpassen bei zeitlgleicher Einnahme von AD" und sowas in der Richtung.

SLeLleUnt


Okay, danke für deinen Beitrag, Limose . :-)

S0elxent


Was ich noch vergessen hatte, sorry:

Rechne mit dem Wirkungseintriit bei 1 1/2 bis 2 Stunden.

Es stimmt sicherlich, aber ich habe so meine Bedenken. Was, wenn ich es um 21:30 Uhr einnehme und schon nach 30 Minuten die Wirkung eintritt?

Generell gehe ich um 23 Uhr schlafen. Wie macht sich die Wirkung denn bemerkbar? Wird man sehr schnell sehr müde, sodass man einschläft oder kann man sich noch wachhalten und die Zähne putzen etc?

S0elLen]t


Habe das Medikament (12,5 mg) dummerweise erst um 22 Uhr eingenommen und bin noch kein Stückchen müde. Grml. Nunja, bin ich nun selber schuld. ;-D

SDchiEldKkröt e007


Also wenn das mal richtig wirkt, kommt die Müdigkeit so stark bei mir, dass Zähneputzen schwierig ist, das ist ja eher wie eine Narkose. Ob das bei 25mg auch schon so ist, kann ich mich nicht mehr erinnern.

Bei diesen Medikamten ist es für die Sicherheit wirklich immer besser, man nimmt es zu früh als zu spät. Eher aufwachen ist nicht so schlimm wie morgens am Steuer müde zu sein ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH