» »

Amitriptylin – Fragen dazu

S$ele~nt


Bei diesen Medikamten ist es für die Sicherheit wirklich immer besser, man nimmt es zu früh als zu spät. Eher aufwachen ist nicht so schlimm wie morgens am Steuer müde zu sein

Ja, das stimmt schon. :-)

Nun denn, vielleicht ist auch die Dosierung noch zu niedrig bei mir? Ich nehme immerhin nur 12,5 mg. Mal schauen, vielleicht tritt die Müdigkeit doch noch ein – du sagtest ja 1 1/2 bis 2 Stunden.

Ich werde mich dennoch nmun hinlegen und versuchen zu schlafen. Vielen Dank für deine Beiträge soweit und Gute Nacht! :-)

piippHi_lotxta_07


@ Selent:

amitriptylin ist ein medikament, was heutzutage in der "modernen schmerztherapie" häufig zum einsatz kommt (auch wenn es ein AD ist)... wichtig ist, dass du es immer um die gleiche uhrzeit, also alle 24 stunden, einnimmst (bzw. wenn du es morgens und abends nehmen sollst, alle 12 stunden): also nicht den einen tag um 20 und den nächsten um 23 uhr etc. (kleine abweichung von einer halben stunde bis stunde gehen noch)!

wenn man den körper langsam dran gewöhnt (ist bei einer dosierung von 12,5 der fall), sollten die nebenwirkungen nicht all zu doll sein! vor allem darf man nicht auf nebenwirkungen "warten". wenn etwas "anders" ist, sollte man es natürlich schon im auge behalten und ggf. rücksprache mit dem arzt halten.

nimmst du noch andere medikamente (reine schmerzmittel?) ein ???

S e&lexnt


Achso, okay, danke. :-)

Ohje, okay. Dann bleibe ich wohl bei der Einnahme um 22 Uhr. Das ist aber sehr doof, mit den 24h, weil am wochenende bleibe ich gerne mal bis 2 oder 3 Uhr morgens wach oder wenn ich mit Freunden unterwegs bin länger... Muss ich die dann trotzdem nehmen und schlafen gehen? Ist ja doof, wenn ja.

Nein, ich nehme ansonsten nichts anderes ein.

Habe es gestern auch eingenommen – also 12,5 mg, aber ich bin wieder um 5 Uhr morgens aufgewacht und konnte danach schwer einschlafen. Aber Abends bin ich relativ schnell eingeschlafen.

SOel'ent


Was mir noch einfällt: Wäre es eigentlich okay, wenn ich erstmal 1-2 Monate das Medikament einnehme und sobald ein Schlafrythmus vorhanden ist, es absetze?

Ansonsten war es ja immer so, dass das einschlafen ein wenig gedauert hat und dass ich selten gegen 1-2 aufgewacht bin und dann noch mal, aber immer, gegen 4-5 aufgewacht bin. Vielleicht fehlte mir nur der Rythmus, den ich mit dem Medikament wieder her stellen kann?

Möchte es halt nicht zu lange einnehmen.

s+ofioa34-.39 j.ah`re alxt


also auch wenn ich mich um so mehr freue, daß sich einer an amitriyptilin ranwagt, vorallem jemand, der auch wie ich, es nehmen möchte wegen schmerzen (ich selber traue mich seit 2 jahren es nicht einzunehmen in 10 mg dosierung), muß ich dir sagen, daß ich es nur wegen schlafstörungen nicht nehmen würde.

ok du hast noch andere beschwerden, und vorallem schmerzen, das ist was anderes, das wäre wiederum ein grund.

aber wie es hier heraushöre von dir, möchtest du es vorallem aus dem grund: schlafstörungen nehmen.

das ist ein starkes medikament, und nur so einfach 1 monat absetzen und dann aufwiedersehen amitryptilin und ich kann wieder schlafen geht nicht, ich frage dich:

wieviele stunden schläfst du den seit den letzten jahren?

also wieviele stunden schaffst du es, zu schlafen bis du aufwachst und wenn du es wieder schaffst einzuschlafen wielange schläfst du das zweite mal?

und zu welchen uhrzeiten schläfst du genau?

und wie hat sich das so in den letzten jahren entwickelt mit dem schlaf?

schlafstörungen sind ein ziemlich wager begriff, es gibt schlimme wie bei schildkröte

und es gibt weniger schlimme, da gibst du keine genauen infos dazu.

lg sofi

p.s.

wenn du es für die schmerzen nehmen möchtest, ist es natürlich was anderes, da reichen aber 25 mg aufjedenfall aus, mir haben die ärzte gesagt, 10 mg bis max 25 mg und da ich sehr sensibel bin und bei mir minimengen ausreichen eines medikaments, würden bei mir evtl. sogar max 10 mg ausreichen.

aber wie gesagt, trotzt starker nervenschmerzen traue ich mich nicht es zu nehmen, deshalb bin ich natürlich neugierig wie ein fuchs ob du wirkungen verspürst usw.

syofia3]4-3|9 jahore ~alxt


und nur so einfach 1 monat absetzen

nur so ein monat einnehmen 25 mg und dann aufwiedersehen und es einfach von heute auf morgen absetzen nach ein monat, so wie du es geschrieben hast im anderen faden, geht nicht so einfach.

saofia3<4-39 jbahrex alt


Mich plagen folgende Symptome: Ich kann nicht schlafen, habe Muskelprobleme, Rückenschmerzen, Herzrasen (Blutdruck normal, Puls bei ~85), trockene Haut, Tinnitus, nächtliches Schwitzen.

du hast das alles seit 5 jahren, organisch ist alles in ordnung, und dein umfeld? deine eltern deine freunde alles ok? was hat sich so ca. vor 5 jahren als du ca. 15 jahre oder 16 jahre alt warst in deinem leben oder in deinem umfeld geändert?

hattet ihr zu dem zeitpunkt auch einem umzug in ein anderes haus, wohnung oder wohnort?

wie schläfst du, wenn du bei freunden übernachtest oder woanders? bzw. hast du es schon mal ausprobiert? wie schläfst du, wenn du im urlaub bist in einem anderen ort?

hattest du vor 5 jahren einen unfall, ein trauma oder eine operation oder irgendwas anderes?

und vorallem welche symptome waren zuerst da und wie schnell hat sich das ausgebreitet und wieviele stunden schläfst du nachts genau? z.b. nur von 22.00 bis 2.00 uhr und dann geht nichts mehr?und du bis morgens um 8.00 uhr wach und langweilst dich im bett.

oder hast du durchschlafstörungen?

z.b. 22.00 bis 1.00 uhr und dann schläfst du wieder 3.00 bis ca. 4.30 uhr so in etwa als beispiel und dann wieder 6.00 bis 8.00 uhr?

S:child+krötxe007


Also einmalige Dosen kann man problemlos aussetzen. Wenn du am Wochenende mal bis 5 Uhr unterwegs bist, ist das kein Problem. Ein Tag fällt nicht ins Gewicht.

Die höhe der Dosierung hat bei der Schmerztherapie angeblich keine Auswirkung auf die Wirkung, also 25mg wirkt dabei genau so wie 50mg. (wie Sofi bereits schrieb)

Mit dem Absetzen kann ich dir sagen, bei mir hat es 3 Wochen gedauert, bis ich keine Probleme mehr hatte. Das kann also schon kurze Zeit dauern, wobei man bedenken muss, dass ich 2 Jahre jeden Tag mindestens 150 genommen hatte, was ja relativ viel ist.

Man muss sich bei dem Amitriptylin auch folgendes klar machen:

Das ist eines der besten Medikamente der Welt, wenn ich das als kranker nicht nehmen möchte, was denn dann? Alle anderen Schmerz- und Schlafmittel sind bei dauerhafter Anwendung viel schädlicher. Alternativen wären höchstens Doxepin und Mirtazapin, die bei Schmerzen jedoch nicht so erprobt sind.

S6eGlbenxt


also auch wenn ich mich um so mehr freue, daß sich einer an amitriyptilin ranwagt, vorallem jemand, der auch wie ich, es nehmen möchte wegen schmerzen (ich selber traue mich seit 2 jahren es nicht einzunehmen in 10 mg dosierung), muß ich dir sagen, daß ich es nur wegen schlafstörungen nicht nehmen würde.

Mh, okay. :-|

aber wie es hier heraushöre von dir, möchtest du es vorallem aus dem grund: schlafstörungen nehmen.

Ja. Die Schmerzen sind noch erträglich, aber die Schlafstörungen sind nach all den Jahren nervig.

nur so ein monat einnehmen 25 mg und dann aufwiedersehen und es einfach von heute auf morgen absetzen nach ein monat, so wie du es geschrieben hast im anderen faden, geht nicht so einfach.

Mh... Nicht? Hätte daran gedacht, dass dann über 2 Wochen auszuschleichen. 1 Woche 12,5 mg, dann eine woche 6,25 mg und dann Schluss. Nunja, wäre doof, wenn das nicht so schnell klappt. Ich denke, dann werde ich jetzt schon die Tage ausschleichen, hat ja keinen Sinn dann. Ich will es ja nicht lange nehmen. ":/

also wieviele stunden schaffst du es, zu schlafen bis du aufwachst und wenn du es wieder schaffst einzuschlafen wielange schläfst du das zweite mal?

Ich gehe oft so um 23 Uhr ins Bett, schlafe so gegen 24 Uhr ein, wache hin und wieder (1-3x in 2 Wochen) gegen 1-2 Uhr auf und wache täglich um 3-4 auf (gelegentlich auch 4-5). Danach schlafe ich nur schwer oder gar nicht ein.

und wie hat sich das so in den letzten jahren entwickelt mit dem schlaf?

Puh, früher bin ich immer nur so gegen 2-3 aufgewacht und nun ist es so, wie oben angegeben. Als Kind habe ich natürlich noch tief und fest geschlafen...

Bin auch sehr leicht zu wecken. Muss nur jemand vor der Tür husten oder Telefon klingeln.

du hast das alles seit 5 jahren, organisch ist alles in ordnung, und dein umfeld? deine eltern deine freunde alles ok? was hat sich so ca. vor 5 jahren als du ca. 15 jahre oder 16 jahre alt warst in deinem leben oder in deinem umfeld geändert?

Ja, alles okay... Knochenstoffwechselwerte sind erhöht, was ein Zeichen auf Osteoporose gibt, aber das macht nicht diese Symptome.

Puh, ich weiß es nicht. Wir sind umgezogen in eine andere Wohnung. Meinst du, das liegt daran? Schimmel konnte ich hier nirgens entdecken.

wie schläfst du, wenn du bei freunden übernachtest oder woanders? bzw. hast du es schon mal ausprobiert? wie schläfst du, wenn du im urlaub bist in einem anderen ort?

Ich habe in der Tat leichte Angst im Dunkeln und schlafe bei Freunden / Verwandten besser.

hattest du vor 5 jahren einen unfall, ein trauma oder eine operation oder irgendwas anderes?

Nein, gar nichts dergleichen.

und vorallem welche symptome waren zuerst da und wie schnell hat sich das ausgebreitet

Puh... Wenn ich das noch wüsste... Ist einfach zu lange her und am Anfang habe ich halt auf meine Eltern gehört: Ich bildete mir alles ein.

S@elexnt


Danke euch beiden. :-)

Das ist eines der besten Medikamente der Welt, wenn ich das als kranker nicht nehmen möchte, was denn dann?

Mh, das stimmt auch wieder. Ich bin einfach momentan sehr zwiegespalten. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich weiß nicht, was richtig ist.

Ich möchte doch einfach nur gesund sein und mich wohl fühlen. :-|

s ofira34-3n9 jah:re axlt


Ich gehe oft so um 23 Uhr ins Bett, schlafe so gegen 24 Uhr ein, wache hin und wieder (1-3x in 2 Wochen) gegen 1-2 Uhr auf und wache täglich um 3-4 auf (gelegentlich auch 4-5). Danach schlafe ich nur schwer oder gar nicht ein

also SO schlimm ist die schlafstörung ja nicht, zwar schlafstörung, aber du schläfst ja durchschnittlich zumindest ca. minimum 5 bis 6 stunden durch.

nur 1,5 mal in der woche wachst du zwischendurch auf

ohne fleiß kein preis, du mußt dir eine liste machen, mit allem was du ißt, und vorallem was du so trinkst usw. und es dir selber mal angucken, deine gewohnheiten

z.b. trinkst du gerne und spät kaffee oder cola?

oder andere mixgetränke wo koffein drin ist?

was ist an den tagen wo du zwischendurch gegen 1.00 uhr oder 2.00 uhr aufwachst, den anders als an den anderen tagen?

du mußt selber für dich, daß wird dir kein arzt abnehmen können, analysieren was mit dir los ist

wo das problem liegt daß dein körper aufwacht

hier im forum kannst du dir tipps holen, oder ideen wo die ursachen deiner probleme liegen könnten, aber ohne deine eigene arbeit wirst du nicht weiter kommen

für deine ohrengeräusche empfehle ich dir:

magnesium ohne glutamat, kannst du in der apotheke kaufen, täglich abends eingenommen, lebenslang

zu deinen rückenschmerzen, du sagst irgendwas mit knochenstoffwechsel usw. nun damit kenne ich mich nicht aus, aber ob das auswirkungen auf deinen rücken hat, müßte dein arzt oder ein orthopäde ja wissen denk ich

zusätzlich empfehle ich dir, gerade bei deinen ganzen probleme u.a. mit den muskeln, rücken, schlafstörungen und dem ohrengeräusch den ganz zu einem qualifizierten osteopathen

lasse dir vorher zeigen daß dieser wirklich zusätzlich 5 jahre lang eine osteopathische ausbildung durchlaufen hat, sonst hat es keinen zweck

was du ab sofort schon mal versuchen könntest:

baldrian

ich weiß, es half dir nicht, aber:

1) du mußt es erstmal eine woche konsequent nehmen oder länger bevor es anfängt zu wirken

2) du mußt es hochdosiert nehmen, also abends einige stunden bevor du schlafen gehst, ca. 400 oder 500 mg dragee

(eine niedrige dosierung führt bei manchen menschen erst recht zu schlafstörungen!)

baldrian ist kein schlafmittel ansich, es fängt erst an zu wirken evtl. nach einigen tagen, aber dafür setzt du es nach nur ca. 2 bis 4 wochen dann ab und es wirkt dann noch viele, viele monate nach, hab ich persönlich zumindest erlebt ich habs einmal 2 wochen lang eingenommen.

(von 150 mg baldrian kriege ich kein augen zu, die dosierung ist also bei sensiblen menschen das wichtigste)

Bin auch sehr leicht zu wecken. Muss nur jemand vor der Tür husten oder Telefon klingeln

ich bin noch sensibler %:| ;-D

da braucht nur jemand zu räuspern oder ähnliches, handys, telefone solltest du nachts allesamt ausschalten.

dann kann dich niemand wecken

Puh, ich weiß es nicht. Wir sind umgezogen in eine andere Wohnung. Meinst du, das liegt daran? Schimmel konnte ich hier nirgens entdecken

nach schimmel hab ich nicht gefragt, nur nach umzug, ihr hattet also tatsächlich einen umzug in eine andere wohnung, und war das dann so, daß deine probleme danach begannen?

du hast die probleme seit du ca. 15 jahre alt bist und war der umzug als du 15 jahre alt warst?

ich frage, weil es evtl. andere dinge sein könnten in deinem zimmer die eine störung hervorrufen könnten (elektrische felder oder wie man das nennt usw., kann gemessen werden usw.) und deshalb interessiert es mich, wenn du im urlaub bist, schläfst du da besser durch und vorallem schläfst du da mehr stunden? z.b. 7 stunden? wie ist es da?

und schlafe bei Freunden / Verwandten besser

das hier ist schon mal eine gute info, aber definiere "besser", 7 stunden oder wachst nie um 1.00 uhr auf? meinst du das z.b. damit?

aufjedenfall siehst du daran, daß dein problem evtl. in deinem zimmer liegen könnte.

Ich habe in der Tat leichte Angst im Dunkeln

dann ändere das :-)

du kannst die vorhänge ein stück weit an den seiten jeweils z.b. offen lassen bzw. so in die mitte schieben, daß es einbißchen heller ist im raum, oder anderes halt wo du nicht ganz im dunkeln schläfst, ich selber kann auch nicht schlafen, wenn es stockdunkel ist :-/

zusätzlich empfehle ich dir, deine handys auszuschalten wenn du schläfst und evtl. mal auszuprobieren, wie du schläfst, wenn du das akku der handys auch rausnimmst zum schlafen.

lg sofi

snofia34r-3,9 j#ahre alxt


p.s.

was für ein problem war am anfang da und welches kam erst später?

waren die schlafstörungen zuerst da

und

erst danach mit den jahren kamen noch die körperlichen symptome hinzu?

oder war alles so ca. gleichzeitig da?

SQelexnt


nur 1,5 mal in der woche wachst du zwischendurch auf

Naja, ich wache aber immer zwischen 3-4 Uhr auf, dann habe ich auch nur 3-4 Stunden Schlaf. Hin und wieder verschiebt sich das Aufwachen auf 4-5 Uhr.

z.b. trinkst du gerne und spät kaffee oder cola?

Nein, Koffein und Teein habe ich schon länger verbannt.

was ist an den tagen wo du zwischendurch gegen 1.00 uhr oder 2.00 uhr aufwachst, den anders als an den anderen tagen?

Da ist rein gar nichts anders. Es ist zufällig, ob ich zwischen 1-2 Uhr aufwache. :-|

magnesium ohne glutamat, kannst du in der apotheke kaufen, täglich abends eingenommen, lebenslang

Danke für den Tipp, aber Magnesium nehme ich schon ein. :-)

zu deinen rückenschmerzen, du sagst irgendwas mit knochenstoffwechsel usw. nun damit kenne ich mich nicht aus, aber ob das auswirkungen auf deinen rücken hat, müßte dein arzt oder ein orthopäde ja wissen denk ich

Nein, sie sagen, dass alles in Ordnung ist. Dabei ist mein Rücken auch leicht (!) schief.

zusätzlich empfehle ich dir, gerade bei deinen ganzen probleme u.a. mit den muskeln, rücken, schlafstörungen und dem ohrengeräusch den ganz zu einem qualifizierten osteopathen

lasse dir vorher zeigen daß dieser wirklich zusätzlich 5 jahre lang eine osteopathische ausbildung durchlaufen hat, sonst hat es keinen zweck

Okay, danke für den Tipp! :-)

Werde mir direkt einen raussuchen. Übernimmt hier auch die Krankenkasse die Kosten? Ich frage, da ich in letzter Zeit viel selbst zahlen musste.

1) du mußt es erstmal eine woche konsequent nehmen oder länger bevor es anfängt zu wirken

2) du mußt es hochdosiert nehmen, also abends einige stunden bevor du schlafen gehst, ca. 400 oder 500 mg dragee

Ich hatte sogar schon 800 mg und mit Hopfen, aber auch ohne. Es half leider nichts – obwohl ich es über 2 Monate einnahm. Ich hoffte immer auf das Eintreten der Wirkung.

da braucht nur jemand zu räuspern oder ähnliches, handys, telefone solltest du nachts allesamt ausschalten.

dann kann dich niemand wecken

Ohje. %:|

Ja, Handy sind immer aus. :-)

nach schimmel hab ich nicht gefragt, nur nach umzug, ihr hattet also tatsächlich einen umzug in eine andere wohnung, und war das dann so, daß deine probleme danach begannen?

du hast die probleme seit du ca. 15 jahre alt bist und war der umzug als du 15 jahre alt warst?

Ja, ich weiß aber nicht, ob die Probleme direkt dann begonnen habenoder schon vorher. ":/

ich frage, weil es evtl. andere dinge sein könnten in deinem zimmer die eine störung hervorrufen könnten (elektrische felder oder wie man das nennt usw., kann gemessen werden usw.) und deshalb interessiert es mich, wenn du im urlaub bist, schläfst du da besser durch und vorallem schläfst du da mehr stunden? z.b. 7 stunden? wie ist es da?

Mh.... Okay.

Ich war seit über 5 Jahren nicht im Urlaub, ich weiß es also nicht. :-|

das hier ist schon mal eine gute info, aber definiere "besser", 7 stunden oder wachst nie um 1.00 uhr auf? meinst du das z.b. damit?

Ich habe immer noch Durschlafstörungen, aber ich schlafe schneller ein, sodass die Durchschlafstörungen "egal" sind.

du kannst die vorhänge ein stück weit an den seiten jeweils z.b. offen lassen bzw. so in die mitte schieben, daß es einbißchen heller ist im raum, oder anderes halt wo du nicht ganz im dunkeln schläfst, ich selber kann auch nicht schlafen, wenn es stockdunkel ist

Wir haben diese Rolladen, aber okay, ich versuch mal, die nicht ganz runter zu machen. :)z

was für ein problem war am anfang da und welches kam erst später?

waren die schlafstörungen zuerst da

und

erst danach mit den jahren kamen noch die körperlichen symptome hinzu?

oder war alles so ca. gleichzeitig da?

Mh. Es kam alles einschleichend und wurde immer schlimmer. Ich denke, weiß es aber nicht genau, dass nahezu alle Symptome gleichzeitig vorhanden waren und sich langsam verstärkt haben.

sRoRfia3G4-39% jahrxe alt


heul

hatte dir eben einen 30 minuten langen beitrag geschrieben, und hab es versehentlich gelöscht

schreib es naher nochmal %:| :°(

SWelYent


Ist mir auch schon mal passiert – ist ärgerlich. :°(

Danke auf jeden Fall für deine Bemühungen! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH