» »

Kribbeln in den Fingern nach Stromeinfluss

Amylalyxa hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich arbeite zuhause sehr viel mit meinem Notebook (Aluminium Gehäuse) und bin vor kurzem für mehrere Monate nach Australien gegangen.

Dafür habe ich mir extra für mein Notebook einen Stromadapter gekauft, welcher allerdings wie ich jetzt feststellen mußte nicht geerdet ist, so das das gesamte Notebook gehäuse ständig leicht unter Strom stand.

Letzte woche Donnerstag habe ich zum ersten mal wieder etwas länger daran gearbeitet und dabei meine linke hand oft lang auf dem Notebook liegen gehabt. Nach ca. 4-5 Stunden habe ich dann im Kleinen Finger und in der halben seite des Ringfingers ein Kribbeln und Taubheitsgefühl gespürt – ich dachte einfach nur ich hätte irgendwie einen Nerv eingeklemmt und mir nichts weiter bei gedacht.

Die nächsten 2 Tage habe ich wieder sehr viel am Notebook gearbeitet und das Kribbeln wurde immer stärker. Irgendwann kam ich dann auf die Idee das es evtl doch keine Verspannung ist, sondern etwas mit dem Notebook zu tun hat, weil ich zufällig einmal drüber gewischt hatte und dabei gespürt habe das es unter Strom steht.

Also habe ich mich über die Adapter etc informiert und eben gesehen das diese nicht geerdet sind, wodurch das Notebook gehäuse tatsächlich unter Strom stand die ganze zeit, allerdings noch so gering das man es nicht direkt spürt. Man spürt es nur wenn man es ca. 30sekunden nicht berührt und dann langsam mit einem Finger drüber fährt.

Aufjedenfall ist jetzt nach diesen 3 Tagen meine mein linker kleiner Finger, die äussere seite des Ringfingers und die aussenseite der handfläche am kribbeln und leicht taub.. in etwa so wie das gefühl wenn der Arm eingeschlafen ist und grad am Aufwachen ist.

Jetzt habe ich mich seit mir klar war das es am Notebook liegt davon ferngehalten, bisher ca. 1.5 Tage und spüre noch keinerlei Verbesserung... je nach Armstellung wird es besser oder stärker.. wenn ich ihn ausstrecke ist das Kribbeln fast komplett weg, wenn ich meinen Kopf auf den Arm aufstütze ist es sehr stark.

Jetzt die frage.. was soll ich tun?

Prinzipiell würde ich zum Arzt gehen, das ich jetzt grad erst seit 1.5 Wochen in Australien bin erschwert die sache allerdings leider ein wenig...

Kann der Strom die Ursache für meine Symptome sein? Oder ist das nur ein zufall das es genau jetzt passiert ist? Bin ich vieleicht doch nur irgendwo stark verspannt?

Sport treibe ich nicht wirklich viel, also es gibt keine bewegungen die ich mache die soetwas sehr fördern.. allerdings bin ich in letzter Zeit generell recht verspannt im Nachen und Schulter bereich..

Falls jemand einen tipp hat, oder mir schonmal sagen kann ob es am Strom liegen kann oder nicht – immer gern her damit!

Danke und liebe Grüße,

Aylalya

Antworten
tjatxua


Aufjedenfall ist jetzt nach diesen 3 Tagen meine mein linker kleiner Finger, die äussere seite des Ringfingers und die aussenseite der handfläche am kribbeln und leicht taub.. in etwa so wie das gefühl wenn der Arm eingeschlafen ist und grad am Aufwachen ist.

je nach Armstellung wird es besser oder stärker.. wenn ich ihn ausstrecke ist das Kribbeln fast komplett weg, wenn ich meinen Kopf auf den Arm aufstütze ist es sehr stark.

Klingt nach gereiztem Ulnarisnerv durch Auflegen des Arms oder der Hand auf den Laptop beim langen Arbeiten.

[[http://flexikon.doccheck.com/Ulnarisrinnensyndrom]]

Der Strom ist eher nicht der Übeltäter ;-D

AoylEalAya


Aber das es durch falsche Handhaltung kommt ist doch eher unwahrscheinlich...?

Ich arbeite seit Jahren an meinem Notebook an immer dem gleichen Platz in der gleichen Haltung.. und ausgerechnet jetzt wo ich nach Australien gehe und dadurch sich die Haltung ja definitiv geandert hat (anderer Arbeitsplatz) und ich dazwischen auch 2 wochen nicht am Laptop war, ist es doch sehr unwahrscheinlich das ausgerechnet jetzt eine ueberlastung des Nerves passiert ist, oder?

Ich hab wie gesagt 3 Tage am Stueck jeweils mehrere Stunden lang am stueck konstant eine gewisse Strommenge in der Hand abbekommen... das kann doch den Nerv auch ueberreizt haben, oder?

Aylalya

aonywh]ere


Für mich hört sich das auch eher nach einem UIS an, aber wenn du Sicherheit willst musst du zum Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH