» »

Säugling, Sturz, Angst vor Hirnblutungen

aKgunxah


Ja ist sie aber nicht so derbe und sie hat auch nicht erbrochen kam schnell zur ruhe und ist eingeschlafen und schläft nun friedlich ohne irgendwelche beschwerden!

Erbrechen kann bei SHT bis zu 24 Std. später auftreten!

Schläfrigkeit/auffällige Ruhe kann ein Symptom für ein SHT sein, ist natürlich schwer zu deuten, wenn das Kind sowieso müde ist (Abend).

Man sollte ja keine Panik machen; Fakt ist aber, daß auch scheinbar harmlose Stürze auf den Kopf noch nach Stunden zu schwersten Komplikationen führen können.

Insofern bdarf ein solcher Sturz m.M. nach immer ärztlicher Abklärung! Würde ich an Deiner Stelle in Zukunft so halten.

Wärst Du ins KH gefahren, hätten sie Euch mind. 1 Nacht zur Beobachtung dabehalten.

Sollte Deine Tochter heute auffällig lange schlafen, ruhig und "zu brav" sein, gar erbrechen, wenig/keinen Appetit haben und/oder sehr viel Weinen (Kopfschmerzen?) oder sonstwie auffällig sein dann ganz sicher ab zum Doc, wenn nicht sowieso!

Solltest Du noch ins KH fahren und die Ärzte wollen ein CT/CCT machen, würde ich fragen, ob nicht wg. der Strahlenbelastung ein MRT ebenso zur Abklärung möglich wäre.

Medizinische Fakten hier:

[[http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/024-018l_S2k_Schaedel-Hirn-Trauma_im_Kindesalter-2011-03.pdf]]

Ab Seite 4 Symptome.

Irgendwo steht auch, ob und wann man ein SHT ärztlich abklären sollte

Alles Gute

Swhoxjo


Sie ist sogar gegen eine harte Tischplatte gefallen! Ab ins Krankenhaus, das Köpfchen ist doch noch total weich!

Nicht nur das Köpfchen von Babys. ;-D Grundlegend ist doch das weiche Köpfchen eher von Vorteil, da wummst es nicht so hart.

Ich bin durch den Faden gerade etwas ratlos - mein Kleiner krabbelt seit Kurzem und zieht sich hier und da auch schon hoch. Wenn ich da jedes Mal ins Krankenhaus fahren würde, wenn er sich den Kopf anrumst und ein bisschen weint und sich dann wieder beruhigt, könnten wir uns da ein Zimmer einrichten. :-/

Ich hoffe jedenfalls, mit der Kleinen ist alles in Ordnung!

z?wetqschgex 1


@ Shojo

Ja, ich weiß was Du meinst ;-) Ich glaube aber, dass man als Mutter selber ein Gefühl dafür hat, wann es nicht notwendig ist ins KH zu fahren, und wann man lieber das Kind durchchecken lassen sollte, hoffe ich zu mindest :-/ Und wenn man selber zweifel hat, ist es eigentlich für mich ein Zeichen, dass man lieber ins KH fahren sollte !

Lg

Sdhoxjo


Ein bisschen Zweifel hab ich immer, vor allem, wenn ich etwas lese wie diesen Faden. Kann ja IMMER was passiert sein. ;-) Aber ja, ich weiß auch, was Du meinst - da man nicht jedes Mal ins Krankenhaus fahren kann, wenn Kopf und Welt mal wieder zu Ungunsten des Kindes kollidiert sind, muss man da nach seinem Gefühl und der Beobachtung gehen.

Sag mal, Du bist doch Hebamme, oder? Dann missbrauche ich den Faden mal frech für eine Frage - ist es normal, dass so ein sechs Monate alter Wurm, wenn der schon krabbelt und sich überall hochziehen will (das ist halt etwas früh und er noch etwas dusslig, etwas später krabbeln hat durchaus große Vorteile ..., dass der häufiger mal umkullert und dann Kopf voran auf den Rücken? Er zieht den Kopf nicht ein und fällt steif wie ein kleiner Käfer, das tut richtig weh, wenn man das nur sieht. Aber das, äh, lernen sie wohl nur aus Erfahrung, oder, und bis dahin hofft man einfach, dass nie was Ernsteres passiert? Ich kann ja nicht ständig nebenherkrabbeln und halte das auch für sehr lästig für so einen wilden kleinen Kerl.

m|idnigRhQtlaEdxy41


wenn ein kleinkind aufs köpfchen fällt, muss man immer zum arzt um schlimmes auszuschließen. egal wie friedlich es schläft u kein notarzt schimpft dann, wenn er wegen sowas gerufen wird.

und du solltest auch abklären lassen warum dir schwart vor augen wurde oder wird.

SBh[ojo


und du solltest auch abklären lassen warum dir schwart vor augen wurde oder wird.

Äh - vor Schreck?

Ich sollte auch mal abklären lassen, wieso mir so oft schwarz vor Augen wird, wenn ich Beiträge in diesem Forum lese. Und ich kläre auch mal ab, warum mein Herz manchmal schneller schlägt, wenn ich mich aufrege, warum mein Bauch manchmal so komische Knurrgeräusche von sich gibt und warum ich manchmal die Dinge so gern vereinfache, wenn man sie genauso gut wahnsinnig verkomplizieren, aufblähen und problematisieren könnte. Naheliegende Erklärungen sind echt was für Langweiler.

Ach so, in diesem Faden vermutlich besser: IRONIE! IRONIE! IRONIE!

znw1etsc%hge 1


@ Shojo

Hebamme bin ich ja eigentlich für immer ;-) Aber ich habe mich vor ein Halbes Jahr ein Auszeit gegönnt, erst Mal für 2 Jahre, weil wir uns dass im Moment finanziell leisten können. Bin ja selber im Ferbruar das erste Mal Oma geworden, ohh Gott ich fühle mit mit diesen Ehrentitel ganz schön Antiquar ;-D

Aber zu deiner Frage! Ja, dass ist vollkommen normal, später wenn die Kinder ihre Körperbewegungen besser kontrollieren können, versuchen die schon ihren Kopf zu schützen und so weiter, aber das dauert noch lange ;-) Dein kleiner ist ja ganz schön fit für sein alter :-) Klar kannst Du nicht hinterherkrabbeln ständig, aber Gefahrenquellen wie spitze Tischkanten und so weiter muss Du abdecken, dafür gibt,s in manche Babygeschäften, selbstklebende "Tischeckenschützer", ist schon eine Invistation wert, wenn man zum Beispiel ein Glastisch hat, mit scharfe Ecken!

Lg, viel spaß mit dein kleiner @:)

@ Andere

Sorry für OT @:)

Sfhxojo


Ja, wir haben das ganze Wohnzimmer gesichert und bearbeiten gerade mein Arbeitszimmer. Sein Hauptfeind ist im Moment aber der Fußboden. Das übliche Bild: Katzen und Hund fliehen wie eine Herde aufgescheuchter Hühner, hinterher der Kleine, aufgeregt japsend (aber noch sehr tapsig), eins der Tiere wendet, er versucht das Manöver nachzumachen ... Gleichgewicht, ooooh, Gleichgewiiiicht .... WUMMS! Köpfchen küsst Boden. Schrecksekunde. Dann: WÄÄÄÄÄH!

Es ist meistens recht absehbar, und wenn ich es kommen sehe, bin ich immer in Versuchung, ihn aufzufangen - aber wie soll er das dann lernen? Hmpf. Na, das wird ja noch ein Spaß, wenn er größer wird und so RICHTIG dumme Sachen macht. ;-D

z*wetscbhge x1


@ Shojo

Wem sagst Du dass ;-D Ich habe das ganze hinter mir ;-)

Ich sehe meiner Tochter noch vor mir, wo sie gerade das laufen gelernt hätte, Heute ist sie 24, ist also ein Paar tage her ;-) Sie hat eine wahnsinns Geschwindkeit drauf gehabt, nur es war ihr nicht klar, dass sie die Ecken im Haus nicht in so einer geschwindkeit bewältigen könnte! Jedes Mal wo sie um die Kurve müsste, ist sie hingefallen weil sie die Balance einfach noch nicht hätte, und jedes Mal ist sie genau in die Ecke reingedonnert %-| Wir überlegten uns damals fast dass ganze Haus in eine Gummicelle zu verwandeln ;-D

S[ho5jo


Aber zu deiner Frage! Ja, dass ist vollkommen normal, später wenn die Kinder ihre Körperbewegungen besser kontrollieren können, versuchen die schon ihren Kopf zu schützen und so weiter, aber das dauert noch lange

Okay. Also noch lange ertragen und trösten. ;-D Ich hoffe, er lernt das schnell, ich muss immer in die Tischkante beißen, um nicht hinzurennen und ihn vor sich selbst zu retten. Das ist eine Schwierigkeit, mit der ich nicht gerechnet hätte, ich dachte, ich wäre tougher. ;-)

Sphoxjo


Und Gratulation zum Enkelkind. ;-)

B;r$eme(nsie


Am sichersten wäre es wenn du einen Arzt aufsuchen würdest. Auch wenn dein Kleines so friedlich schlummert.

mXausiW0077E1


Jaqueline1

warst du nun noch beim doc?wie gehts ihr?

ich war mit meinem kleinen schon drei mal nachts im krankenhaus,haben teils von 21h-3h warten müssen >:(

@ all

mein kleiner,auch 6 1/2monate rummst immer mit dem kopf am bettgitter... findet er aber toll ":/

J^aquhelxine1


@ Jasmin75

Naja so derbe ist sie nun auch nicht auf den Tisch geknallt ich konnte sie ja auffangen ...

sie ist mit dem kopf so auf die platte gefallen wie sie ihren kopf immer auf den boden haut wenn sie spielt!

@ ALL :

ich war nicht beim Arzt der kleinen Geht es bestens keine veränderungen .. sie ist wie immer !!

S2hojxo


ich war mit meinem kleinen schon drei mal nachts im krankenhaus,haben teils von 21h-3h warten müssen >:(

Klingt super. Wobei ich mich bei dreimal in sechs Monaten schon frage, ob es so besorgniserregend war oder Du nur sehr, sehr vorsichtig.

der kleinen Geht es bestens

Prima!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH