» »

Remergil

Igtarix53 hat die Diskussion gestartet


Ich bin ganz neu hier und im Moment sehr aufgeregt.Gestern fand ich bei meinem Lebenspartner das Medikament Remergil,daraufhin durchsuchte ich das Internet und was ich fand warf mich dann doch etwas aus der Bahn.Ich weiß null über den Einsatz von Remergil und den Grund der Verschreibung.Wer kann mich aufklären ? Ich möchte meinen Mann nicht unbedingt einem "Verhör" unterziehen, nicht so lange ich nicht weiß, worum es hier geht.

Antworten
kWati7x9


@Itari53

Remergil ist ein Antidepressiva und wird bei Depressionen verschrieben.

B,ast]i7x4


Tobi74

ich nehme seit 1 woche das medikament remergil. ich habe es aufgrund von angst-und panikattacken und damit verbundenen depressionen bekommen. nebenwirkungen sind müdigkeit und verstärkter appetit und damit zusammenhängende gewichtszunahme.

Dbunija4x2


Liebe Itari,

bedanke mich für Deine Mail. Hoffe, dass ich heute über das Forum antworten kann - gestern war ja hier irgendwo ein totaler Hänger, ging gar nichts zu posten.

Ja, zum Remergil, weißt ja jetzt bei welchen Krankheiten es eingenommen wird. Angsterkrankung, Depression, evtl. Schmerzpatienten. Was in dem Fall Deines Mannes also der Grund ist, musst Du von ihm selbst erfahren. Du schreibst, er weigert sich, Dir zu sagen, weshalb er das Medikament nimmt. Versuche doch einfach, etwas mehr auf ihn einzugehen - und ihm Verständnis entgegenzubringen. Vielleicht ist es schwer für ihn, sich Dir in dieser Beziehung zu offenbaren. Egal, welche Erkrankung er hat, denke es ist oft nicht einfach, darüber zu sprechen. Gib ihm also kleine Hilfestellung - und beobachte ihn doch einfach besser - vielleicht fällt Dir ja dann jetzt etwas an ihm auf. Ist er auffallend ruhig, zurückgezogen, antriebslos - das spräche dann eher für eine Depression. Oder macht er einfach so viele Sachen nicht mehr, die er vorher gemacht hat, hat er besondere Sorgen usw. - spräche dann eher für eine Angsterkrankung. Also, ich wünsche Dir, dass es Dir gelingt, etwas näher an Deinen Mann ranzukommen, denn ich denke, er kann jede Unterstützung gebrauchen.

Aber bedränge ihn nicht zu sehr, zeig ihm nur, dass er mit Dir darüber reden kann - wenn er es denn will.

Also, wünsche Dir alles Gute - und melde Dich doch einfach mal wieder, wenn Du weitergekommen bist.

Liebe Grüße

Dunja40

Rhol#lxy


Remergil

Hallo Leute!

Bin auch Neuling hier im Forum.

Nehme jetzt seit 4Tagen Remergil.Drei Tage habe ich 15mg eingenommen.

Nur am 1Tag (Abends)war ich etwas müde.Konnte aber nur mit einer Einschlafhilfe einschlafen.Nehme jetzt zum 2 mal 30mg.Wurde

bei der ersten 30mg einnahme auch nicht richtig müde.

Ich hoffe nur das das Mittel überhaupt anschlägt.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen :-(

z}otteel3x0


remergil

jo hallo ,

hatte es so ähnlich . habe etliche tage 30 mg genommen und mit müde war da nicht viel .

nehme nun 45 mg und es ist bedeutend besser . auch bleiben jetzt zum grossteil die panikattacken aus !!!! . blöd ist nur das bei meiner wechselschicht mal morgens mal abends die teile nehmen muss und das ist etwas nervig.

ein sehr positiver effekt ist da meine rückenschmerzen weg sind wenn ich das remergil genommen habe;)

R3oYlly


Remergil

Hallo Zottel,

vielen Dank für deine Antwort. Habe jetzt wieder etwas Hoffnung

und werde noch ein paar Tage weiterhin 30 mg einnehmen und

dann wohl steigern.

Gruß Rolli

KRorresp@ond;ent


Re: Remergil

Hallo Itari,

schau mal in Deine Mailbox - dort findest Du noch einige Informationen, von denen ich hoffe, daß sie Deine Sorgen verringern werden. :-)

M+auxzi


Remergil bzw. Mirtazapin

Hallo zusammen,

nehme jetzt seit fast 4 Wochen Remergil bzw. seit zwei Wochen Mirtazapin (gleicher Inhaltsstoff wie Remergil). Hat jemand von Euch schon längere Erfahrung mit dem Medikament gemacht? Also das mit dem Schlafen, das klappt schon super gut, aber die Angstattaken tagsüber, die bekomme ich irgendwie noch nicht in den Griff damit. Und das Gewicht, daß schnellt immer mehr in die Höhe.

Würde mich über Anregungen freuen. :-)

tuwiggyx1996


Re: remergil

Hallo!

ich nehme Remergil jetzt durchgehend seit August 2001 und bin bis auf eine starke Gewichtszunahme relativ zufrieden damit. Es lässt mich einigermassen gut schlafen und hält meine extremen Stimmungsschwankungen einigermassen in Schach. Angefangen habe ich mit 60 mg täglich, dann 30 mg und seit fast 2 Jahren nehme ich nur noch 15 mg....obwohl ich gelegentlich feststellen muss das die gewünschte "Schlafwirkung" ausbleibt. Gibt es hier sonst noch jemanden der die Tabletten schon so lange nimmt?!

s;ixn


Re:Remergil

Hallo,

also ich nehme die Remergil jetzt seit November 2003.Anfangs 15 mg nach 4 wochen 30 mg, und seit Januar 45 mg.

Diese Stimmungsschwankungen werden wohl nie wirklich aufhören.

@Twiggy,kannst du mir vielleicht sagen wann die Remergil ihre Wirkung endgültig entfalten haben...denn ich habe den eindruck das es immer mehr zunimmt..kann das sein.ich meine nach fast 4 monaten 45 mg, muss sich doch eine stabile wirkung einpendeln.

Wäre schön wenn du mir einiges berichten könntest.

Sin

c)aris)ma6#6


remergil

hi,ich nehme 8 monate das zeug und bei mir hat sich bis heute keine richtige wirkung eingestellt!habe es wegen angst und panikattacken bekommen.nehme davon 30 mg.sobald ich es versuche höher zu dosieren bekomme ich absolute depressionen,die ich eigentlich nie hatte vor der medi einnahme.man fühlt sich wie gelähhmt.echt grausam,geschweige denn das da noch die mega gewichtszunahme ist von den tabletten,fühle ich mich viel schlechter als vorher.tausend nebenwirkungen. ich werde jetzt wohl auf ein andres medi umstellen! mein arzt will mir paroxetin verschreiben.die scheiße dabei ist natürlich,da ich das remergil ja auch erst weiter nehmen soll bis das paroxetin anschlägt und dann remergil langsam runter dosieren.ich habe echt angst davor,da es mir ja mit remergil schon so scheiße geht und noch ein andres ad dazu.hoffe das es gut geht.man fühlt sich echt wie ein rentner mit dem remergil.ich bin aber erst 26 jahre alt.

cJaris=ma6x6


remergil

hi,ich nehme 8 monate das zeug und bei mir hat sich bis heute keine richtige wirkung eingestellt!habe es wegen angst und panikattacken bekommen.nehme davon 30 mg.sobald ich es versuche höher zu dosieren bekomme ich absolute depressionen,die ich eigentlich nie hatte vor der medi einnahme.man fühlt sich wie gelähhmt.echt grausam,geschweige denn das da noch die mega gewichtszunahme ist von den tabletten,fühle ich mich viel schlechter als vorher.tausend nebenwirkungen. ich werde jetzt wohl auf ein andres medi umstellen! mein arzt will mir paroxetin verschreiben.die scheiße dabei ist natürlich,da ich das remergil ja auch erst weiter nehmen soll bis das paroxetin anschlägt und dann remergil langsam runter dosieren.ich habe echt angst davor,da es mir ja mit remergil schon so scheiße geht und noch ein andres ad dazu.hoffe das es gut geht.man fühlt sich echt wie ein rentner mit dem remergil.ich bin aber erst 26 jahre alt.

sxin


hallo carisma,

dann kan es also wirklich sein das sich die depression noch verschlimmert oder wie...ist ja echt komisch.das einem die remergil dämpfen kenne ich auch zu gut,muss aber sagen das es manchmal ganz nützlich sein kann.

Bin echt gespannt wie es weitergehen soll,hoffe immer noch das es noch einen kleinen schups vorwärts geht..dann wäre ich sehr zufrieden.

Sin

s+iYn


hallo carisma,

dann kann es also wirklich sein das sich die depression noch verschlimmert oder wie...ist ja echt komisch.das einem die remergil dämpfen kenne ich auch zu gut,muss aber sagen das es manchmal ganz nützlich sein kann.

Bin echt gespannt wie es weitergehen soll,hoffe immer noch das es noch einen kleinen schups vorwärts geht..dann wäre ich sehr zufrieden.

Sin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH