» »

Venlafaxin 37,5 mg

LxichtLKriesta'llxxX


Ja,aber die erste wirksame Dosis ist 75mg ! Und das dauert ein bisschen,bis die volle Wirkung erzielt ist! Ich habe jetzt nach drei Monaten eine stabile Wirkung erzielt.

Mit 37,5 wird eingeschlichen! Das sind keine Zuckerpillchen! Bisserl Geduld musste schon noch haben :-)

aN-psyCchho


Hallo nochmal,

gestern Abend habe ich meine Tablette eingenommen, und 2 Stunden später mit meinem Bruder zwei Bier getrunken. War alles ganz normal...

Heute Morgen nach dem Aufstehen hab ich schon gemerkt das irgendwas nicht stimmt. Zittern, Schwindel, starkes Schwitzen, Unwohlsein – kommt das von der Kombination der Tablette und Alkohol ??

ZZwaSckx44


Kann ich mir kaum vorstellen. Warte mal ab, ob diese Beschwerden bestehen bkeiben, wenn Du keinen Alkohol trinkst. Könnten unerwünschte NW des ADs sein.

a*-psy!cho


Nochmal ich... hab seit 2-3 Tagen immer so einen Druck im Kopf – auch vom Venlafaxin ?

ay-psyBcxho


So, in 8 Std. isses soweit – wir fliegen in Urlaub :-)

Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht.

Grüße, Andreas

Z@wzacNk4x4


Schönen Urlaub! *:)

G]isxa52


Hallo ich bin neu hier und grüße erst einmal alle in diesem Forum. Wenn man dies an anderer Stelle macht sagt es mir einfach.

Also ich bin Gisa und leide seit Ende 2010 an Depressionen, meine Neurologin hat mir Venlafaxin anfangs 37.5 mg bis heutev 300 mg morgens verschrieben. In der ersten Zeit hat es mir sehr gut geholfen, jetzt aber verspüre ich keine Wirkung mehr. Meine Ärztin hat jetzt durch eine Blutabnahme festgestellt, dass der Venlafaxin-Spiegel zu hoch ist. Ich selber habe eigentlich keine grossartigen Nebenwirkungen bemerkt ausser einer leichten Unruhe (erhöhte Frequenz) und dass ich abends nicht müde (sh. Uhrzeit). Ich nehme aber noch abends Valdoxan 25 mg und Lyrica 75 mg wegen meiner nächtlichen Schmerzen.

Also liebe Leidensgenossen, es wäre wirklich schön wenn mir hier einer weiter helfen könnte.

Liebe Grüsse Gisa ??? zzz

Zsw4ackx44


Gisa52, ich habe auch schon erlebt, dass ein AD nach einiger Zeit nicht mehr wirksam war. Ich habe das meinem Psycho-Doc berichtet, und er hat dann einen Medikamentenwechsel vorgenommen.

aK-phs[ychxo


Hallo Zusammen,

melde mich aus meinem Urlaub zurück

Nichts passiert, kein Krankenhaus oder Arzt – das war meine größte Angst. Selbst im Flugzeug (kein Weg führt nach draussen) alles super. Nur: ich hab im Urlaub die Venlafaxin abgesetzt – und danach fühlte ich mich einfasch besser!!

Es gab sogar Tage, da dachte ich, ich hätte niemals diesen Schwindel gehabt!

Ich lass die Dinger weg, und probiers wieder ohne. Aber ich bin auch froh wieder zuhause zu sein

Angst und Panik waren natürlich auch im Urlaub dabei, aber es war irgendwie auszuhalten.

Grüße, a-psycho

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH