» »

Starkes Erschrecken und Einbildungen nachts

Myü&ll!i20x10 hat die Diskussion gestartet


Oftmals erschrecke ich höllisch aus dem Tiefschlaf raus, einfach so. Vor nichts.

Es ist ein sehr heftiger Schreck, das Herz rast als ginge es um Leben und Tod und das Ganze dauert nur ein paar Sekunden und danach falle ich sofort in den Tiefschlaf zurück. Woran liegt das?

Des Weiteren passiert es mir häufig kurze Zeit nach dem Einschlafen (von 5 bis 30 Min ca.) dass ich aufwache und der Überzeugung sei, ich hätte den Wecker nicht gestellt (was Quatsch ist, da der automatisch werktags von alleine eingestellt ist). So als wäre ich praktisch nur aus Versehen eingeschlafen und hätte noch den Wecker stellen müssen. Obwohl das ja nie der Fall war und auch gar nicht sein kann. Dann schau ich nach, sehe der Wecker ist gestellt, realisiere dann dass es nur mal wieder der übliche Weckerwahn war und falle sofort in den Schlaf zurück.

Was ist die Ursache für diese Vorkommnisse und wie kann man es abstellen, da es mitunter schon ziemlich nervig ist, immer wieder der gleiche Schwachsinn.

Ich hatte früher auch eine bestimmte Art von Alpträumen die sich immer wiederholt haben, seitdem ich keine Psychothriller mehr schaue (nicht mal annähernd gruselige Filme) haben diese Träume schlagartig aufgehört.

Antworten
CDoffxee


Ich kann dir zwar nicht weiter helfen aber ich habe es immer wenn ich tagsüber einnicke. Ich wache erschrocken auf, mein Herz rast, ich habe Angst und es dauert bis ich mich beruhigen kann. Deswegen vermeide ich es tagsüber zu schlafen, auch wenn ich hundemüde bin.

Ich habe es mal meinem Arzt erzählt, der meinte, es sind wahrscheinlich Panikattacken im Schlaf wenn ich unbewußt unter Stress stehe.

fTlo7rahsuxn


ich kenne das zu gut. habe das auch. manchmal in den ersten 30 minuten denke ich im halbschlaf so seltsame sachen und wache dann auf und bn vollkommen perplex und unruhig.. oder mitten in der nacht und mir ist speiübel..

T2alihsker


Guten Morgen,

ich kenne das Problem, obwohl es sehr selten bei mir vorkommt. In einem Pseudowissenschaftsmagazin (á la Welt der Wunder) habe ich mal gelesen, dass es beim Schlafen/Einschlafen zum aussetzen Lebenswichtiger Muskelbewegungen kommen kann. Zum Beispiel hört man auf zu Atmen oder das Herz schlägt kurzzeitig nicht mehr – da unser Bewusstsein abgeschaltet ist und die Körperchemie uns quasi betäubt, tritt ja eine lebensgefährliche Situation ein. In diesem Fall aktiviert sich ein uralter und instinktiver Vorgang/Reflex ein: der "Notstart", etwa vergleichbar mit einem Defibrillator, damit werden diese lebensnotwendigen Vorgänge wieder aktiviert.

Ich spüre dann ein Gefühl als würde ich fallen und wie ein schlimmer, unangenehmer Energiestoß mir in Herz, Arme und Beine schießt. Danach Herzrasen und pures Adrenalin, bin dann kurzzeitig sehr desorientiert und schlafe dann wieder ein, ohne groß darüber nachzudenken.

Ich kann leider nicht beurteilen ob das stimmt, es kling jedenfalls plausibel, da ja z.B. nach längerem Atemstillstand eine Art Benommenheit eintritt, wenn man wieder tief einatmet (ähnlich einer einzelnen Schnappatmung)

Es kann aber auch ausgemachter Unsinn sein, müsste da mal ein wenig "nachforschen".

Auf jeden Fall wünsche ich trotzdem einen guten Schlaf (damit ist es bei mir schon wieder vorbei – aber wie sagt man: "Der frühe Vogel fängt den Wurm" *:)

MEülMli201x0


Das mit dem Herzstillstand klingt ja beängstigend :-o

Ich habe das auch oft, dass ich denke ich fall wo runter und dann völlig zusammenzucke.

Schlecht ist mir nicht, auch sonst körperliche Beschwerden nicht, erschrecke eben nur heftigst und schlafe dann sofort wieder ein.

Naja wahrscheinlich ist das in der Einschlafphase normal denk ich mal, ist halt nervig wenn es oft auftritt, aber so dramatisch ja auch wieder nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH