» »

Test: Augen zu - Finger zusammenführen

S%onn[enkind3


Ich kanns auch :)^

Byre"menRsie


Neurologische Untersuchung Teil 1 - stehend

 Inspektion – Haltung, unwillkürliche Bewegungen

 Pat. soll sich mit herabhängenden Armen entspannt hinstellen

 unwillkürliche Bewegungen (Faszikulationen? Myoklonien? Tremor?)

Atrophien

Haltungsschäden

Standataxie?

 Romberg (Armhalteversuch)

 Pat. soll sich mit geschlossenen Füssen hinstellen

a) Arme supiniert ausstrecken

b) Arme supiniert bei geschlossenen Augen ausstrecken

 Absinken

a) Muskelschwäche

b) Bei geschlossenen Augen  Pyramidenbahnläsion

Tremor

 Finger-Nase-Versuch

 Pat. erst mit offenen, dann mit geschlossenen Augen links und rechts mit Finger an die Nase fassen lassen

 Dysmetrie

Intentionsataxie (Tremor)

 Feinmotorik

 Pat. schnell schnipsen lassen

Pat. schnell Klavier spielen lassen

 Verlangsamung/ Unfähigkeit auf einer Seite Bewegung auszuführen

 Kraft rechts/ links

 Pat. Hand geben (3 Finger) und fest zudrücken lassen

 Kraft beidseits ungleich

 Gang – Haltung und Armmitbewegung

 Pat. auf und abgehen lassen

 Gangataxie

Armmitbewegung

Paresen/ Plegien

 Blindgang

 Pat. mit geschlossenen Augen gehen lassen

 Gangunsicherheit

 Seiltänzergang

 Pat. erst mit offenen, dann mit geschlossenen Augen jeweils einen Fuss vor den anderen setzen

lassen

 Gangunsicherheit

 Fersengang

 Pat. auf Hacken gehen lassen

 Muskelschwäche

Läsion N. fibularis profundus (M. Tibialis anterior)

 Zehengang

 Pat. auf Zehenspitzen gehen lassen

 Muskelschwäche

Läsion N. tibialis (M. triceps surae)

 Unterberger

 Pat. mit geschlossenen Augen 50x auf der Stelle treten lassen (Voraussetzung: keine akkustischen

oder visuellen Orientierungsmöglichkeiten)

 Vestibularorganläsion  Drehung zur geschädigten Seite

 Einbeinstand (Trendelenburg)

 Pat. auf einem Bein stehen lassen

 Glutealisparese  Becken kippt zur Seite

Gleichgewicht

 Einbeinhüpfen

 Pat. auf einem Bein hüpfen lassen

 Muskelschwächen

Gleichgewicht

Koordination

 Begutachtung Rücken

 Pat. normal entspannt hinstellen lassen, Rückenmuskulatur seitengleich abtasten und inspizieren

 segmentale Innervation  Verspannungen

Wirbelsäulenschaden

 Vorbeugen – Hände auf den Boden

 Pat. soll mit Händen auf den Boden kommen

 Bewegungseinschränkung (Wirbelsäule, Ischiokrurale Muskulatur)

Neurologische Untersuchung Teil 2 - sitzend

 Nervus olfactorius (I)

 Pat. mit jeweils einem geschlossenen Nasenloch einen aromatischen Stoff riechen lassen (

Hyposmie, Anosmie)

 Nervus opticus (II)

 Visus

 Gesichtsfeld (erst temporal, dann nasal)

 Pupillenleuchte (Lichtreaktion, konsensuell)

 Nervus occulomotorius, trochlearis, abducens (III, IV, VI)

 Augenbewegungen (langsam! Nicht bis Ende da Nystagmus provoziert werden kann)

 Optokinetischer Nystagmus (Drehbilder), Fixationssuppression

 Pupillenleuchte

 Pupillenform und –weite

 Naheinstellungsreaktion

 Lidhebung

 Nervus trigeminus (V)

 Sensibilität, Schmerz im Seitenvergleich (Ausfallmuster: Nervenzweig  peripherer Nerv,

 Zentrale Läsion  Zwiebelschalenmuster)

 Kaumuskulatur (M. temporalis, M. masseter)

 Nervenaustrittspunkte (vermehrter Druckschmerz bei Reizung)

 Cornealreflex

 Nervus facialis (VII)

 Mimik (Stirnrunzeln, nach oben sehen, Augen zukneifen, Nase rümpfen, Backen aufblasen,

Zähne zeigen, Pfeifen)

 Geschmack

 Nervus vestibulocochlearis (VIII)

 Schnipsen am Ohr

 Nervus glossopharyngeus (IX)

 Inspektion Uvula und Gaumensegel bei Ah-sagen (Läsion  Abweichen zur gesunden Seite)

 Würgereflex

 Nervus vagus (X)

 Heiserkeit

 Schluckbeschwerden

 Nervus accessorius (XI)

 Schulterheben gegen Widerstand (M. trapezius)

 Kopf drehen gegen Widerstand (M. sternocleidomastoideus)

 Nervus hypoglossus (XII)

 Zunge herausstrecken (Atrophie, bei Läsion weicht Zunge zur kranken Seite)

Neurologische Untersuchung Teil 3 – liegend

 Masseter-Reflex (C3)

 Finger auf Kinn, Schlag mit Reflexhammer (zeigt Vergleichs-Reflexniveau für Körper)

 Biceps-Reflex (C6)

 Arm rechtwinklig auf Bauch legen, Finger auf Sehne, Schlag

 Brachioradialis-Reflex (C6)

 Arm rechtwinklig auf Bauch legen, Finger im Bereich distaler Unterarm etwa Radius-Oberkante,

Schlag

 Triceps-Reflex (C7)

 Arm rechtwinklig auf Bauch legen, Finger oberhalb Olecranon auf Sehne, Schlag

 Trömner-Reflex

 Arm gerade ablegen, Finger in Dorsalextension bringen, kurz anschlagen

 Adductoren-Reflex

 Beine durch Knierolle leicht angewinkelt, Finger auf Adduktorenbereich vor Pes anserinus, Schlag

 Quadriceps-Reflex (L4)

 Beine durch Knierolle leicht angewinkelt, Finger auf Patellasehne kurz unterhalb Patella, Schlag

 Triceps surae-Reflex (S1)

 Schlag auf Fussunterseite

 Babinski-Reflex

 Auslösung nach:

 Babinski: laterale Fussunterseite mit Gegenstand fest bestreichen

 Chaddock: lateraler Fuss (unterhalb Bereich Malleolus lateralis) bestreichen

 Oppenheimer: Tibiakante mit auf und abmassieren

 Gorden: Oberschenkel mit beiden Händen zusammendrücken

Pathologisch: Dorsalextension der Grosszehe, manchmal zusätzlich Flexion (Krallen) der restlichen

Zehen

 Bauchhautreflex

 Bauchhaut segmental bestreichen (Mamillen  etwa Th2-3, Nabel  Th10, Lig. Inguinale 

oberhalb Th12, unterhalb L1)

Reflexstatus:

- fehlend

(+) schwach

+ mittel

++ lebhaft

+++ sehr lebhaft

Wichtig bei Reflexprüfung: IMMER BEIDSEITIGER VERGLEICH!!!

Muskeleigenreflexe  monosynaptisch (Muskelspindel  afferente Bahn  Alpha-Motoneuron  efferente Bahn  Muskel)

Zentrale Läsion:

Zuerst schlaffe Parese (spinaler Schock), dann Hyperreflexie

Periphere Parese:

Schädigung in afferenter oder efferenter Bahn, Reflexe abgeschwächt oder nicht auslösbar

 Extremitäten durchbewegen

 Arme und Beine des Patienten anwinkeln und durchbewegen (Spastik, Rigor?)

 Beine hochhalten

 Pat. Beine anwinkeln und mit geschlossenen Augen einige Minuten halten lassen (absinken?

Tremor?)

 Knie-Schienbein-Versuch

 Pat. ein Bein anwinkeln lassen, dann mit geschlossenen Augen die Hacke zur Patella führen und

zum Fuss führen lassen (Intentionsataxie? Dysmetrie?)

 Feinmotorik

 Pat. die Zehen schnell bewegen lassen.

 Myoklonie-Test

 Eine Hand auf das Schienbein, die andere oberhalb der Patella platzieren. Dann ruckartig die

Patella nach unten schieben und einige Sekunden dort halten (Myoklonien? Erschöpflich?)

 Mit Hand den Fuss des Pat. Umfassen und ruckartig dorsalextendieren (Myoklonien?

erschöpflich?)

 Test von Sensibilität/ Schmerzempfindung/ Vibrationsempfindung

 Gleichseitig mit Finger über Pat. Streichen.

 Mit Zahnstocher über gleichen Partien seitengleiche Schmerzreize setzen

 Mit Stimmgabel an folgenden Stellen Vibrationsempfindung testen:

Arm: Art. metacarpophalangealis Zeigefinger

Bein: lateral an Art. metacarpophalangealis Großzeh, Malleolus medialis, proximale

Tibiavorderkante

 Lagesinnprüfung

 Finger/ Zeh am Endglied packen und hoch/ runter bewegen. Pat. soll mit geschlossenen Augen

Richtung angeben

EoinMsame.Seel;e


;-D Ich glaub, selbst nach einem Drittel dieser Liste bin ich rund um die Uhr besoffen oder ähnliches - mit geschlossenen Augen lande ich auch nüchtern beim Gehen irgendwo am Straßenrand ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH