» »

Trigeminus/Nervenschmerzen verstärkt bei Stress, vor Urlaub?

WXashaxve hat die Diskussion gestartet


Vorweg: Ich wusste nicht, wo es am besten reinpasst, da es sowohl zu Zahn-, Psychologie- und Neurologieforum passt. Bitte verzeiht daher, dass ich es mehrfach gepostet habe!

Hallo,

ich habe seit einigen Jahren folgendes Problem:

Zahnschmerzen (meist auf einer Seite oben, kann aber nicht genau lokalisieren ob eher der letzte oder der vorletzte Zahn), für die meine Zahnärzte keine Ursache finden.

Der Schmerz wird meist über den Tag stärker, insbesondere abends, ich kann aber in der Regel durchschlafen. In den Zähnen sind zwar tiefere Füllungen, aber es wurde zigmal untersucht, geröngt und und und, und danach ist alles in Ordnung. Habe allerdings vor einiger Zeit einen Zahn ziehen lassen müssen (um diesen Bereich herum) sind die Probleme allerdings nicht und trage nachts eine Knirschschiene.

Meine Ärzte vermuten, dass es eine neurologische Ursache hat, also Trigeminus-Nerv oder ähnliches, bzw. dass es auch stark mit meinen Nacken und HWS-Problemen zu tun haben könnte. Ich nehme daher täglich eine geringe Dosierung von Lyrica.

Meine Frage: Ich komme damit halbwegs gut klar, nur: vor wichtigen Prüfungen, oder jetzt eine Woche vor meinem Urlaub nehmen die Beschwerden immer zu und ich bekomme richtiggehend Panik deswegen. Bisher hat sich meine Angst nie bestätigt, sprich im Urlaub war es dann immer recht in Ordnung, ich habe also keine negativen Erlebnisse in diese Richtung. Dennoch hab ich die Sorgen vor jedem größeren Urlaub aufs Neue.

Kann es wirklich sein, dass man sich vor solchen Situationen verstärkt auf die Beschwerden konzentriert, bzw. man psychosomatische Schmerzen bekommt, die sich absolut real anfühlen? Ich lasse das regelmäßig beim Zahnarzt kontrollieren und fliege jetzt zwar weiter weg, allerding sin ein Land, das westliche Medizinstandards und eine sehrgute Zahnarztversorgung hat, also selbst wenn im Urlaub was wäre, müsste ich da keine Angst haben. Trotzdem kann ich einfach nichts dagegen tun und zähle immer nur die Tage, bis es endlich losgeht, weil ich mich bis dahin verrückt mache.

Hat jemand vielleicht ähnliche Probleme der weiß etwas, was man tun kann? Die Schmerzen kommen mir jedesmal absolut real vor, also sie sind wirklich da, aber halt seit Jahren immern und immer wieder verstärkt vor Urlaub, Prüfungen etc... Kann Stress solche Symptome auslösen?

Danke für Eure Hilfe!

Mein Zahnarzt vermutet es, ich selbst kann es nicht sagen. Merke aber, dass ich total angespannt beim Schlafen bin, also Schultern etc...darum kann ich es mir gut vorstellen. Habe ja auch eine Schiene.

Auf dem Röntgenbild ist nichts zu sehen, wenn ich draufklopfe tut es nicht stärker weh, Kältestestreaktion ist da, zwei verschiedene Zahnärzte entdecken nichts, spricht alles für eine Mischung aus psychischen Beschwerden in Verbindung mit Trigeminus, also gereizten Nervenenden. Mich würde halt nur interessieren, ob durch Stress, Anspannung solche Nervenschmerzen verstärkt auftreten können, weil man sich Stress mahct/ständig dran denkt. Ich kann ja zum Beispiel auch ohne Schmerzen durchschlafen, wenn ich erstmal eingeschlafen bin.

Antworten
L(orenHzjo01


Hallo

Ich kann dich sehr gut vestehen. Ich leide seit über 20Jahren an einer Trigeminusneuralgie Durch die Krankheit hatte ich schon einen Hörsturz und momentan sitz ich im Rollstuhl. Durch eine Schmerzattake und schwindel bin ich kollapiert und habe mir beide Sprunggelenke gebrochen. Anfangs schob man die Nervenschmerzen auch auf meine Zähne . Bis sie mir links oben alle gezogen hatten und die Schmerzen noch immer akut waren. Ich nehme dagegen Gabapentin und Parkemed für die Schmerzen. Vor c einem Jahr machte ich im AKH eine Schmerztheraphie dort wurde mir auch u.a. Lyrica veordnet. Leider nahm ich in kurzer Zeit 10kg zu, deshalb stieg ich wieder auf Gabapentin um. Nun zu deiner Frage. Bei mir ist Stress , Wetterumschwung und auch Luftzug immer ein Auslöser für eine Schmerzattake . Leider ist Trigeminusneuralgie eine Krankheit die nicht heilbar ist. Ich wünsche dir alles Gute , lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH