» »

Seit drei Monaten harte Beule am Hinterkopf, was könnte es sein?

S?omm2erzmädcxhen hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe seit ca. 3 Monaten eine sehr harte Beule am Hinterkopf. Ich weiß genau, dass ich mich nicht gestoßen habe. Zwischendurch plagen mich auch Kopfschmerzen und Schwindel. Ein gutes Beispiel: Heute waren es 27° und es war sehr warm. Ich habe nie Probleme mit dem Wetter. Heute jedoch habe ich starke Kopfschmerzen am Stirnbereich und Nackenschmerzen, sowie Schwindel bekommen.

Übel ist mir auch ein wenig, aber kann auch an der Emetophobie liegen, an der ich seit längerem leide.

Diese Beule tut auch weh, und ich habe Angst das es etwas schlimmes sein kann.

Was sind eure Vermutungen?

Danke schonmal :-)

Liebe Grüße Sommermädchen

Antworten
l/ouisx64


Hallo Sommermädchen,

wäre gut ein paar mehr Infos zu haben.

Z.B.: Wo am Hinterkopf ist die Beule, wie gross ist sie, gibts es irgendwelche Hautprobleme, wie alt bist du?

Nackenschmerzen durch Verspannungen verursachen fast immer Kopfschmerzen, besonders im Stirnbereich.

Außerdem können Verspannungen im Nacken Schwindel verursachen!

Mit Schwindel kenn ich mich aus und hab Probleme :-)

Schreib doch etwas mehr über die Beule!

LG Louis

Szommerm!ä&dchXen


Also die meine Beule liegt fast im Nackenbereich also unterer Hinterkopf und ist Daumengroß. Darüber wachsen meine langen Haare wie sonst und ich leide under Neurodermitis, die aber nur am Beinbereich vorhanden ist. Ich wurde 17 Jahre alt, also noch relativ jung.

Grade heute war es besonders schlimm. Und wenn ich auf die Beule drücke, wird mir teilweise übel und ich seh "sternchen" ;b

LG

lMouis|64


Theoretisch könnte es z.B.: ein Atherom oder eine andere Entzündung der Haarwurzel sein.

Oder vielleicht ein Lymphknoten, der dich ärgert.

Wenn es so weh tut, dass du Sternchen siehst, könntest du ja bald mal beim Arzt (Hautarzt) vorbeischauen, würd ich auch so machen.

Mach dir bitte keine Sorgen über was schlimmeres, besonders in deinem Alter, aber mal dem Arzt zeigen!!

Lg

S*om+mermjädkchDe+n


Ja, also ich habe auch schon an so etwas gedacht aber natürlich auch über verschiedene Tumore oder Hirnblutungen. Was mich stutzig macht ist, dass diese Beule aus dem Kopf heraus kommt und ziemlich deutlich spürbar ist, wie ein Ei im Prinzip.

Aber danke für deine Hilfe,

Lg

lOouifs64


Hirnblutung würdest du nicht außen am Kopf sehen/fühlen, da ist ja der superharte Schädelknochen dazwischen.

Genauso mit Hirntumoren!

Wie hart fühlt sich die Beule an?

Könnte doch auch eine ganz harmlose, aber sehr schmerzhafte Myogelose [[http://de.wikipedia.org/wiki/Myogelose]] sein.

Nicht gleich an schlimme Tumore denken, es gibt 1000000 andere Möglichkeiten :-)

LG

SGommerm?äKdcxhen


Ok, also mit dieser Muskelverhärtung das könnte wirklich sein.

Da in meiner Familie aber schon 2 Leute Hirntumore hatten, habe ich es in Erwägung gebracht ;-)

ES fühlt sich fast so hart an wie knochen oder Stein.

LG

lcouisx64


Versteh dich gut!!

Aber Hirntumore sind ja im Kopf und machen ganz andere Symptome, wenn überhaupt.

Zeig es doch bitte bald mal deinem Hausarzt/ärztin! :)^

Besonders damit du dir keine Sorgen mehr machst wegen schlimmen Krankheiten.

So unnötige Sorgen ]:D sollen doch nicht dein Leben runterziehen.

LG

SXomme&rmädich*en


Ok ich mache morgen mal ein Termin.

Danke dir, bin etwas beruhigter :)

LG

l+ouisx64


Super, freu mich, dass du schon beruhigter bist.

Sag doch Bescheid wenn du beim Arzt warst.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH