» »

Stechender Kopfschmerz bei jeder Bewegung

NOela hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Also eigentlich mache ich mir keine Gedanken bei Kopfschmerzen, denn die hab ich ab und an eben mal und meistens nehme ich dann auch keine Schmerzmittel. Seit vier Tagen fühlt sich aber alles ganz anders an und ich kenne das so nicht.

Ich bin am Mittwoch morgen aufgestanden und hatte plötzlich einen stechenden Kopfschmerz rechts gefühlt. Der war so heftig, dass mir ganz anders wurde. Es blieb ein komischer Kopfschmerz an der Stelle und zwar den ganzen Tag über. Der beeinträchtigte mich eher weniger, doch bei jeder Bewegung, ob beim Aufstehen vom Stuhl oder beim Nachvornebeugen etc. durchfuhr mich dieser furchtbare stechende Kopfschmerz und mir wurde kurz anders. So geht das jetzt die ganze Zeit, nur dass der oben genannte "komische Kopfschmerz" weg ist. Doch das Stechen bei jeder Bewegung bleibt. Und es verschwindet auch unter Schmerzmitteln nicht. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll geschweige denn, was ich machen soll? ":/

Liebe Grüße,

Nela

Antworten
S0onn]enkixnd3


Sind die Kopfschmerzen im Schläfenbereich?

N.ela


Oh, Entschuldigung, das hatte ich vergessen. Nein, der Kopfschmerz sitzt oben rechts vom Kopfmittelpunkt, wenn man das so sagen kann. Und wenn das noch weiter helfen sollte: ich bin 27 Jahre alt, 1,62m groß und wiege 67 kg. Mein Blutdruck war zumindest gestern bei einer Attacke normal (öfter hab ich ihn nicht gemessen).

NXelxa


Achso, manchmal tut es auch beim Kauen weh oder wenn ich sehr sehr tief einatme. Aber das ist echt selten.

SGonnefnkinxd3


Ich habe nämlich öfter auch so stechende Kopfschmerzen aber eben im Schläfenbereich.

Deswegen hatte ich gefragt.

Ich würde sagen, geh schnellstens zum Arzt.

4 Tage anhaltender Schmerz ist nicht normal würde ich sagen.

Spätestens wenn ich schlafen geh sind sie dann verschwunden.

Aber bei dir sind sie ja immer da.

Gute Besserung @:)

N8elxa


Naja. Immer bei Bewegung eben und eher selten beim Kauen und sehr tief einatmen. Ach das ist seltsam.

S9onne`nkinxd3


Trotzdem, geh lieber zum Arzt.

Man weiß nie was dahinter steckt.

LtoHrenmz(o01


Hallo

Könnte sich auch um eine Trigeminusneuralgie handeln. Da du es auch beim kauen spürst. Trigeminus ist ein Gesichtsnerv mit 3 Verästelungen, wobei sich eine ober dem Auge befindet. Leide seit über 20 Jahren an dieser Krankheit. Du musst unbedingt einen Neurologen aufsuchen. Gute Besserung, lg

L!ilxa


Mir fällt dazu ein: evtl. Stirnhöhlenvereiterung? Den stechenden Schmerz (gerade auch beim Kopfbeugen oder Wiederhochkommen) kenne ich nämlich daher. Du könntest zum HNO gehen, der wird dann evtl. die Stirnhöhlen röntgen. Die Schmerzen beim Kauen sprechen dafür, dass evtl. auch die Kieferhöhlen betroffen sind.

Was du jetzt schon probieren kannst: eine 10%ige Kochsalzlösung herstellen, den Topf auf den Tisch stellen, den Kopf drüberbeugen, mit einem Handtuch abdecken und inhalieren. Falls es eine Nebenhöhlengeschichte ist, würde das den Schleim lösen und verflüssigen. Falls nicht, schadet se dir jedenfalls nicht. Viel trinken wäre auch gut. @:)

N3exla


Ich dachte, die Trigeminusneuralgie verspürt man nur im Gesicht? Spürt man die wirklich so weit oben im Kopf?

Wenn ich mich zum Beispiel nach vorne beuge oder in die Hocke gehe und schnell wieder hochkomme sticht es heftig, dann spüre ich noch etwas leicht pulsierend im "Hintergrund". Beim Neurologen war ich im Juni wegen der anderen Kopfschmerzen unter denen ich vorher öfter litt, die aber Spannungskopfschmerzen sind. Ich käme mir ziemlich dämlich vor, wenn ich jetzt schon wieder dahin müsste, wenn unbedingt nötig gehe ich natürlich.

Aber tritt eine Trigeminusneuralgie so plötzlich auf?

S)onnBenkiandx3


Ich käme mir ziemlich dämlich vor, wenn ich jetzt schon wieder dahin müsste

Dann müsste es dir bei jeder Zahnkontrolle auch so gehen.

Ich kann nicht mehr sagen als -Geh zum Arzt-

Du willst doch dass es aufhört, oder nicht?

LZoreUnzox01


Bei einer Schmerzattacke spüre ich es im Gesicht(bei mir liegt der Auslöser im Wangenbereich) , im Ohr im Nacken und im Stirnbereich. Ich bin natürlich kein Arzt, aber für mich hört es sich so an.. Meine Gesichtshälfte (bei mir liegt es links) ist auch leicht geschwollen. Wenn man genau in den Spiegel guckt ist auch das Auge auf der betroffenen Seite grösser. Bei mir kam es sozusagen über Nacht und wurde Jahrelang als Zahnschmerz behandelt. lg

Neela


Du willst doch dass es aufhört, oder nicht?

Ja, sicher, so hab ich das auch nicht gemeint ;-) Natürlich gehe ich hin, wenn das nicht aufhört!

@ Lorenzo

Also, ich habe mir jetzt auf verschiedenen Seiten die Symptome einer Trigeminusneuralgie durchgelesen, aber meine Probleme passen gar nicht dazu :-/

@ Lila

Müsste ich da nicht wenigstens einen Schnupfen gehabt haben?

LOilxa


Müsste ich da nicht wenigstens einen Schnupfen gehabt haben?

Nein, das ist es ja gerade. Das Sekret kann nicht abfließen, und wenn dann noch Bakterien dazukommen, können die (entzündeten) Nebenhöhlen vereitern. Deswegen mein Rat mit dem Inhalieren.

Triegeminusneuralgie wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Das kann letztendlich nur ein Arzt diagnostizieren, was es bei dir ist. Einstweilen schon mal: Gute Besserung! :)* @:)

N{elxa


Ok, danke @:)

Ich werde das jetzt noch die Woche durchziehen, denn mein HA ist die Woche nicht da... Ist ja klar %-| Wenn es sich nicht bessert, kann ich ja schon mal meinen Nachbarn fragen, der ist Internist, nur momentan nicht zu Hause.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH