» »

Was habe ich nur, kann es MS sein?

s|tpeinix05


@ pueppi007:

ms könnte es schon sein, die symtome sind allerdings von mensch zu mensch anders!!probleme beim sehn?? verschwommen oder so was in der art??

meine mutter hat auch ms und hat bei einem schub die gleichen merkmale!!sie ist dann immer schlecht zu fuß,das linke auge "funktioniert" dann nicht richtig (d.h. bei augenbewegung auf dem linken auge reaktion etwas später).ich will dir jetzt keine angst machen, kann ja auch gut sein, dass du keine ms hast!!ber rede ausführlich mit deinem hausarzt über deine bedenken und ängste, dass es ms ein könnte!!und dann wird dein arzt schon das richtige tun!!

drück dir die daumen, dass es keine ms ist!!

denn wenn es doch ms sein könnte, dann werden noch sehr harte zeiten auf dich zu kommen!!

-KToffixfee-


"Ich habe heute wieder fürchterliche Angst, weil ich zucke" statt "ich zucke wieder so schlimm..."

?

Gehts noch? Jemanden so etwas an den Kopf zu knallen ist echt das Letzte, zumal sie sowieso schon verunsichert ist. Manche Leute haben einfach kein Taktgefühl!!

tha!tua


denn wenn es doch ms sein könnte, dann werden noch sehr harte zeiten auf dich zu kommen!!

Noch härtere Zeiten kommen allerdings auf dich zu, wenn du jedem ungeschicktes ungeschickt formulierte Posting in einem Laienforum ernst nimmst.

Steini schreibt diesen Quatsch sicherlich aus persönlicher Betroffenheit – weil er eine einzige Person mit MS kennt und ihr Leben als hart empfindet. Quatsch ist es dennoch.

@ TE

Erstens ist das rasche Wechseln der Symptome nicht typisch für MS Ein Schub bleibt in der Regel eine ganze Weile und die Ausfälle wechseln nicht hin und her.

Und selbst wenn nach einer Abklärung eine solche Diagnose gestellt würde... es gibt so unterschiedliche Verläufe, wie es MS-Kranke gibt. Und nicht alle sind "harten Zeiten" gleichzusetzen. ;-)

KZranke.köpfuixn28


Hallo,

ich glaube nicht. Mach dich nicht verrückt.

Ich hatte die gleichen Symptome und noch viele schlimme mehr. . Auf dem CT und MRT war nichts zu sehen. Ich hatte mich auch total verrückt gemacht. Es kam soweit, dass ich meinen linken Arm nicht mehr bewegen konnte. Und dann wurde zur Sicherheit eine Liqourpunkton gemacht, weil wikrlich alles, ausser die bisherigen Befunde, auf MS schlossen. Aber im Nervenwasser war auch nichts und es wurde später viel viel später mit Hilfe von mir herausgefunden, dass es die Halswirbelsäule ist.

Mach dich nicht verrückt. Der Körper ist sehr komplex, es können tausend Sachen sein , harmlose, warum gerade MS ??!!!!

Liebe Grüße

feelulbbxa


Fast die gleichen Symptome wie bei mir.

Ich hab seid gut 5 Wochen Taubheitsgefühle und kraftlosigkeit im rechten Arm, sowie Taubheitsgefühle in der rechten Gesichtshälfte. Dazu Druck auf dem rechten Auge und ich sehe schwarze Punkte und Schlieren. Mir verschwimmen auch oft kleine Buchstaben, Sehtest war o.b.

Ich bin auch oft müde und einfach antriebslos. Und auch diesen komischen Geschmack den du Beschreibst kenne ich nur zu gut. :)_

Bei mir ist die Hws das Problem. Die Symptome lassen sich sogar durch Streckübungen, die macht keine Physiotherapeutin, auslösen und verstärken.

Gerade heute war ich beim Neurologen und dieser hat mich nun zum Mrt überwiesen, mit Verdacht auf eine Bandscheibenvorwölbung.

Warst du mal beim Orthopäden? Leider sind die Schulmediziner ja oft sehr engstirnig und suchen nur da wo das Symptom sitzt.

Die Wirbelsäule kann viele Beschwerden auslösen.

Deine Angst vor MS kann ich gut verstehen, die hatte ich auch schon. Aber meine Physiotherapeutin beruhigte mich da sehr.

sKteiUni05


@ -Toffifee-:

ich kann deine aufregung echt nicht versehen!!

ich habe einfach nur nach erfahrrung geschrieben!! ich hab geschreiben, dass es sein könnte, hab aber auch geschreiben, dass es sehr gut nicht so sein könnte!!!also, wo ist das problem??

lieber geht man doch zu arzt und rechnet mit was schlimmen und bekommt "einen harmlosen" befund anstatt umgekehrt!!

t7atua


lieber geht man doch zu arzt und rechnet mit was schlimmen und bekommt "einen harmlosen" befund anstatt umgekehrt!!

Jein.

Natürlich möchte man lieber eine harmlose Erklärung für seine Beschwerden...

Aber weißt du wieviel Leute hier angemeldet sind, die sich genau durch solche Postings wie deins in heillose Ängste hineinsteigern und von keinem Arzt mehr überzeugt werden können, dass sie nicht irgendeine unheilbare Erkrankung haben.

Gerade deshalb sind Formulierungen wie

meine mutter hat auch ms und hat bei einem schub die gleichen merkmale

enfach keine gute Idee.

Wenn ich bei jemandem, der hier schreibt, tatsächlich den Eindruck bekomme, dass z.B. MS dahinterstecken könnte, dann rate ich der Person energish, dass ganze beim Facharzt abzuklären. Ich lasse aber keine unheilsträchtigen Sätze vom Stapel wie "bei mir hat es damals auch so angefangen o.ä

fUroDsch`lie


@ tatua

das finde ich auch wenn man in angst ist was es sein könnte muss man nicht immer vom schlimmsten ausgehen und solche bemerkungen sind wirklich nicht hilfreich wenn jemand angst vor einer krankheit wie ms hat ...

p/ue>ppoi00x7


also bei ortho war ich, röntgen von halswirbelsäule erfolgt. wurde geknackt. obersten halswirbel für schwindel sind ok. mehr hat sich leider nicht gemacht, außer physio verschrieben.

verschwommen sehe ich noch nicht, taubheitsgefühle habe ich auch noch nicht, gott sei dank.

bin total abgeschlagen und kraftlos und habe ständig gänsehaut und wie gesagt immer an einzelnen stellen kurze schmerzen, total punktgenau. bei hitze gehts mir schlechter.

kümmere mich montag wegen neurologe und gehe dienstag das 2. mal zum Hno. LG

s`tefini0j5


ich verstehe eure eraktionen nicht!!ich hab doch auch geschrieben, dass es sher gut nicht so sein kann!!soll man lieber jemanden deswegen anlügen?? soll man sich denn alles schön reden??

hätte ich lieber schreiben sollen "nein, es ist bestimmt nur ne erkältung!"? währe das lieber gewesen?? ich hab dennoch auch geschrieben, dass die synthome von mensch zu mensch anders sind!! ich habe doch nur geschrieben, dass die sythonme auch bei ms auftreten können!! ich hab ja auch keine diagnose gestellt!!

ich versteh dass alles hier nicht!! :|N

tmatuxa


ich versteh dass alles hier nicht!!

Komisch.. ich habe weiter oben ganz nett und freundlich erklärt, was problematisch war.

Und ich dachte auch, ich ich es in verständlichen deutsch fomuliert. ???

Es geht...gerade im Netz nicht einfach darum jemandem etwas zu sagen, was sachlich richtig ist, sondern um den Ton der message. Für jemanden der Sorge hat, an MS erkrankt zu sein, ist dein posting eher angstmachend.

Und ..btw.. für jemand der an MS erkrankt ist (wie ich z.B.), sind Sätze wie

denn wenn es doch ms sein könnte, dann werden noch sehr harte zeiten auf dich zu kommen

auch ein Griff ins Klo. :(v

Egal.. wird hier eh off topic

bYetaxMan


Da wird wohl etwas Neurologisches vorliegen,die entsprechenden Fachärzte werden der Ursache schon

auf die Spur kommen,dranbleiben.Von Mineralstoffmangel bis Vitaminmangel ist alles möglich,durch den

Stress dem Du Dich jetzt aussetzt wird es nicht besser.

F2riegdericWhx48


@ pueppi007,

es gibt viele, sehr viele Personen in den neurologischen Foren mit aehnlichen Symptomen und mit keiner Diagnose – so auch bei mir. Der erste Ansprechpartner ist bei solchen Symptomen immer der Neuologe, wenn der nichts findet dann der Orthopaede, der Rheumatologe und auch ein Spezialist fuer Borreliose.

Dazu gehoert auch die Schilddruese gruendlichst untersucht, nicht nur nach Standardwerten, sondern gezielt nach Antikoerpern um Hashimoto auszuschliessen. Ich habe noch mehr deiner Symptome und war bei 10 Neurologen, 1 Rheumatologen, und hatte mindestens 3 Standard Schilddruesen Untersuchungen, 2 Schaedel CTs, 2 Schaedel MRTs, eine Lumbalpunktion, 1 HSW MRT, eine HWS Roentgen. Eine Moderatorin in diesem Forum hat mir auf Grund meiner Symptomatik geraten den Vitamin D3 (OH-25 Langzeitwert) Spiegel zu messen und nochmals meine Schilddruese genauestens untersuchen zu lassen – Bingo – Extremer Vitamin D3 Mangel – wurde niemals zuvor untersucht – und ich war in der Schlddruesenambulanz zur genauesten Untersuchung – Bingo – meine Schilddruese arbeitet nicht korrekt trotz normaler TSH und ft3 ft4 Werte – die Ultraschalluntersuchung war auffaellig und viele der Bereiche meiner Schilddruese echoarm, das heisst sie arbeitet nicht..... der genaue Befund kommt naechste Woche. Ich hoffe er ist nicht allzu schlecht und ich erhalte die richtige Medizin. Ich leide schon 20 Monate unter diesen neurologischen Beschwerden wie Kribbeln, Muskelschmerzen an Armen, Beinen, Haenden, Fingern, Gelenkschmerzen, Muskelzucken, Muskelschwaeche, Sehnenschmerzen, Hautveraenderungen usw. das alles kann auch eine nicht funktionierende Schilddruese ausloesen wie auch Probleme mit den Augen und den Ohren (Tinnitus, Ohrensausen) und sogar ein steifer Nacken....

Alles Gute Friederich48 :)_ *:) @:)

sZteipnix05


ich habe ja auch nicht gemeint, dass es im allgemeinen harten zeiten werden, ich meinet damit nur dass das mit den ganzen medikamenten am anfang hart wird!! es wurde eine farge zu ms gestellt, und daruf hab ich meine ehrliche meinung geschrieben.ich habe nicht mit einem unangemessenen ton geschrieben oder sonstiges!! aber mir ist das hier jetzt zu blöd und halte mich aus der diskussion absofrt raus!!

p)uxeppil007


@ Friedrich 48

Waren Deine Befunde bezüglich MRT und beim Neurologen immer ohne Befund oder wurde immer etwas gefunden?? Zur Zeit leide ich schon arg an Schwindelattacken im schnellen Umdrehen und in schnellen Bewegungen (immer ein ganz komisches Gefühl im Kopf)....mmmhhhh ich hoffe mir wird bald geholfen!! LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH