» »

Was habe ich nur, kann es MS sein?

ZowaIck4x4


@ Friederich48

gezielt nach Antikoerpern um Hashimoto auszuschliessen.

SD-Autoimmun-Erkrankungen kann man durch AK-Bestimmung nie ausschließen, sondern (bei erhöhten AK) nur bestätigen.

Bsime(ne -37


@ pueppi

mir gehts ähnlich wie dir , bei mir kommen aber noch anderer Symptome dazu .

Auch ich bin mit meinem Latein am Ende . Ich zähle nicht mehr alle Symptome auf , dass würde den Rahmen sprengen . *:

Eine Frage hätte ich , auch wenn es einigen nicht gefallen mag .

Hast du irgendetwas an deinen Zähnen machen lassen ??? ? *:)

pXuepKpi00x7


an den zähnen habe ich nichts machen lassen.

bin jetzt bei neuro gewesen. reflexe und sehnerv in ordnung. habe heute blut gelassen und muss freitag zum test für nerven in den armen. leider habe ich heute an kaltes, kribbeliges bein dazubekommen, mit taubheitsgefühl – aber beim anfassen spüre ich alles. auch komisch. mach mir nur gedanken....

BqienFe 3x7


@ pueppi

hast du schon mal irgendwelche Vitaminmangeltests machen lassen ?

Oder deinen Mineralstoffhaushalt ?

Ich kann dich gut verstehen . Ich weiss auch echt nicht mehr weiter .

Bin schon echt am aufgeben .

bpetaxMan


Warte mal Deine heutige Untersuchung ab,ich denke immer noch es ist was neurologisches.

p6uepJpi00x7


Hi, die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit in den Armen war vollkommen in Ordnung.

Ist diese bei MS gemindert ??? ? Habe ne Einweisung für Dienstag ins KKH zur Lumbalpunktion. Habe schiss davor und werde auch fragen, ob ein MRT vom Rückenmark vorab gemacht werden kann.

Wenn ich laufe, habe ich ständig Druck im Kopf (eletrisierendes Gefühl) und Druck auf den Ohren.

Welche Untersuchungsergebnisse müssen negativ, sein um eine MS-Diagnose zu bekommen ??? ?

Meine Schwiegermutter meint, dass ich mich schon rein steigere. Habe seit gestern wieder mehr Schwindel.Und kribbeln sowie so. Habe übrigens Gabapentin 100mg verschrieben bekommen, aber wenn ich die Packungsbeilage lese wird mir schlecht...... Hat irgendeiner ne Idee. Ist der ständige Kopfdruck beim Laufen überhautpt ein Symptom auf MS ??? ?

cOurio2us.abZout.you


Eine Verwandte von mir hat auch MS seit sie 17 ist und heute 50.

Sie sieht des öfteren doppelt bei Schüben und das linke Bein, generell die Motorik funktioniert nicht richtig. Sie klagt immer über die Finger sind wie Watte.. Also das Gefühl.

Ich weiß aber auch, dass bei meinem Klassenkamaraden, damals 17, MS festgestellt wurde und er 2 Monate im Krankenhaus lag, weil er nur noch Schwindel hatte und nichts in sich behalten konnte.

MS nennt sich die Krankheit mit tausend Gesichtern. Bei jedem kann MS anders verlaufen.

Ich weiß aber, dass, wenn man MS hat, meist entzündete Stellen beim MRT am Kopf hat.

Wenn du Sicherheit willst, geh zum Neurologen und lass dir Nervenwasser entnehmen..

FgrieZdericxh48


@ puppi007,

Bei einer Liquorpunktion findet man bei MS hohe Entzuendungswerte, die aber einer Neuroborreliose aehnlich sind. Es ist schwer dies zu unterscheiden. Hat man keine Auffaelligkeiten im Liquor kann man eine MS eindeutig ausschliessen. Eine Liquorpunktion ist meist sogar aussagekraeftiger als ein Kopf Mrt. Meist wird zuerst ein Kopf MRT gemacht und dann die Lumbalpunktion. Man sollte vorher aber keine entzuendungshemmenden Medikamente nehmen, damit die Entzuendungen, falls vorhanden, nicht unterdrueckt werden. Ich habe deshalb 1 Monat lang vor der Lumbalpunktion mit Kopf Mrt keine Schmerzmittel (Aspirin, Ibuprofen) und entzuendungshemmende Medikamente (Cortison, Minocyclin, Aspro) einnehmen duerfen, damit das Ergebnis nicht verfaelscht wird.

Das Liquor wurde bei mir auch nach Viren (Herpes Viren usw.) und Bakterien untersucht, denn auch Viren und Bakterien koennen solche Symptome ausloesen. Wenn hier bei dir nichts auffaelliges gefunden wird, dann sofort die Schilddruese genauestens in der Schilddruesenambulanz untersuchen lassen und den Vitamin D Spiegel (OH-25).

Den Teuren Vitamin B Test kann man sich ersparen, indem man praeventiv einen Vitamin B Komplex der alle B Vitamine abdeckt einnimmt. Wenn man einen Mangel hat, was sehr selten ist, ausser man ist Vegetarier, dann wuerde der B Komplex sofort wirken. Vitamin B ist im Fleisch reichlich enthalten und ist nochdazu wasserloeslich und wird gut aufgenommen. Nur bei Vitamin B12 kann es sein, das es nicht ueber den Magen aufgenommen werden kann. (Intrinsic Faktor). Dabei gibt es sublinguale Lutschtabletten, und die Aufnahme erfolgt ueber die Mundschleimhaeute. Vitamin B12 Spritzen werden aus Kostengruenden kaum verschrieben.

Alles Gute fuer deine Untersuchung. Friederich48 *:) @:)

eGstgrellxe


Hallo Ihr alle,

Eure Beschreibungen deuten sehr auf psychosomatische Beschwerden hin und nicht auf eine ernsthafte Erkrankung, wobei die Beschwerden trotzdem sehr unangenehm sein können. Versucht es mal mit Entspannungstechniken und Bewegung an der frischen Luft, am Besten mit Gleichgesinnten. Wenn Euch dabei die Beschwerden nicht stören, sind psychosomatische Störungen sehr wahrscheinlich. Auch Fehlhaltungen des Körpers z. B. lages Sitzen vor dem Computer führen zu Mangeldurchblutung des Gehirns und damit zu körperlichen Symptomen der verschiedensten Art.

pRuepSpix007


erstmal sollte mein eine Krankheit ausschließen, meiner Meinung nach .... laufe seit 8 Wochen damit rum, hasse Arztgänge und gehe sicherlich nicht gern ins KKH....

@ friedrich

Kopf-MRT habe ich ja schon durch, alles i.O.

Entzündungshemmende Medikamente habe ich noch nicht genommen. Nachdem ich heute den Beipackzettel von gabarentin gelesen habe, ist mir schlecht geworden, glaub ich nehme diese erstmal nicht....

Würde gern im KKH vor der Lumbalpunktion ein MRT-Rückenmark machen wollen, damit man erstmal sieht ob dort etwas ist. Oben an meiner Wirbelsäule habe ich seit Wochen einen extremen Schmerzpunkt, vielleicht erklärt das ja etwas.... Habe zusätzlich eine angeborene Gerinnungsstörung (Faktor-V-Leiden) und deshalb habe ich schon schiss vor der Lumbalpunktion.

LG

mUarnunnxi1


Warum ist B12 Mangel so ärgerlich ?

Weil man eine Mangel schwer diagnostizieren kann (B12 im Blut nicht ausreichend, Folsäure auch wichtig) und weil man bei "defektem Magen" kein B12 mehr aufnimmt und (lebenslang) B12 Einspritzen lassen muss.

Trotzdem, ich würde zwar auf Durchblutungsstörungen vermuten, trotz der Tests.

p/upeppix007


bin aus KKH zurück. Alle neurologischen Tests sind ok. Einige Werte der Lumbalpunktion sind ok andere fehlen noch, bekomme ich nächste Woche. Der Chefarzt sagte mir, dass er aber von Werten ausgeht, die ok sind. Habe auch kein Vitaminmangel etc. Und NUN ???

Was kann es denn jetzt sein ??? ? Am schlimmsten ist der Druck im Kopf und Ohren sowie die Abgeschlagenheit. Will jetzt zu einer Manualtherapeuten, die mir empfohlen wurde. Habt ihr ne Idee?? Kribbeln auch noch da, also wenn ich etwas trage, sogar mehr.... ??? ?? Bin so überfragt.

Übrigens, nie wieder Lumbalpunktion

c\oc1ob_oco


Hi pueppi 007,

habe gerade deinen Beitrag gelesen.

habe vor kurzem auch was geschrieben, weil es mir ähnlich geht seit etwa 6 Wochen:

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/596981/]]

Bei mir ist am schlimmsten der Schwindel und die Taubheitsgefühle. Habe einen Dauerschwindel und kann auch gar nicht laufen weil die Beine ganz schwer werden.

Habe nächsten Donnerstag noch MRT von BWS und HWS. Kopf Mrt hatte ich schon und EEG. habe auch angst vor MS und wollte Lumbalpunktion machen. War paar mal im Krankenhaus und wurde wieder heimgeschickt weil alles auf die Psyche geschoben wurde.Und mir geht es von Tag zu Tag schlechter und ich weiß nicht was ich habe. Auch totales Schwächegefühl, Kribbeln.... :(v

Kann nirgendswo hingehen. Nach dem Schlafen wache ich immer total zittrig auf und alles kribbelt. Echt schlimm.

Hat bei dir der Arzt schon etwas vermutet?

Du hast ja auch Schwindel oder? Geht es dir auch täglich rund um die Uhr schlecht oder kommt es und geht?

Gute Besserung und Liebe Grüße

coco

F6roiede_rich4x8


@ cocoboco,

Um MS mit Sicherheit auzuschliessen, braucht es eine Lumbalpunktion, denn hier werden die entzuendlichen Werte der MS wenn vorhanden festgestellt – im Liquor, auch wenn es unangenehm ist – man muss da durch – auch ich hab das machen lassen.....

Deine Symptome – wenn die Neurologen nichts finden, dann....

kann alles auch an der Schilddruese liegen! (sie muss gruendlichst untersucht werden in der Schilddruesen-Ambulanz – nicht nur das Blut)

Schilddruese testen durch die Blutuntersuchung ist zu wenig. Du brauchst Ultraschall, Szintigraphie und Antikoerperbestimmungen, das machen nur die in der Schilddruesenambulanz, meist Radiologie, Strahlenzentrum.

Die normalen Werte TSH, ft3 und ft4 sind alleine nicht aussagekraeftig bei Autoimmunerkrankungen. Eine kranke Schildruese kann alle neurologischen Symptome wie Kribbeln, Muskelschwaeche, Muskelzucken, Vibrieren, Schwindel, Ohrensausen, Tinnitus, Muskelabbau, Muskelveraenderungen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Karpaltunnelsyndrom, Nackenschmerzen und sogar Sehstoerungen ausloesen.

Meist hat man dann auch einen Vitamin D Mangel. (OH-25). Bei mir wurde die Schilddruese schon oft oberflaechlich untersucht und immer war alles bestens – vor einem Monat war ich in der Schilddruesenambulanz – und siehe – meine Schilddruese ist komplett echoarm – das heisst sie arbeitet kaum. Vor drei Monaten wurde bei mir ein akute Vitamin D Mangel festgestellt und seit ich Vitamin D – 4000 IE pro Tag einnehme geht es mir viel besser – die Muskelschwaeche ist weg.

mfg Friederich48 *:)

cmocob?oco


@ Friederich48

Danke für die Antwort.

Wie schon gesagt, mein Hausarzt hat mich ins Krankenhaus eingewiesen auch wegen einer Lumbalpunktion. Aber die haben nur wieder eine neurologische Standarduntersuchung gemacht, mein MRT angeschaut und gesagt, dass ich psychisch überlastet bin. Keine Lumbalpunktion...nichts, ich wurde wieer heimgeschickt und darf mit meinen Beschwerden selber leben ohne Hilfe.

Auf Schilddrüse wurde ich beim Endokrinologen untersucht. Ultraschall und alle notwendigen Blutwere (also nicht nur TSH) und wenn dieser extremer Zustand von der Schilddrüse kommen würde, hätte man es bestimmt auch an den Blutwerten gesehen.

Auf Borreliose wurde bis jetzt der ELISA-Test gemacht,der negativ war. Der Immunblot folgt am Montag. Aber hier denke ich auch,dass das Blut nach min. 8 Wochen bestimmt schon Antikörper im ELISA angezeigt hätte oder?

Habe aber eben nächsten Donnerstag ein MRT vom gesamten Rückenmark, vielleicht ist da etwas versteckt. Es folgen auch noch andere neurologische Untersuchungen.

Bis jetzt kam raus, dass mein Ferritinwert relativ niedrig ist (17). Allerdings ist der Eisenwert, Hämoglobin und alle anderen aussagekräftigen Werte perfekt (sogar eher höher als niedrig, aber im Normbereich). Meine Ärztin meinte, dass dieser Zustand wie bei mir dadurch nicht ausgelöst wird, außer ich hätte eine Anämie.

Schlimm finde ich auch dieses Erstickungsgefühl. Ich denke wirklich ,dass jeden Moment das Leben vorbei ist und dann immer diese Gleichgewichtsstörungen...

Oh mann so macht es echt keinen Spaß mehr und das sage ich bereits mit 18 :(v :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH