» »

Matschig im Kopf/Schwindel. Erkältung?!

kpawa0x07 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nun wende ich mich mal an euch:

Letzte Woche Dienstag bin ich Mittags zum Essen die Treppe runter gesprintet und mich hingesetzt (saß vorher oben vorm PC am Lernen). Als ich mich hinsetzte verspürte ich ein leichtes Schwindelgefühl. Da ich jemand bin der sich sehr viel "Einbildet" und "Einredet" denke ich immer sofort ich bin krank und habe irgendwas schlimmes. Es war aber am Dienstag extrem schwül und ich schob das matschig sein im Kopf und den Schwindel darauf. Abends nachdem ich 4.Std im Einkaufsmarkt arbeiten war, waren keine Symptome mehr zu verspüren und ich vergas auch alles wieder schnell. Mittwoch bin ich zur selben Zeit zum Mittag runter gesprintet und verspürte genau dasselbe Gefühl zur selben Zeit. Das wurde jedoch Abends nicht besser nach dem Arbeiten. Donnerstag morgen war das Gefühl dann wieder da und ich bin zum Hausarzt/Internist. Dieser Untersuchte mich und meinte ich habe eine Erkältung und es hängt damit zusammen. Ich hatte aber auser einer verstopften Nase keine Symptome. Ich war den ganzen Tag neben der Spur und hatte immer ein Gefühl vom Schwindel und Matschig sein im Kopf. Freitag war ich dann auch noch total schlapp und neben der Spur. Da lag ich fast den ganzen Tag im Bett. Von Freitag auf Samstag schlief ich auch 12Std. Samstag ging es mir auch nicht besser. Da fing ich dann an Paracetamol zu nehmen weil ich Abends wieder Arbeiten musste. Abends beim Arbeiten ging es dann wieder. Umso mehr ich mich anstengte (muss Kisten schleppen usw) umso weniger merkte ich das Gefühl im Kopf. Nach der Arbeit ging es mir auch deutlich besser als vor der Arbeit. Sonntag morgen bzw den ganzen Sonntag war es auch wieder besser als den Samstag aber es war halt nicht weg. Ich habe keine Erkältungssymptome ausser schlapp sein und eine Dichte Nase.

Heute am Montag ging ich wieder zum Hausarzt. Der hat mein Blutdruck gemessen, mich abgehört usw. Er sagt wieder es sei immer noch eine Ekältung und ich solle die Paracetamol ASS 500 weiter nehmen.

Wenn ich kein Nasenspray nehme ist meine Nase so dicht, dass kein Stück Luft durchkommt… Laufen tut sie aber auch nicht.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das alles von den Nasennebenhölen kommt. Der Arzt hatte mich dort auch abgeklopft und meinte wohl, sie seien etwas dicht.

Was sagt ihr zu dem Ganzen?

Neuigkeiten:

Da es heute (Dienstag) immer noch nicht weg ist, aber wieder etwas besser, bin ich grade nochmal zum Hausarzt/Internist.

Er meint, es könne auch mit meiner starken Pollenallergie zusammenhängen, also dass grad was rumfliegt was noch mit einwirkt...

Morgen um halb 11 muss ich erst einmal zur Blutuntersuchung...

Ich habe doch etwas Angst, dass das alles was schlimmes ist...

Gruß

Antworten
kEawa0x07


Hallo,

so habe meine Blutergebnisse grade bekommen und das mit dem Arzt abgeklärt.

Muss dazu sagen, dass ich Allergiker bin.

Die Blutwerte sind top und man kann sehen, dass es sich um eine allergische Reaktion handelt. Wahrscheinlich Pollen. Sollte also alles die Tage weggehen.

Wollte das noch einmal nach posten, falls Leute die Suchfunktion benutzten und hier rauf stoßen.

Mein größtes Problem ist/war, dass ich mir Gedanken ohne Ende mache. Ich war richtig zurück gezogen die letzten Tage und hatte zu gar nichts mehr Lust. Gestern war ich das erste Mal seit 1 Woche wieder draußen im Einkaufszentrum.

Jetzt wo ich die Blutergebnisse habe, bin ich beruhigt und starte jetzt direkt los und gehe raus und mache was im Garten. Am Wochenende will ich auch direkt wieder was mit Freunden machen. Von einem bekannten der Fitnesstrainer ist habe ich mir auch einen Krafttraining Plan zusammenstellen lassen und werde auch damit beginnen und wieder ordentlich Sport betreiben.

Ich hoffe ich kann mit diesem Thread noch etlichen Leuten helfen die ihn lesen.

Mein größter Tipp: Macht euch nicht verrückt im Kopf! Das ist auch mein Problem.

Gruß und danke für das Lesen!

lDev 2sanvg rxeal


Ferritin ok?

k@awa0x07


Weiß ich nicht. Also mir wurden locker 4 Ampullen Blut genommen, also wohl ein relativ großer Test.

Mein Hausarzt/Internist hat alles durchgesehen und dann vertraue ich drauf, dass auch alles okay ist.

Kann ich die Blutergebnisse einfordern und ist da dieser "Ferritin" Test dann auch mit bei?

Gruß

kkawa0x07


Ist Ferritin der Eisengehalt?

Kann ich gefahrlos mir Eisentabletten aus der Apotheke holen un die zu mir nehmen, auch wenn der Wert eventuell stimmt oder wird das dann gefährlich?

Gruß

lye saTng rxeal


Ferritin ist das Speichereisen. Ohne Mangel sollte man nicht einfach Tabletten nehmen, wie eigentlich bei allem anderen auch.

Der Ferritin ist im kleinen Blutbild normalerweise nicht drin, da muss man gezielt nach fragen (kann sein, dass es bei dir drin ist). Oder mal Blutspenden gehen. Die Werte stehen dir aber zu, du bekommst eine Kopie.

kAawa0u0x7


Kann ich dir Werte auch bei den Helferinnen raus holen?

Gruß

l$e san>gr re)al


Keine Ahnung, ruf an :-) Und frag nach dem Normbereich.

kQawa0>0x7


Aber ich gehe ja mal stark davon aus, dass mein Arzt mir das gesagt hätte, wenn was nicht stimmt und mich darauf getestet hätte/hat.

Er sagte "Es ist eindeutig zu erkennen, dass es sich um eine allergische Reaktion handelt" und ich habe auch eine verstopfte Nase seit 1 Woche...!

Gruß

l4e sasng^ reaxl


Normbereich heißt nicht gut.

klawa 00x7


Naja Normbereich sollte bei mir aber keinen Schwindel auslösen oder?

Gruß

l?e bsang rxeal


Wäre trotzdem möglich, gerade bei der Schilddrüse heißt "Im Normbereich" noch lange nicht "gut", Ferritin ebenso.

k(awa0<07


Besser ist das Ganze bis jetzt noch nicht geworden bei mir... :-(

Heute morgen bin ich aber zusätzlich zu meiner verstopften Nase auch noch mit Nacken schmerzen aufgewacht...

Gruß

kSawa0A07


Beim Augenarzt war ich auch grad. Beide Augen quasi 100% gut.

Daran liegt es also auch nicht.

Gruß

maa#runxni1


Bei verstopfter Nase kann Salzwasserspray aus der Apotheke helfen ! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH