» »

Was hilft bei besonders schwerer innerer Unruhe?

N.eoxnT hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide unter einer chronischen Psychose. Wegen Stimmen die ich manchmal höre und Angstzuständen nehme ich Seroquel und Fluanxol ein. das Seroquel soll reduziert werden, da ich davon stark zunahm und die Dosis von Fluanxol erhöht werden.

Am schlimmsten bei meiner Erkrankung finde ich die innere Unruhe, die ich ein- bis dreimal die Woche bekomme. Sie tritt nur Abends auf und hält dann mehrere Stunden an. Während dieser inneren Unruhe bin ich zu nichts fähig. ich bin Student, studieren kann ich während der inneren Unruhe nicht. Mein größtes Hobby ist es zu singen, auch dazu bin ich nicht fähig. Selbst ein Gespräch zu führen fällt mir dann schwer. Ich bekomme bei der inneren Unruhe auch immer das Gefühl keine Gedanken zu haben. Ich denke währendessen eigentlich nur das ich innere Unruhe habe. Die Unruhe ist komplett innerlich, ich zittere nicht und habe keinen Bewgungsdrang. Gegen die innere Unruhe habe ich schon Promethazin neuraxpharm 25mg und Chlorprothixen 50 Holsten auch in höhren Mengen eingenommen. Die Unruhe hielt aber trotzdem bis zu 5 Studen an. Manchmal schlafe ich auch mit der inneren Unruhe ein, da ich diese ja immer abends bekomme. Erst habe ich Seroquel und Hadol eingnommen. das Hadol wurde abgesetzt und ich auf Fluanxol eingestellt, weil ich dachte die Unruhe wird durch Hadol ausgelöst. Aber auch bei Fluanxol bekome ich Unruhe. Die innere Unruhe ist wirklich sehr schlimm und belastend, wenn ich später berufstätig bin, kann ich meinem Chef ja schlecht sagen, falls die innere Unruhe auftritt, ich muss nach Hause gehen! Was könnte ich noch vesuchen dagegen einzunehmen? Es sollte nicht süchtig machen, da ich die Unruhe ja sehr regelmäßig bekomme. Gibt es auch etwas vorbeugendes? Ich habe schon überlegt mich stationär einweisen zu lassen. Das habe ich schon vor einem Jahr gemacht. Die Unruhe habe ich seit 1,5 Jahren. Da wurde mir aber auch nicht geholfen!

Ich hoffe, jemand kennt ein wirksames Mittel dagegen!

Liebe Grüße

NeonT

Antworten
mFarurnnix1


Mir fällt da hauptsächlich Wellness, Baldrian und Tees ein, wenn du natürliche Wege bevorzugst

A7kelxa


Wenn es mir möglich ist, laufe (sprinte) ich so lange, bis ich nicht mehr kann oder bis es ruhig ist. -Oder bis ich weine.

Ich habe seit kurzem Angst vor dem Sportunterricht und werde da innerlich auch immer unruhig. -Da hilft mir eigentlich nichts. Dann verkrieche ich mich und weine, bis jemand kommt. Dann höre ich auf und ärgere mich über mich... :-| Und einen Tee, Wellness kann ich mir da leider auch nicht geben lassen. %:|

fPenivc:ia


Hallo Marunni,

das hilft aber nicht bei der Diagnose.

Lieber Neon,

sprich mit Deinem Arzt drüber, hol dIr eine zweite Meinung ein, sprich mit Deinem Therapeuten.

Alles Gute

Fenicia

kgeiRnstxein


Tee und Wellness haben bei psychischen Krankheiten noch nie geholfen.

Andere Frage: Bist du neben der medikamentösen Therapie auch in einer Psychotherapie?

aqp|ril4x5


Helfen kann hier auch entspannende Musik oder progressieve Muskelentspannung nach Jacobsen.

mparununi1


@ fenicia,

es geht ja hier nicht um Diagnose, sondern um Therapie.

Sich mit Medis zur Ruhe bringen ist nicht gut.

Sport wäre das beste, aber nicht jedermanns Sache.

Aakexla


Mein ich doch... mir helfen Tiere übrigens auch, aber des könnte teuer werden, ist für viele vielleicht zu umständlich und manche mögen halt keine Tiere... mir hilft's! :)^ :)z

GTiLi


Also ich würde auch nicht übermäßig mit chemischen Medikamenten dagegen vor gehen. Das sind wohl auch psychische Probleme. Baldrian und einige Teesorten können eine unterstützende Wirkung haben. Ich würde mir aber auch mal den Gang zum Psychotherapeuten überlegen. Das hört schon nach etwas heftigerem an. Wenn es nur Stress oder so wäre, könnte man [[http://www.w-h-d.de/ das hier]] mit einem guten Wellnesshotel und Sport einfach erledigen. Aber, wenn ich lese was für die Medis reinhaust, ist das schon etwas heftiger.

S^c>hnecdkili


Wie wär es mit Joga ???

A@kelxa


He, Yoga ist echt super! -Meiner Mutter hilft das wirklich, etwas auszuspannen... Gute Idee Schneckili! :)^

S\cahne\ckili


Ich neige auch zu nervlicher Überlastung,habe aber noch kein Yoga ausprobiert.

Wer Erfahrung damit gemacht hat kann sie ja gerne schreiben.... *:)

Zzwack44x4


NeonT, Deine innere Unruhe könnte vom Flupentixol verursacht sein ("gelegentlich: Schlafstörungen, Erregung ... Unruhe ..." aus Benkert/Hippius. Laut sanego.de haben 7% der Flupentixol-Erfahrungsberichte "Unruhe" erwähnt.

b'etzaMaxn


Pflanzlich-Passiflora.homöopathisch Arsenicum album,Phosphor,Zinkum,-lass Dich beraten durch

jemand vom Fach! :-)

LNuc0ieo26


Leute, es geht hier nicht darum, dass er bloß ein bisschen unruhig ist, sondern das, was er beschreibt, sind schwerwiegende psych. Probleme, die er wahrscheinlich schon länger hat.

Da kann man nicht bisschen zum Joga gehen und mit Tieren kuscheln. Da wird nur eine Psychothera mit Medis helfen, wenn überhaupt. Es gibt viele Leute, die mit solchen Problemen ihr ganzes Leben zu kämpfen haben. Aber man sollte es mit Therapie zumindest versuchen.

Kenne auch jemanden, der seit Jahrzehnten Depressionen hat und bei dem keine Thera richtig hilft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH