» »

Gehirntumor-Erfahrungsthread

dzankwaxrt


Hallo Chris

Ich werde die Lebensgeschichte der Beiden auf meiner Home-page niederschreiben. Dann muß ich sie nicht bei jedem "einschlägigen" Kontakt oder Nachfrage wiederholen.

Meine Daten sende ich Dir nach Fertigstellung per PN.

Liebe Grüße

Dankwart

D$er_#Chrxis86


Oh das hört sich gut an. Ich bin echt gespannt :-)

D1eIr_ChNris86


Ich hatte soeben wieder einen fokalen Krampfanfall. Also eine Wahrnehmungsstörung und komische Geruchs- und Gesachmackshalluzinationen. Das hatte ich auch vor der OP so etwa alle 2 Wochen, weshalb ich nach nem halben Jahr auch zum Arzt bin.

Also jetzt war es auch seit der OP das dritte mal, was auch etwa alle 2 Wochen waren... sollte mich das beunruhigen oder eher als normal einstufen? Wie gesagt, vor der OP war es ja genauso...

Beitrag bearbeiten/löschen

d'idtgeHan


...oh, wäre so schön gewesen, wenn diese Sache mit der OP erledigt gewesen wäre!!!

"Normal" sind solche Krampfanfälle natürlich nicht.

Bei dir handelt es sich um sog. "symptomatische Epilepsie", und wenn diese Anfälle andauern, bedeutet das, dass ausgehend vom Bereich des Tumorrests oder der Ex-Tumorhöhle weiterhin quasi ein Reiz auf das Hirngewebe ausgeübt wird.

Du solltest schon noch einmal mit deinen Ärzten darüber reden/abwägen, ob nicht doch eine Therapie mit Anti-Epilepsiemitteln sinnvoll ist.

Natürlich haben diese Mittel Nebenwirkungen, aber Krampfanfälle schädigen auf die Dauer das Gehirn ebenfalls, und außerdem besteht eben doch ein Risiko, dass solch ein fokaler Anfall sich zu einem generalisierten Anfall mit Bewusstseinsverlust ausweitet mit all den daraus resultierenden Konsequenzen (Verletzungsgefahr, Fahrverbot,...).

Alles Gute weiterhin!!!

DJer_uC'hr}isx86


Bei dir handelt es sich um sog. "symptomatische Epilepsie", und wenn diese Anfälle andauern, bedeutet das, dass ausgehend vom Bereich des Tumorrests oder der Ex-Tumorhöhle weiterhin quasi ein Reiz auf das Hirngewebe ausgeübt wird.

Naja, da wo der Tumor sitzt tut sich ja zur Zeit noch etwas. Wie du ja selbst gesagt hast dauert der Heilungsprozess anch der OP schon ein paar Wochen. Außerdem wird ja auch genau da bestrahlt. Naja werde meinem Arzt nochmal bescheid sagen.

Mein Neurologe, wo ich vor etwa 2 Wochen war meinte, dass das eigentlich normal sei, wenn ich das noch hin und wieder habe... aber man macht sich ja trotzdem Sorgen :-/

sVhe!llypbaby9x3


das nochmal cecken lassen schadet nie. ich persönlich würde gleich anrufen und fragen wann ich kommen kann. am besten noch diese woche. sprich ihn dann mal schön auf antiepilepsie medikamente an.

KcaliAARHP


Hi Chris, das tut mit leid mit dem kleinen Anfall.

Das solltest du wirklich noch mal mit dem Doc abklären :)z

Ich würde halt wissen wollen, was "hin und wieder" heisst?

Gute Besserung, :)* :)* :)* :)*

*:) *:) @:) @:)

DLer_Chr&ixs86


Naja ich habe ihm gesagt, dass ich es nochmal hatte und gefragt, ob mich das beunruhigen sollte. Da meinte er nein, solange es nicht schlimmer geworden ist.

s'hell*ybab6y93


also wenn es sich in nächster zeit häufen sollte, würd ich mir vll einen neuen neurologen suchen. dann kann man das nicht mehr stehen lassen. find ich jetzt zumindest.

K*alirA:RHP


Würde ich auch sagen :)z

das sollte nicht schlimmer werden! Und schlimmer wär für mich:

Öfter, stärker und jeweils länger anhaltend.

Kündigt sich das denn irgendwie an, durch eine sog."Aura", da kann man einen Stimmungswechsel haben, oder Übelkeit, Flimmern vorm Auge, du hörst Geräusche, o.ä.?

Ich empfehle dir auf jeden Fall Entspannungstraining, das hilft vielen Leuten mit Epilepsie.

Weils die Gehirnwellen zeitweise verlangsamt, was sehr wohltuend und harmonisierend ist.

*:) *:) @:) @:)

D_er._C9hris8x6


Naja diese Fokalen Anfälle sind ja eigentlich, dass was ich früher für Auren gehalten habe. Es ist ja bisher weder stärker noch schwächer geworden. Von daher habe ich noch genug Hoffnung, dass es noch normal ist. Aber ich frag mal morgen den Onkel Doctor.

D`er_CDhriPs86


Meditieren mach ich übrigens fast täglich :)^

K#ali&ARHP


Hallo Chris,

dass du auch schon viel meditierst, ist sehr gut, astrein :)_ :)_ :)^ :)^ :)^ !

Nachdem ich meine Fragen über diese Anfälle wg. der Auren gepostet hatte dachte ich auch: Hm, diese Missempfindungen könnten ja selber schon eine Aura sein ":/

naja, ich verstehe nur von fetten Grand Mals was: nämlich garnix, weil ich mich an mein gottlob einziges gar nicht erinnere ]:D ]:D ]:D und zeitnah davor hatte ich keine Auren.

Aber ich war eine Weile nach der OP noch anfallsgefährdet, und hab mich daher mit dem Thema beschäftigt.

Also diese fokalen Anfälle sollten sich natürlich nicht ausweiten.

Frag auf jeden Fall deinen Doc, und führe evtl. Tagebuch darüber, wenn du so eine Sache hast. Notiere auch, unter welchen Umständen.

Stress? Körperliche Anstrengung? beides?

Oder schlecht, mehr oder weniger als sonst geschlafen?

Zu lange am PC gesessen, grelles Licht?

Erkältet, Fieber, o.ä.?

Das könnte alles Anhaltspunkte darüber geben, was du evtl. selber machen oder lassen könntest, um solche Sachen zu vermeiden. Das ist in einigen Fällen tatsächlich möglich, ohne dass man Medikamente nehmen muss. Diesen Punkt solltest du auch mit deinem Doc (evtl. auch mehreren!) mal durchsprechen.

Sport einerseits und Meditation andererseits sind aber schon mal die beiden Haupt- Säulen.

Ich hoffe, dass das nach und nach wieder weggeht! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

*:) *:) @:) @:)

DJer_@Chrpi>s86


So ich war nun beim Arzt und hab ihm das mal gesagt und er meinte auch, dass im Gehirn ja noch einiges vorgeht und solange nichts schlimmer oder häufiger wird, sollte ich mir keine allzu großen Sorgen machen.

Und wirklich stören tut mich das ja auch nicht. Es ist ja nur etwa alle 2 Wochen und auch nur für ganz wenige Minuten. Und auch wenn es vorkommt bin ich auch nicht eingeschränkt. Also auch beim Schwimmen oder Autofahren würde es mich kaum einschränken.

K;al@iARHxP


Hi Chris,

das scheint dann ja nicht soo schlimm zu sein :)_ :-D :)^ :)z .

Da du dich klar an alles erinnerst und während der Sachen bei Bewusstsein bist, hast du ja sehr gute Möglichkeiten, das zu überwachen :)z .

Wären die Sachen schlimmer, könntest du das Schwimmen gehen aber nur sehr eingeschränkt machen :=o :-o

Ich würde es so notieren: Datum, Uhrzeit, was machst du grade, war kurz vorher was Besonderes (s. mein letztes Posting) und so weiter.

Denn im Nachhinein sieht man es mitunter nicht mehr so ganz chronologisch oder vergisst den kleinen Erkältungsanflug mit erhöhter Temperatur, den man gerade hatte, und DAS ist definitiv normal ;-)

Das mit dem Datum und der Uhrzeit ist neben den Begleitumständen wichtig, damit du sehen kannst, ob das zu bestimmten Tageszeiten tendenziell öfter vorkommt.

Hoffentlich beruhigt es sich mit der Zeit :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

und du gehst ja auch wirklich sehr sorgfältig mit der Sache um :)^ :)= :)z :)= :)= :)= :)_ :)_

Bis bald!

*:) *:) @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH