» »

Gehirntumor-Erfahrungsthread

KRali/ARHP


Ah ja und zu den Notizen kannst du vllt. noch eine Skala von 0- 10 einrichten. O= kein Anfall,

1- 10 die von dir empfundene Stärke des Anfalls.

Dazu die Dauer in Min. angeben.

Dann hast du die gesamte Klamotte statistisch voll erfasst :)z :)^

*:) *:) @:) @:)

sghellyb_abyx93


wie gehts? @:)

D:er_+Chrixs86


Mir gehts eigentlich ganz gut. Noch keine Nebenwirkungen von der Strahlentherapie und Sport mache ich immernoch. Ich habe jetzt auch aus sehr vielen Quellen erfahren, dass Sport wohl sehr sehr gut sein soll und nicht nur Nebenwirkungen der Therapie verringert und der Psyche hilft, sondern auch die Prognose bei Krebs stark verbessert.

smhell_ybxaby93


:-)

K,alwiARHxP


Hi Chris,

ja :)^ treib so viel Sport wie möglich :)z

Das aktiviert die Zirkulation und damit das Ausschwemmen der Bestrahlungsrückstände aus dem Körper.

Dadurch werden Nebenwirkungen vermindert und es hat als weiteren positiven Effekt, dass man dabei mental und körperlich nicht so nachlässt.

Kommst du mit deinem Trainingsprogramm voran? :)_ :)z :)=

*:) *:) @:) @:)

Dmer_C_hrixs86


Training läuft soweit ganz gut. Nur ich merke manchmal schon Erschütterungen beim Joggen und auch beim Schattenboxen.

Aber es ist nicht so schlimm. Ich arbeite mich langsam nach oben. Bald kann ich wieder zum training und in einem Jahr steh ich endlich wieder im Ring/Käfig. Wenn Sport so gut sein soll und auch ein rezidiv verhindern kann, dann kann nix mehr schiefgehen. Natürlich arbeite ich mich langsam nach oben. :)z

KMal1iARxHP


Moin Chris,

also das mit dem Joggen musst du wirklich etwas im Auge behalten, erschütterungsmässig.

Knochen heilt mitunter besser/schneller, als es innerlich vorangeht. :)* :)* :)*

Also nochmals: Gelschuhe und Waldboden zum Joggen, für die Anfangsphase. Damit deine Bandscheiben wieder praller werden, dann gehts besser :)z !

Oder für die Ausdauer am besten gleich auf den Hometrainer geschwungen und dafür dann ganz langsam das Laufen wieder anfangen... das heisst ja nicht, dass du damit gleich zum Weichklops wirst ;-)

In einem Jahr bist du bestimmt wieder fit für den Ring :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Bis bald,

*:) *:) @:) @:)

D&er_C<hrixs86


Ja bei den Erschütterungen passe ich schon auf. Wenn ich merke, dass es zuviel wird, dann breche ich auch ab. Und wegen meinen Bandscheiben brauchst du dir keine Sorgen machen, denn meine Rückenmuskulatur war und ist top :)^

s)ofia34/-39 Jjahrxe alt


Und wegen meinen Bandscheiben brauchst du dir keine Sorgen machen, denn meine Rückenmuskulatur war und ist top :)^

Der_Chris86

das kann ich mir vorstellen, nach DEM video!

dein rücken ist bestimmt härter und fiter als stahl :)^ :-D

viele grüße sofi :)_ :)*

KPalitARHP


Hi Chris, klar sind deine Bandsceiben ok.

Aber du hast jetzt eine Weile nicht trainiert, und in so einer Zeit lassen die wieder nach- die Natur verschwendet keine Energie für den Aufbau von Sachen, die nicht benutzt werden.

Die Natur spart! will sagen: die Bandscheiben haben sich auf "Normalbetrieb" abtrainiert und müssen sich jetzt wieder ans Laufen gewöhnen.

Dabei werden sie wieder praller(weil mit mehr Gelenkflüssigkeit benetzt) und damit puffern sie die Erschütterungen der Rückenwirbel beim Laufen ab.

Merkst es ja selber... ;-) Das wird schon wieder, sowas ist ganz normal!

*:) *:) @:) @:)

sPofia34l-39 ja hre 4alxt


also ich laufe auch mit solchen air turnschuhen rum seit jahren schon, hab ich auch schon erzählt, dabei laufe ich garnicht, aber gehen ausdauerspazieren und da sind diese gel/air geschichten sehr gut zum dämpfen, da hast du schon ganz recht KaliARHP *:) :)D

K`aliiARxHP


Ja, eine gute Abfederung der Laufschuhe ist das A und O für mich.

1. weil ich durchgetretene Füsse habe, die schnellstens wehtun, wenn Fussbett und Abfederung nicht stimmen, und 2. nun nach meiner Kopf OP erst recht.

Auf meinen Gel- Walkingschuhen halte ich zu Fuss am längsten durch, sonst krieg ich Kopfschmerzen! Mit Erschütterungen aller Art werd ich zeitlebens vorsichtig bleiben.

Ich hab zwar keine Anfälle, aber man weiss nie, was im Kopf vor sich geht... :=o

Trotzdem bzw. gerade deswegen lege ich auf Sport höchsten Wert, und das macht Chris ja auch, da kann sich manch einer ein Beispiel dran nehmen :)z :)z :)^ :)^ :)^

*:) *:) @:) @:)

D:er_Ch_risx86


Ich werde nun auch die nächsten Tage anfangen ein buch zu schreiben. Es geht in erster Linie um meine Beziehung zu meiner Frau und wie das alles angefangen hat. Alleine das wäre schon nen Buch mit Film wert. Aber auch mein Tumor und wie ich damit umgehe und auch wie ich meine Frau zurückerobere spielen eine wichtige Rolle :-)

Also falls es veröffentlich wird, hoffe ich ein paar Leser hier zu wissen ;-)

Aber bis das Buch fertig ist wird es noch etwas dauern. Wird ein sehr dicker Wälzer :-D

D3er_1Chrixs86


So jetzt mache ich mich zum ersten Mal seit OP auf den Weg zu meinem Kampfsporttraining ;-D

Bisher auch immernoch keine Nebenwirkungen von der Bestrahlung :p>

D*er_CVhris>86


So Training ist vorüber und ich habe trotz fast 3 Wochen Bestrahlung und 2 Monaten Pause gar nicht mal so viel Leistungsminderung. Nur Erschütterungen am Kopf beim Schlagen gegen den Sandsack oder die Pratze haben genervt... Aber dann habe ich einfach mehr gekickt ;-D

So wer also irgendwann mal Bestrahlung bekommt, dem kann ich erstmal die Angst nehmen. In den ersten 3 Wochen gibts keine Nebenwirkungen (wenn man auch nicht fest damit rechnet welche zu bekommen)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH