» »

Augenlidflimmern

L|enua S hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

ich hab es in letzter zeit oft, dass mein unteres Augenlid anfängt zu flimmern (besonders links) odeer zuckt oder wie man es nennt. Jedenfalls finde ich das sehr unangenehm und ich hab es auch noch nicht so lange. habe aber auch ichts an meinen Lebensgewohnheiten geändert, also weiß ich absolut nicht, woran es liegen könnte...

vielleicht kann mir ja jemand von euch rat geben, wie ich das wieder weg kriege?

lg Lena

Antworten
kWaKti7x9


@Lena S

Hi,

hast du momentan viel Stress??

Das wäre dann vielleicht der Grund für dein Flimmern.

Ich selber habe das auch,aber nicht nur das Augenlid.........es geht über die rechte Seite runter und macht mich noch wahnsinnig.

Ein Arzt hat mir gesagt das man da nix gegen machen kann,denn es kommt von Seelischer Anspannung und Stress.

Gruß Kati

Z?in%a x5


Magnesium

Hochdosierte Magnesiumkapseln können da helfen.

Gruß

Zina

CehFristbian82


Hi Lena

diesen Zucken am Augenlied kann zwar ziemlich nerven ist aber nichts schlimmes, es gibt viele Mensch die so etwas haben. Ich würde mal wie Kati auf Stress tippen. Auch das mit Magnesium würd ich mal ausprobieren da es die Muskelerregbarkeit herabsetzt oder Johanniskraut, es dauert allerdings einige Zeit bis die Wirkung eintritt.

Gruß

Christian

uOli7


hallo lena s

bestimmt hast du zurzeit seelischen oder /und körperlichen stress. ich habe bei augenzucken gute erfahrungen mit hochdosiertem johanniskraut gemacht. man muss es allerdings bestimmt erst 2-3 wochen regelmäßig und möglist hochdosiert nehmen. hilft ganz bestimmt. ich nehme neurovegalin 425 mg 1 x täglich. ich weiß nicht, ob es noch rezeptpflichtig ist, sonst muss du es dir selbst in der apotheke kaufen. ich drücke dir die daumen.

tshomas fdaffner


augenflimmer oder zucken kenne ich sehr gut.

ich möchte bloß fast alle antworten hier bestärken indem ich das unterschreibe, was die meisten hier geschrieben haben.

es ist fast immer stress oder nervliche belastung im spiel.

auch wenn es nur unterbewußt ist.

zu viel arbeit auf zu kurzer zeit, weniger schlaf als sonst oder zu spät ins bett zu spät aufstehen und und und...

bei mir vergeht es meist nach ca 1 woche wieder, wenn es mal wieder rumzuckt.

falls es magnesiummangel sein sollte versuch es mal mit geroldsteiner wasser mit eisen.

das mal 3 wochen täglich trinken.

könnte auch helfen.

ist auch ein gutes "nervenwasser" wenn man das so nennen kann. :-)

also eigentlich nix schlimmes.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH