» »

Epilepsie, Panikattacke, Gehirntumor oder doch nur Migräne?

Kklein_ex22 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit Anfang des Jahres ( mit ein paar Monaten Pause ) diese Anfälle.

Ich habe jetzt einige Diagnosen von Ärzten und werde so langsam wahnsinnig.

Ich werde einfach mal so einen Anfall beschreiben.

Auf einmal wird mir komisch, meine Sicht verändert sich, manchmal sehe ich alles verschwommen und manchmal nebelig.

Mal ist es so, dass ich das Gefühl habe das meine Umgebung wächst oder ich schrumpfe, es ist total unreal.

Dann bekomme ich ein komisches Gefühl im Bauch, wie Adrenalin oder so.

Es geht bis in kopf undfängt an zu kribbeln.

Gleichzeitig kommen diese Bilder, bekomme ein vertrautes Gefühl als wenn ich diese Bilder kenne, kommt mir vor wie eine bekannte Situation oder als ob ich es geträumt habe.

Oft ist es aber so das ich einfach nur diese Bilder sehe und in einer Art Trance bin.

Dann verkrampft sich meine Hand in etwas, in mein Pullover/ Jacke oder anderes, mein Kiefer krampft sich zusammen, beiße mir oft dabei auf die Zunge.

Dann ist es als wenn ch aus einem Traum aufgeweckt werde, "fliege" in die Realität.

Die Reihenfolge kann ich garnicht richtig bestimmen, wie es abläuft.

Mir geht es bei diesen Anfällen richtig dreckig.

Mir wird schwindelig, schlecht, hab das Gefühl ich muss mich übergeben, hab keinen Halt mehr in den Beinen,muss mich setzen oder falle einfach um.

Seit Tagen nehme ich nichts mehr richtig wahr, lebe in dieser Trance, immer dieses Gefühl; gleich ist es wieder soweit.

Denke über diese Bilder nach, sie sind wie ein Deja vu.

Aber heute war es anders;

Ich habe mit meiner Familie gepokert und auf einmal kam wieder dieses Gefühl was ich immer vor einem Anfall bekomme. Ich bin ins Bad gegangen und dann wurde es schwarz, weis nur das ich am Zittern war und mich nicht mehr bewegen konnte und keine Luft mehr bekommen habe.

Auf einmal stand mein Mann vor mir und hat mich wieder " in die Realität geholt".

Ich war lange danach am Zittern, hatte das Gefühl ich ersticke, dass mein Kopf platzt.

Ich muss dazu sagen das ich schon seit ein Paar Jahren zuckungen im Kopf habe, seit ein Paar Monaten starke Kopfschmerzen und stechen in der Rechten Kopfseite.

Und jetzt hab ich die Diagnosen; Epilepsie, Paikattacke, Gehirntumor, Migräne!

Ich hoffe ich finde hier ein Paar Hilfreiche Kommentare oder jemanden der vielleicht sogar das selbe oder ähnliches hat.

Liebe Grüße und vielen Dank

Antworten
pfetit_s]orcixere


Von wem hast du denn die einzelnen Diagnosen mit welcher Begründung bekommen?

K4le{inxe22


Vom Hausarzt – Epilepsie

Vom Psychiater – Panikattacke

Vom Neurologen – Es könnte alles sein........

K2lUeinse22


achso, Begründung noch keine einzige :(

pNetVit_<sormciexre


Dann geh zu einem zweiten Neurologen, damit hängt ja alles irgendwie zusammen. Lass dich entweder von dem untersuchen oder dir direkt eine Überweisung in die EEG-Epilepsie-Ambulanz machen. Ein EEG könnte die Epilepsie ziemlich sicher aufdecken und ich glaube auch teilweise Migräne. Und wenn es ein guter Neurologe ist, dann gibt er dir bei einer Gehirntumor-Behauptung eine Überweisung zum MRT, dann kann man das sicher erkennen.

Kurzfassung: EEG und MRT machen

KHleineV22


Ja muss ich ja auch hin zum EEG und CT aber ich werde so langsam wahnsinnig wenn man tausend Sachen gesagt bekommt ohne das die irgendwas gemacht haben und es bei mir immer schlimmer wird.

Deswegen dachte ich das es hier jemanden gibt der mir zum jetzigen Zeitpunkt helfen kann.

:°(

pketit_s.orcixere


Momentan können wir ja nur das beurteilen, was wir von dir lesen.

Panikattacke würde ich irgendwie ausschließen, allein der Name klingt schon nicht danach (außer Pokern ist emotional aufwühlend).

Epilepsie kanns natürlich sein, bei einem Freund von mir wirkt die sich in 90% der Fälle aus wie bei dir. Absencen oder so heißt dass dann, wenn man irgendwie anwesend ist und irgendwie nicht. Hatten Orakel im alten Griechenland oft. Oder sie standen unter Drogen.

Gehirntumor geht mit Epilepsie Hand in Hand, oder anders gesagt: Epilepsie ist oft ein Zeichen für Tumore, deswegen wird bei Diagnose Epilepsie meist ein MRT gemacht, um einen Tumor auszuschließen.

Mit Migräne kenne ich mich nicht aus.

K9leikne22


ja das ist genau das was ich auch überall lese.

Na dann hoffe ich einfach mal das ich ganz schnell ergebnisse habe.

Danke =)

p+etit4_sorc]iexre


Halte uns auf dem Laufenden, ja?

KLleinex22


Auf jeden Fall!

eOasygluCckkyfdree


Hallo. Erst einmal tut es mir sehr Leid, dass es dir so schlecht geht. Deine Situation kommt mir etwas bekannt vor. So wie du die Anfälle schilderst, hat sie meine Cousine auch (zumindest soweit ich das beurteilen kann). Kannst du sie, naja kontrollieren? Wenn meine Cousine merkt, dass es soweit ist und sich zwanghaft auf etwas anderes konzentriert, kann sie sie oft 'aufhalten'. Bei ihr wurde Epilepsie diagnostiziert (nach vielen Besuchen bei Neurologen etc.) und sie nimmt jetzt Medikamente, die ihr auch soweit helfen. Achja, sie hat danach immer wahnsinnige Kopfschmerzen, gehts dir auch so?

:)* :)*

dLieHEoffonunxg


Lass mal MRT machen aber wenn da nichts zufinden ist kannst du Gehirntumor ausschließen.

Vielleicht ist es auch eine zwangsneurotische Störung, sowas ähnliches hab ich auch nur bei mir hab ich das Gefühl oder besser gesagt ständig die Angst in nächsten Moment keine Luft mehr zu bekommen.

KwlceineW22


Hallo easyluckyfree,

Danke für deine Anteilnahme.

Ja ich versuche sie immer zu "verdrängen", nehme dann meinen Mann in den Arm oder probiere an was anderes zu denken oder gucke intensiv Fernsehen.

Und Kopfschmerzen?

Oh Ja und zwar richtig heftige so das ich mich erst mal hin legen muss, Tabletten helfen dann auch nicht.

Aulesysa29


Migräne ist das sicherlich nicht.

Panikattacken glaub ich auch nicht....

MRT muss gemacht werden, dann weiß man mehr! Meiner Meinung nach eher gestern wie morgen

Alles gute... :)_

K!leijne2x2


Danke Alessa :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH