» »

Verminderte Durchblutung der Hirnbasisarterie?

Cvonnyz1967 hat die Diskussion gestartet


Arteria-basilaris-Syndrom = verminderte Durchblutung der Hirnbasisarterie?

Sehstörungen, Schwindel und Ohrenrauschen durch die HWS, die diese o.g Arterie abklemmt?

LG Conny

Antworten
_<Par\vatxi_


Geht es auch etwas ausführlicher? Was genau ist dein Problem?

CConwny19x67


Ohrenrauschen, Sehhstörrungen (Flimmerskotom), Schwindel.... ohne das ein Arzt eine Erklärung hat! Ich denke, das durch HWS-Probleme die Arterie abgeklemmt wird

lg conny

_:Parv5atyi2_


Kann durchaus möglich sein, dass es durch die HWS bzw. durch verspannte Muskulatur kommt. In dem Fall wäre Sport sinnvoll. Krafttraining, Rückengymnastik und ausreichende Dehnübungen. Nebenbei eventuell noch manuelle Therapie in Form von (Triggerpunkt)massagen.

Ansonsten würde ich auch mal ein Vitamin B12 Mangel in Betracht ziehen, gerade wegen den Sehstörungen sollte dies als mögliche Ursache mit ausgeschlossen werden.

C2onn@y1:9x67


Durchblutungsstörungen Kopf

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Ist man da immer schlaganfallgefährdet oder muß man abwägen?

Ich bin mir sicher das die HWS bei mir Arterien abklemmen. Aber wieweit ist das gefährlich?

LG CONNY

aEgnes


Ich bin mir sicher das die HWS bei mir Arterien abklemmen

Wie wurde das festgestellt? Eine oder beide Seiten?

C|o}nnyV196x7


Festgestellt wurde das garnicht. Der Neurologe meint die Halsschlagadern sind frei. Aber woher dann die Sehstörungen und Schwindel ??? ??

B-re[mensxie


Gehe ich richtig dass dies eine Selbstdiagnose ist. Deine Beschwerden können sehr viele andere Ursachen haben

HESE73


Dieselben Symptome habe ich auch gerade! Ich kann auf dem linken Auge nur noch verschwommen sehen, wie durch einen Schleier, rechts ist es in Ordnung.

Ich habe schon zig Ärzte hinter mir! Der Neurologe konnte auch keine Durchblutungsstörung feststellen, er hat mich zum MRT überwiesen, das ist aber erst in einer Woche. (ich musste fast 4 Wochen drauf warten).

Mein Hausarzt hat mir Blut abgenommen und dort kam raus, das die Entzündungswerte hoch sind, sprich, es ist irgendwo im Körper eine Entzündung! Das können zig Krankheiten sein. Aber ich mache mich nicht verrückt.

Beim Augenarzt war ich auch schon, aber von den Augen her kommt es nicht.

Du musst das unbedingt abklären lassen!

CFonpny19x67


Es ist eine Art selbstdiagnose, weil niemand was findet, ausser Verspannungen! Und die Syptome sind nunmal da.

_.Pa<rvDatit_


Festgestellt wurde das garnicht. Der Neurologe meint die Halsschlagadern sind frei. Aber woher dann die Sehstörungen und Schwindel ??

Kann viele andere Ursachen haben... Eisenmangel, B12 Mangel, Schildrüsenprobleme... würde mir da noch in den Sinn kommen.

Squnfl(owerS_73


"Einfache" Verspannungen können diese Probleme auslösen... niedriger Blutdruck... Eisenmangel... Schilddrüse. Wie Parvati schreibt. Evtl. auch Kieferprobleme/Zähneknirschen. Lass' Dir mal manuelle Therapie verschreiben und suche Dir einen guten Physiotherapeuten.

Schlaganfall bedeutet Arterienverschluss durch sich loslösende Plaque, oder Hirnblutung durch platzendes Blutgefäss.

S\unkflwowedr_743


@ HSE:

Einseitige Sehstörung ist aber was völlig anderes als Schwindel und allgemeines Augenflimmern. MRT ist in dem Moment in Kombi mit Entzündungswerten definitiv sinnvoll.

CBonn$y1R96x7


Es sind Verspannungen! Ich war heute zu KG, dort war die Behandlung schwerpunktmässig auf die HWS. Die sind jedesmal "Begeistert" wie sehr man verspannt sein kann. Der ganze Hals, Kiefer .....

Heute Nachmittag saß ich neben mein Mann im Auto, plötzlich waren da wieder diese Doppelbilder oder als ob ein Bild sich verschiebt ineinander. Hatte das schonmal. Diesmal bin ich total ruhig geblieben, habe den Kopf hin und her bewegt, bewusst locker und dieses verzerrte Bild löste sich.

Also MIR ist total klar das das von Verspanungen kommt. Ich bekomme durch meine Ruhe ein ganz bewusstes Bild von der Situation!

Was ich nur noch mal irgentwann wissen will, WAS passiert da, wenn diese Sehstörungen autreten?

LG Conny

C+ohnnRy196x7


Es sind Verspannungen! Ich war heute zu KG, dort war die Behandlung schwerpunktmässig auf die HWS. Die sind jedesmal "Begeistert" wie sehr man verspannt sein kann. Der ganze Hals, Kiefer .....

Heute Nachmittag saß ich neben mein Mann im Auto, plötzlich waren da wieder diese Doppelbilder oder als ob ein Bild sich verschiebt ineinander. Hatte das schonmal. Diesmal bin ich total ruhig geblieben, habe den Kopf hin und her bewegt, bewusst locker und dieses verzerrte Bild löste sich.

Also MIR ist total klar das das von Verspanungen kommt. Ich bekomme durch meine Ruhe ein ganz bewusstes Bild von der Situation!

Was ich nur noch mal irgentwann wissen will, WAS passiert da, wenn diese Sehstörungen autreten?

LG Conny

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH