» »

Rasende Kopfschmerzen während Alkoholkonsums

u5schbirockxz84 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

seit kurzem (Mitte Dezember) leide ich unter einem Phänomen, dass ich im Scherz meine "Alkoholallergie" nenne.

Sobald ich Weißwein, Sekt oder Wodka trinke, bekomme ich rasende Kopfschmerzen, so dass ich über kurz oder lang ins Bett falle, damit der Schlaf sie wieder vertreibt. :-(

Beim ersten Mal passierte es Mitte Dez. auf einer Weihnachtsfeier, auf der ich "Schlammbowle" (Sekt, Kirschen, Wodka, Fruchtsäfte, Vanilleeis) trank und nach dem 3 Glas fingen die Schmerzen an. Ich stieg direkt auf Mineralwasser um, allerdings steigerte sich der Schmerz mit jeder Minute, so dass ich letztendlich nach Hause ging, dort eine Schmerztablette schluckte und schlief (bei Kopfweh vermeide ich Schmerztabletten soweit es geht, am besten hilft bei mir Schlaf, aber hier war es bitter nötig). Am nächsten Tag hatte ich immer noch einen unterschwelligen Schmerz, in etwa so, als hätte ich mir die Stirn geprellt. Dementsprechend nahm ich auch keine Tabletten mehr, da ich es zwar nervig empfand, aber man es aushalten konnte. Erst am nächsten Morgen war alles wieder gut.

An Silvester trank ich etwa 2 Gläser Bowle (Weisswein und Sekt), dann trank ich Wasser und ein Glas Sekt zum anstoßen. Das war wohl zuviel, denn wieder ging es los mit dem Schmerz, der erst am Morgen des 02.01.12 ganz weg war.

Am letzten Sonntag hatte ich dann noch eine verspätete Weihnachstfeier, wo ich nach dem Essen einen Kräuterschnaps trank und innerhalb von Minuten spürte ich dieses Brennen hinter der Stirn. Da ich eh keine Lust zu trinken hatte, blieb ich den Rest des Abends bei antialkoholischen Getränken, so dass das Brennen nach einer Weile verschwand und die drohenden Kopfschmerzen ausblieben. :)z

Mir macht es nichts aus, nichts zu trinken und nüchtern zu feiern (negative Erfahrungen mit Alkoholmißbrauch im Familien- und Freundeskreis), aber ab und zu mal ein Glas Wein oder Sekt o. ä. in Gesellschaft oder beim Feiern trinke ich auch gern.

Ich weiß, dass ich es einfach sein lassen sollte, aber ich wüsste gern, was das genau ist, da ich vorher nie Probleme damit hatte. Da hatte ich vielleicht mal einen schweren Kopf am nächsten Morgen, aber nicht währenddessen. %:|

Antworten
Sechlit2zaugex67


WArum steht der Mond am HImmel?? Warum gibt es Maiglöckchen?

In die Glaskugel guck nach Ursache: die Leber mag das eben nicht. Oder der kleine Zeh schickt Meldung ans Gehirn: da oben wird getrunken, ich bin dagegen. Also Jungs, strengt euch an, ich will da mal zwischenfunken....

AXquLaxlixa


sekt, likör,wein...das sind alkoholsorten, die ich aufgrund von histaminintoleranz nicht vertrage u auch schnell neben anderen beschwerden kopfweh auslösen. oftmals hilft.mir auch ein magnesiumpräparat.

auf schmerzmittel zu verzichten, insb das böse paracetamol, halte ich aufgrund der belastung für leber u nieren angebracht.

u$sch3irockizx84


@ schlitzauge67:

soweit war ich auch schon, vielen Dank! Allerdings finde ich das schon ganz schön frech vom kleinen Zeh! ;-D

@ Aqualia:

Ok, sowas habe ich eben auch schon gelesen... Gut, da stand zwar, dass das allgemein Frauen um die 40 betrifft, aber "allgemein" und "um die 40" ist ja nicht gerade präzise, deswegen könnte das ja auch auf mich mit 27 Jahren zutreffen...

Kann ich das bei meinem Hausarzt testen lassen?!

Ne, ich pass mit Schmerzmitteln im Allgemeinen auf, das einzige, was wir zuhause haben, ist Thomapyrin und Ibuprofen (aber auch nur wegen des Handbruchs meines Mannes vor ein paar Wochen).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH