» »

optische Halluzination, Dinge bewegen sich, Angst

Nreed*.Inpuxt hat die Diskussion gestartet


Ich glaub jetzt werd ich noch völlig bekloppt. Was ist nur mit mir los??

Seit einigen Wochen hatte ich ja ohnehin schon ständig diese Sensibilitätsstörungen in meinen Gliedmaßen, besonders an den Zehen.

Vor einigen Tagen schaute ich meiner Waschmaschine zu wie sie ihren letzten Schleudergang machte. Als die Trommel still stand, bemerkte ich irgendwie im Augenwinkel das die Trommel nach oben ruckte, wie bei einer Zuckung. Ich sah dann hin und sah es plötzlich auch nochmal deutlich. Ich wusste aber nicht ob ich das ernsthaft sah oder ob es nur so wirkte. Dessen schenkte ich keine weitere Beachtung.

Als ich vorhin ein komisches flimmern bemerkte am linken Auge, was womöglich auch an meinen Wimpern liegen kann, fiel mir das Thema wieder ein und ich machte einen Selbsttest: Ich schaute meine Gardine eine ganze Weile an und wartete quasi darauf das was passiert. Und das tat es auch, die Gardine schien sich wenige Millimeter einzudrehen. Mich erschreckte das zutiefst wie tief ich schon gesunken bin! Also bewegen sich Dinge wenn ich mir nur allein schon vorstelle das sie sich bewegen.

Nun zum Rest: Vor 8 Monaten oder so, war ich wegen etwas anderem beim Neurologen und auch beim Augenarzt. Augenarzt war alles top in Ordnung! Mein Neurologe schickte mich neben EEG auch noch zu einem Schädel-CT, alles ohne Befund! Ich habe also keinen Hirntumor oder sowas. Und auch keine Augenkrankheit, oder kann man sowas schon innerhalb von einem halben Jahr entwickeln??

Ich nehme auch keine Psychopharmaka ein und auch keine Drogen, auch keinen Alkohol! Ich nehmem allerdings seit 2 Monaten Thyronajod-Tabletten ein wegen meiner Struma und Unterfunktion! Mir ist als wären auch erst seitdem meine Beschwerden mit der Sensibilität in meinen Füßen, also wo ich ab und an Ameisenlaufen oder taubheit empfinde bzw. Durchblutungsstörungen die dies auslösen. Rückenprobleme habe ich auch.

Kann es auch normal sein das man Dinge sich bewegen sieht, wenn man drauf ,,wartet" das sie sich bewegen? Natürlich ist es nicht real, aber das einem das Hirn solche Streiche spielen kann?

Antworten
SHmill=aGolilghtly


Kann es auch normal sein das man Dinge sich bewegen sieht, wenn man drauf ,,wartet" das sie sich bewegen? Natürlich ist es nicht real, aber das einem das Hirn solche Streiche spielen kann?

Ja. Es war vermutlich nur eine optische Täuschung, mach Dir also keine Sorgen.

N3eed|.I@npxut


trotzdem find ich es komisch das sich Dinge anfangen zu bewegen, zb. die Lampe immer sachte hin und her schwingt wenn man genauer hinsieht.. Oder Gardinen bewegen sich obwohl Fenster geschlossen und keine Heizung drunter + keiner bewegt sich.

csh.i


Als ich jünger war, konnte ich mir so gut vorstellen, dass die erde atmet, dass ich gesehen hab, wie sie sich hebt und senkt ich das auch unter meinen füßen spüren konnte. Gruselig und faszinierend^^

m_arikAa sterxn


need.input, das ist jetzt der x-te faden, in dem du entweder eingebildete oder zu dramatisch bewertete symptome schilderst. ich denke nicht, dass dein problem daran liegt, dass du tuberkulose, einen gehirntumor oder irgend eine form von krebs hast, sondern dass bei dir ein psychisches problem dahinter steckt, das dazu führt, dass du dir sowas einbildest. auch das muß nichts schlimmes sein, ich hatte das zum beispiel als begleiterscheinung meiner erschöpfungsdepressionen, manchmal konzentriert man sich auch einfach nur zu sehr auf seinen körper, um sich selber von dingen außen abzulenken. es kann auch eine nebenwirkung von medikamenten sein. ich denke, es bringt nur nichts, wenn du wegen jeder dieser nicht wirklich vorhandenen symptome einen faden aufmachst oder zum arzt gehst, sondern das einzig sinnvolle ist, wenn du das hauptproblem angehst.

da kann dir dieses forum auf jeden fall eine große hilfe bei sein, um es erstmal einzugrenzen und zu bestimmen, was eigentlich los ist, an sich wirst du aber an einem besuch bei einem arzt deines vertrauens nicht drum herum kommen.

aq.df1isIh


Zu dem was marika schreibt, kann ich nichts sagen, aber das hier:

Kann es auch normal sein das man Dinge sich bewegen sieht, wenn man drauf ,,wartet" das sie sich bewegen?

ist defintiv normal.

Vqal!itFhria


hmmm....ich bekomme ab und an richtig krasse schwindelschübe und wenn ich dann still auf der stelle stehe und was angucke,..sieht es so aus als wenn es schwimmt und sic bewegt,..danach treten höllische kopfschmerzen auf :/ und schwindelschübe die schon fast ohnmacht gleich sind bloß das mir nie schwaz wird vor augen,...sondern einfach nur millisekunden an schüben,..keiner weiss wo es herkommt,..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH