» »

Ein beängstigend flaues Gefühl am Kopf...

C(eraUnxo hat die Diskussion gestartet


Und wieder erstelle ich was neues...

Hallo zusammen.

Ich habe gerade folgendes Problem gehabt. Wie aus dem Nichts habe ich plötzlich ein verdammt starkes flaues Gefühl (im? auf?) dem Kopf gehabt, was hinterher in ein leichtes Kribbeln überging. Das flaue Gefühl ist noch da, aber im Moment eher leicht. Teils habe ich auch das Gefühl, einen leichten Druck zu verspüren. Ebenso habe ich ein leichtes Benommenheitsgefühl. Aber dieses Benommenheitsgefühl habe ich irgendwie sehr oft in letzter Zeit, genauso auch Drehschwindel. Aufgefallen ist mir auch, das meine Pupillen eine unterschiedliche Größe aufwiesen, wenn auch nur kurz. Ich bin seit September wegen jedem kleinsten Mist beim Arzt oder im Krankenhaus, aber nichts hat sich bisher in irgendeiner Untersuchung finden lassen. Ich bin angeblich Kerngesund. Es wurde auch schon EEG gemacht (vor 7 Tagen!), auch hier ist alles super. Ist dies eine Empfindungsstörung, oder könnte auch hier etwas durch Panik ausgelöst werden, oder sollte ich morgen lieber zum Arzt, oder heute sogar noch ins Krankenhaus? Die müssen mich doch schon alle für bekloppt halten.

Ich weiss bald echt nicht mehr weiter. Irgendwie könnte ich seit September fast täglich verzweifeln.

Danke im Voraus für Antworten.

Cerano

Antworten
Cqeraxno


Heute war ich bei der Vertretung meines Hausarztes, und er sagte, es sei ein ganz harmloses Missempfinden.

So wirklich kann ich es nicht glauben, da ich es heute schon seit ca. 11 Uhr wieder habe. Was könnte es noch sein?

Ich spiele mit dem Gedanken, nun doch nochmal ins Krankenhaus zu fahren, da mich das irgendwie wahnsinnig macht.

Ich bezweifle jedoch, das es irgendwas mit dem Gehirn ist, oder so. Zumindest hätte man da bestimmt vor 8 Tagen im EEG etwas davon gemerkt, oder?

Ich würde mich noch immer über Antworten freuen.

Grüße,

Cerano

mAäu<seohxr


Ich tippe auf Nackenverspannung...

C9erNanxo


Na, das würde mich freuen, wenn es nur das ist.

Seit ein paar Minuten habe ich auch immer wieder mal einen ganz leichten und nur sehr kurz andauernden Kopfschmerz. Ich denke, wenn es sich die nächste Stunde nicht bessert, mach ich mich trotzdem vorsichtshalber auf den Weg ins Krankenhaus. Und sicher wird auch heute nichts dabei rauskommen, bzw. nichts, was mich beunruhigen würde. Die müssen mich dort doch echt schon für bekloppt halten.

mwäusexohr


Lass doch mal ein CT machen, wenn da nichts ist, wird es vermutlich der Nacken sein. Ich denke es sind Verspannungen. Ich laufe seit fast nem Jahr mit so nem Mist rum. Aber am Montag bekomm ich endlich ne osteopathische Behandlung

M#arco6witch


Hallo es ist unglaublich aber mir gehts exact gleich wie dir !!

ich dreh auch voll am rad ":/

hab das jetzt seit 2 wochen und an ausgerechnet silvester war es ganz schlimm ich konnte fast nicht mehr denken und habe alles nur so komisch plastisch war genommen ich habe dann natürlich in diesem zustand kein alkohol getrunken

ich hatte jedoch vor 5 monaten eine op an den ersten beiden halswirbel "c1 c2 fusion" jedoch habe ich das gestern und heute in der uni klinik untersuchen lassen es sei alles ok es hat sich nichts verschoben oder so. ausser das ich noch eine sich kalt anfühlende hand habe ist alles so wie bei dir. wie geht es dir jetzt und hast du eine lösung gefunden ?

??? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH