» »

Gefühl beim Laufen, als würde sich der Boden bewegen

hQab:ibix2405 hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben ,

da ich wirklich nicht weiss mit wem ich reden soll,wende ich mich hier ans forum und hoffe leidgenossen und vorallem hilfe zu bekommen.also meine geschichte fängt so an.im dezember letzten jahres hatte mich eine bekannte darauf aufmerksam gemacht das meine pupillen unterschiedlich gross sind,von da an begann mein leidensweg.ich leide seit 2001 unter immer mal wieder kehrenden panikattacken verbunden mit angstzuständen und depressiven episoden,welche ich aber bis letztes jahr gut im griff hatte,hatte aber leicht sinnig meine tabletten die ich über jahre genommen habe auf eigene faust abgsetzt weil es mir gut ging.im dezember wie gesagt fing es dann an als sich mich auf die pupillendifferenz aufmerksam gemacht hat,von da an ging es bergab.ich googlete natürlich und lass erschreckendes wie tumor etc.bis dahin hatte ich auch keinerlei symptome.doch dann auf einmal kam dieses komische schwindel dazu ich hatte die ganze zeit das gefühl ich würde nicht grade gehen können und nach hinten oder zur seite kippen teilweise hatte ich das gefühl wie in einem aufzug.ich schnappte mir also meine beste freundin und klapperte so gut wie alle ärzte ab.grosses blutbild ohne befund,neurologe ohne befund,cmrt ohne befund,hno ohne befund tippte auf hws.ortopäde sagte meine kopfgelenke wären blockiert versucht mich paar mal "zu bearbeiten"hat aber nur im rücken geknackt,schwindel blieb.mit der pupille ist so gut wie weg,konzentrier mich da auch nicht mehr drauf weil das cmrt ja ohne befund war und ich weiss das ich "nichts schlimmes"im kopf habe.jetzt sind zu diesem komischen schwindel so eine art vibrieren in der brustgegend dazu gekommen und mir zieht es wenn ich mich bewege vom rücken bis in die rippen(ein stechender schmerz)ab und zu herzrasen.natürlich denke ich jetzt ich habe irgendetwas am her.bin wieder zum hausarzt der machte ein ruhe ekg hörte mir das herz ab(war ok),blutdruck gemessen war vor lauter angst und aufregung bisschen hoch 140/90.habe sonst immer 120/60.er sagte mir das dieses vibrieren und auch dieser komische schwindel meine angststörung verursacht,da mein vegatives nervensystem wohl unter dauerstrom steht.gab mir eine beruhigungsspritze und verschrieb mir citalopram 20mg,welche ich aber noch nicht angefangen habe zu nehmen weil ich irgendewie nicht glauben kann das es alles mir meinen angststörungen zusammen hängen kann.aber dieser schwindel macht mir so angst,ich habe das gefühl der boden würde sich unter mir bewegen uneben sein oder manchmal habe ich das gefühl ich laufe auf einem schwankenden schiff.dieses gefühl begleidet mich tag für tag,abends ist es schlimmer als morgens.ich weiss echt nicht mehr weiter und habe echt angst das ich vielleicht doch etwas mit dem herzen habe :°( es ist so furchtbar ich rutsche gedanklich von der einen krankheit in die nächste,aber ich weiss echt nicht ob dies alles nur phsychisch bedingt ist.

Antworten
h_abi1bi.240;5


will mir denn keiner antworten :°(

mOaryxa


Liebe Habibi,

ich habe das genauso wie du. Aber bevor ich das näher ausführe erstmal eine Frage: Hat man bei dir ein MRT gemacht?

LG

m]arwya


Sorry, habe wohl nicht richtig gelesen. Du hattest ja bereits ein MRT.

Vielleicht würde ich doch nocheinmal eine andere Meinung einholen. Ich habe das auch mit den Pupillen und ein Gefühl als würde sich der Boden bewegen beim Laufen.

Ich habe einen gutartigen Hirntumor der bals operiert werden soll.

Vielleicht ist das noch so winzig, dass man die Stelle nicht gut sehen kann?

Ich möchte dir wirklich keine Angst machen, doch mich macht das eben mit den Symptomen so stutzig.

Wenn ich du wäre, würde ich vorsichtshalber noch einmal zu einem anderen Neurologen gehen. Nur zur Sicherheit.

Alles Liebe!

h8abi!bxi2405


also ich habe im januar ein cmrt machen lassen und da wurde gesagt es wäre alles okay.das mit den pupillen habe ich auch nicht andauernt sondern nur manchmal,da wird die eine grösser und dann wieder kleiner.mein neurologe sagte es würde meine angststörung sein.

gBing#er_mgHirxl


es geht mir sehr ähnlich!

Ich hab deinen Beitrag vom 14.02.12 22:00 Gefühl beim Laufen, als würde sich der Boden bewegen gelesen und festgestellt das du ziemlich ähnliche bis gleiche probleme hast wie ich! und ich dachte schon es gibt niemanden der sowas auch kennt.. ich kenn das gefühl das sich der boden bewegt beim laufen und das man das gefühl hat er wäre irgendwie schief.. und vor allem das gefühl das einen etwas zur seite zieht oder in irgendeine richtung... richtig komisch ist das.. und ich hab das nicht nur beim laufen auch beim gehen sitzen liegen stehen.. nur dass es da ein bisschen anders ist. was bei mir noch dazu kommt, ist dass ich, wenn ich auf einem beweglichen untergrund stehe (Boot, seil etc.) und dann wieder auf 'normalem' boden stehe, dass ich dann immer noch das gefühl habe der boden würde sich bewegen.. dieses misch- masch an unzuordenbaren gefühlen und das mir wirklich oft auch einfach so schwindlig ist, und das mir SEHR leicht schwidnlig wird (bei einem purzelbaum weiß ich nicht mehr wo oben und unten ist) und das das alles jetzt siet 4 jahren so geht, löst bei mir angstzustände und panikattacken wie bei dir aus.. die angst trägt man leider immer mit sich und man fühlt sich eingeschränkt in dem was man tut.. zum beispiel muss ich immer etwas zum trinken mithaben weil ich sonst angst habe ich könnte umkippen (bescheuert ich weiß!) oder das ich mich nicht mal mehr traue ein boot zu besteigen liegt auch daran.. es ist wirklich furchtbar und man kann es nicht abstellen. erst seit diesem jahr geh ich von arzt zu arzt habe wie du schon blutuntersuchungen, neurologische untersuchungen und ein MRT und das alles gemacht.. gefunden haben sie (zum glück) nichts! ich werde jetzt bald eine physikalische therapie machen (triggerpunkt-therapie oder wie das heißt? und dieses gallileo ding wo man draufstehen muss und das vibriert und noch ein paar andere sachen..) hoffentlich bringt das irgendetwas.. aber es kann natürlich auch sein das ich mir das alles nur einbilde.. schwer zu sagen..

P0usteJblum*e6x5


Hallo ihr Schwindler lest mal hier:

[[http://angstportal.de/SY04---Angstschwindel.html]]

[[http://angstportal.de/SY01---Ueberblick-ueber-Symptome.html]]

Clh2izzxo


Phobischer Schwankschwindel. Nicht mehr, nicht weniger! Such dir einen Neurologen mit psychiatrischer Zusatzausbildung und lass dir ein Antidepressivum verschreiben! Nach spätestens 4 Wochen sollte es dir deutlich besser gehen!

Zum Thema unterschiedliche Pupillen: Diese können schon schlicht und einfach durch große Nasen entstehen. Das Licht fällt von links ein => Die Links Pupille ist klein, weil voller Lichteinfall, die rechte Pupille ist groß, weil die Nase einen Teil des Lichtes "blockiert". Solange die Pupillen regelrecht auf Licht reagieren alles kein Problem. Beim MRT warst du schon, wenns dich beruhigt suche auch noch einen Augenarzt auf und falls (und davon gehe ich stark aus) der auch nichts findet => ab zum Psychiater!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH