» »

Hauptnerv fürs Bein am Beckenkamm entzündet, was kann ich tun?

Nfood|lexes hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr :)

Vor ein paar Tagen ging ich wegen ständigen Taubheitsgefühlen im linken Oberschenkel zum Orthopäden. Er hat mich untersucht und gemeint mein Hauptnerv fürs Bein der über den Beckenkamm führt ist stark entzündet und verklebt. Klang erstmal eklig aber er meinte das ist nicht weiter schlimm, mir fehle da halt etwas Fettgewebe und das ginge schon wieder weg.

Also bin ich in die Apo gelatscht und hab mir erstmal Voltaren Schmerzgel geholt und seitdem ordentlich draufgeschmiert. Ich hatte ein paar Tage dann eine leichte Schmerz-Besserung aber das war nach paar Tagen wieder vorbei. Seitdem ist mein Becken sehr berührungsempfindlich und tut beim sitzen (wenn ich nach vorn gebeugt sitze und die haut hinten etwas spannt) höllisch weh >:(

Ich creme zwar immernoch wie ein Weltmeister aber das hilft nicht >:(

Der Orthopäde meinte er wolle mir mit meinen zarten 17 noch keine Spritze geben da man das eher bei älteren macht.

Jemand ne Idee was ich tun kann? Das nervt wirklich. %:|

MFG Nodleees :p>

Antworten
N2oodl[eexs


Edit: Seit kurzem ist die Gegend um den Beckenknochen auch teilweise taub. Ein unschönes Gefühl :(v

Hier ist noch ein Bild wo der Nerv ist.

Im Kreis liegt er und auf der selben Höhe nur weiter in Richtung Rücken ist die taube Stelle >:(

[[http://imageshack.us/photo/my-images/21/bild1185.jpg/]]

Noood[lees


Keiner? :-(

N5ood?lexes


:[] ":/ ":/ ":/ ???

JVucst NDo xIt


Hallo Noodlees,

ich will Dich mit Deinem Problem nur ungern allein lassen. Nur sind mir als Therapeut die Hände über das Internet gebunden, so das ich nur mit Rat und nicht mit Tat zur Seite stehen kann.

Die Entstehungsmöglichkeiten für solch eine Problematik sind recht vielfältig und da sich die Aussage und Hilfe vom Orthopäden in Deiner Beschreibung etwas in Grenzen zu halten scheint, wirst Du Dir sicher noch Hilfe an anderer Stelle suchen (müssen). Solltest Du im Rhein-Main-Gebiet oder im Allgäu zu hause sein, kann ich Dir gute Therapeuten empfehlen.

Die Aussage von Deinem Orthopäden, zu wenig Fett, finde ich erst mal nicht ganz plausibel, kann aber trotzdem stimmen. Eine einseitig lokalisierte Symptomatik, spricht in der Regel für ein Statikdefizit. Oder aber es könnte auch ein muskuläres Problem sein, z.B. M. illiopsoas Distension (Zerrung). Such Dir am besten einen manuellen Therapeuten (Orthopäde, Physio, Heilpraktiker, Osteopathen, etc.) der sich der Sache annimmt.

Gute Besserung :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH