» »

Beschädigter Nerv im Ellenbogen

M7iss ESminexm hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

gerne möchte ich hier mein 'Krankheitsbild' schildern und Ihre Meinung dazu erfahren. Schilderungen von eigenen Erfahrungen sind natürlich ebenfalls erwünscht.

Alles fing im Skiurlaub an. Letzter Tag: ordentlicher Sturz auf die linke Seite, jedoch keine ernsthaften Beschwerden, außer ein wenig Prellungsschmerzen. Diese Schmerzen vergingen dank Schmerzgel sehr schnell. Doch nach einem Monat fingen erneute Beschwerden an. Mein kleiner Finger fing an taub zu werden. Erst an der Spitze, dann immer weiter runter bis zum Handgelenk und der Ringfinger war ebenfalls teilweise betroffen. Ich habe mir erst nichts dabei gedacht und den Sturz schon längst vergessen gehabt. Mein Finger wurde immer steifer und die Bewegung wurde eingeschränkt. Dann dachte ich, ich sollte vielleicht doch mal zum Arzt gehen. Zuerst war ich beim Orthopäden. Mit dem Verdacht auf einen Bruch bzw. schon (schlecht-)verheilten Bruch wurde meine Hand geröntgt, wobei sich nichts rausgestellt hat. Dann wurde ich zum Neurologen geschickt, welcher die Nervenleitfähigkeit ab Oberarm gemessen hat, und festgestellt hat, dass es irgendwo hängt. Fokus fiel sofort auf den Ellenbogen, da dort dieser bestimmte Nerv etwas offen liegen würde, der für kleinen Finger + Hälfte d. Ringfingers zuständig ist. Bei meinem Sturz sei dieser wohl etwas beschädigt worden, was sich aber nach einer Zeit selbst heilen würde. (Es sollte ziemlich genau ein Jahr dauern. Da 1cm des Nervs ungefähr 10 Tage braucehn würde und mein Arm vom kleinen Finger bis zum Ellenbogen 36cm lang ist(?)) Mit diesem Ergebnis hab ich mich dann erstmal zufrieden stellen lassen. Doch die Woche darauf ging es sofort weiter. Mein kompletter Unterarm war an der Unterseite angeschwollen. – Nervenentzündung. Die Schmerzen waren kaum erträglich, doch ein 'Kühlungsgips' hat es etwas erträglicher gemacht. Nachdem sich nach mehreren Wochen nur Verschlechterungen gezeigt haben, wurde mein Ellenbogen geröntgt, wobei sich wieder nichts herausgestellt hat. Also musste ich in die Röhre, da der Verdacht auf weitere Verletzungen im Ellenbogen hoch waren. Dabei hat sich jedoch auch nichts herausgestellt. Ein weiterer Besuch beim Orthopäden: Vitamin B-Tabletten und warten, warten, warten. Dann hat es sich nicht mehr verschlechtert und ich hatte Hoffnung auf Besserung.

Nun sind diese ganzen Arztbesuche über ein Jahr her und es ist nicht besser geworden – eher schlimmer. Ich habe das Gefühl, der Finger stirbt nach und nach ab. Ich habe kaum noch Gefühl in ihm, die Haut trocknet komplett aus, er ist schlecht durchblutet (andere Farbe), lässt sich nur schwer bewegen und schmerzt. Der Neurologe meinte vor einem Jahr, für eine Operation wäre ich zu jung (Ich bin jetzt 18).

Was meint ihr? Erneuter Arztbesuch? Weiterhin Abwarten? OP?

Ich bin wortwörtlich mit den Nerven am Ende und bin für jede Hilfe dankbar.

Antworten
d;istre ssedx79


Hey,

ich habe ein ähnliches Symptom seit ziemlich genau 13 Jahren. Diagnose: Sulcus ulnaris-Syndrom. Selbes Spiel bei mir: Nervenleitgeschwindigkeit gemessen damals, 10% Einschränkung. Jetzt nach all den Jahren immer noch minimale Sensibilitätsstörungen und etwas weniger kraft in der linken Hand.

Was mir geholfen hat: Kytta-Plasma (zieht die Entzündung aus dem Ellebogen). Einzige Möglichkeit sonst: Verlegung des Nervs per OP (dabei etwa 5% Risiko der Nervendurchtrennung und damit Verlust von Gefühl und Sensorik/Motorik der linken drei Finger). Ich bin bisher gut gefahren damit, es nicht machen zu lassen. Ausserdem Faustregel bei Nervenschädigungsgeschichten: 2 Jahre warten, bevor man was machen lässt.

Bei weiteren Fragen kontaktier mich einfach...

VG distressed

Svch~neehe"xxe


Ich bin auch vor Jahren bei einem Treppensturz auf den li. Ellenbogen gefallen. Nach Abklingen der Beschwerden hatte ich dann auch einige Jahre Ruhe. Nach einer Ruhigstellung wegen einer Schulter-OP traten dann die von euch beschriebenen Beschwerden erneut auf (pelziger kleiner Finger und Ringringer, Kraftverlust in der Hand). Ich war dann auch beim Neurologen zur Messung der NLG und da zeigte sich schon eine relvante Leitungsverzögerung. Ich habe dann noch ca. 1 Jahr abgewartet und es wurde nicht besser sondern eher schlechter was dann auch eine erneute Messung der NLG ergab.

Ich habe mich dann mit meinem Arzt besprochen und er hat mir zur OP geraten, weil sonst der Nerv dauerhaft geschädigt werden könnte.

Darauf habe ich für eine OP erschieden, die dann eigentlich nicht schlimm war. Bei der offenen OP wurde dann festgestellt dass der Ulnaris Nerv mit dem Knochen verklebt war.

Nach einer anfänglichen Verschlechterung nach der OP hat es sich dann innerhalb eines Jahres total zurückgebildet.

Ich denke, wenn man sich an einen erfahrenen Handchirurgen wendet, ist das Risiko bei so einer OP ziemlich klein.

R*o>se4


Wenn der 4./5. Finger taub sind, kann es daran liegen, dass bestimmte Muskeln winzige schmerzhafte Verspannungen (Triggerpunkte) aufweisen. Diese verkürzen dadurch und zerren an umliegenden Muskeln, Sehnen und Gelenken. Außerdem können sie, da die Muskeln durch diese Verkürzung auch verdicken, auf einen Nerv drücken, was dann zu Taubheitsgefühlen kommen kann.

Es können diese Muskeln betroffen sein:

Teres Minor, er befindet sich auf dem Schulterblatt und ist mit dem Kopf des Oberarmknochens verbunden.TP in ihm können auch für besorgniserregende Taubheitsgefühle oder für Kribbeln im 4./5.Finger sorgen.

Wenn man einen Tennisball gegen eine Wand drückt, kann man ihn sehr gut massieren, man sucht nach einer schmerzhaften Stelle und bewegt sich hin-u.her, ca.15-20 Sek, und das mehrmals am Tag.

Der 2. ist der Flexor Carpi Ulnaris, er befindet sich an der Innenseite des Unterarms entlang der Elle. Wenn dieser Muskel angespannt ist, kann er auf den Ellennerv drücken was die Greifkraft schwächt und auch zu dieser Taubheit führen kann. Es kann hier mehrer TP geben, wobei der übelste sich wahrscheinlich in der Mitte zwischen Ellbogen und Handgelenk befindet. Man kann ihn gut mit den Fingern massieren.

Der 3. ist der Zwischenknochenmuskel der Hand, Interossei. Für den kl.Finger liegt er an der Außenseite der Hand, für den 4. Finger zwischen den Mittelhandknochen zwischen kl. und Ringfinger. Diese kann man sehr gut mit der Kuppe des Daumens massieren.

Hier ein Link, damit man die Muskeln sieht. Auf Alphabetical Index klicken und dann auf die besagten Muskel. Beim Teres Minor ist nur nicht die Taubheit zu den Fingern aufgezeichnet. Die Kreuze sind die Stellen der TP,die man massieren soll, der rote Bereich das Symptomenmuster.

Allen gute Besserung.

[[http://www.triggerpoints.net/]]

EimDo95581


Auch in habe beidseits ein Sulcus ulnaris Syndrom. Links wurde ich im November 2010 operiert (Ventralverlagerung des nervus ulnaris). Der Nerv war bei mir sanduhrförmig eingeengt.

Naja, was soll ich sagen. 1 1/4 Jahre nach der OP kann ich mich nicht auf dem linken Ellbogen abstützen und die Finger schlafen immer mal wieder ein wenn ich den Ellbogen auflege. Der Druckschmerz an einer Stelle der Narbe (15cm lang) ist nach einem Jahr weggegangen, aber da der Nerv so nah unter der Haut liegt werde ich beim Auflegen des Arms immer Probleme haben.

Der rechte Arm sollte auch folgen, da hier die Taubheit und Schmerzen noch schlimmer sind als sie links waren. Aber das muss warten, hatte nun erst zwei große Kiefer OP's.

Ich habe Milgamma Tabletten bekommen (Vitamin B-12). Bei regelmäßiger Einnahme KANN das helfen.

S[ynxia


Hallo,

Ich hatte das Sulcus-Ulnaris-Syndrom ebenfalls und wurde vor ca. 2 Monaten operiert. Da ich auch erst 19 Jahre alt bin, solltest du operiert werden können. Ich kann diese Operation wirklich sehr empfehlen. Ich habe keine Gefühlsstörungen mehr und sonst auch keinerlei Probleme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH