» »

Ganz komischer Schwindel bei Augenbewegung

Tbhi5l:o87 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit ein paar Monaten etwas ganz komisches und ich denke, es wird mit der Zeit so langsam stärker. Also ich nehme 225mg / Tag Venlafaxin und 30 mg / Tag Mirtazapin (beides Antidepressiva). Ich habe einen leicht erhöhten Blutdruck. Manchmal ist er bei den Messungen normal und manchmal zu hoch. Mein Vater muss Medikamente wegen dem Blutdruck nehmen und sein Bruder auch. Also ist die Wahrscheinlichkeit schon groß, dass ich dasselbe Problem habe / haben werde. Außerdem habe ich eine schiefe Nasenscheidewand durch einen Nasenbeinbruch, deswegen ist das Trommelfell dauerhaft leicht entzündet, weil schlecht belüftet.

Bevor ich zum Arzt gehe, weil ich das nicht gerne mache, wollte ich mich mal etwas informieren, ob vielleicht schon jemand Erfahrungen mit sowas gemacht hat. Also ich versuche mal die Symptome zu beschreiben: Wenn ich ein paar Sekunden auf eine Stelle (z.B. den Monitor) gucke und dann ruckartig die Augen zur Seite bewege, z.B. an die Wand ca. 1 Meter vom Bildschirm entfernt, dann höre ich für ca. 2-3 Sekunden ein pulsierendes Rauschen/Pfeifen in den Ohren. Im Takt des Herzschlages. Zusätzlich wird das Bild vor den Augen ganz leicht dunkler und wieder normal, auch im Rhytmus des Herzschlages. Dazu kommt ein wenig Schwindel, der aber nach ein paar Sekunden wieder verschwindet. Auffällig finde ich, dass es eben auch passiert, wenn ich den Hals überhaupt nicht bewege, sondern nur die Augen und den Hals ganz still halte.

Sonst habe ich keine anderen Symptome. Ich bin generell eigentlich sehr selten krank und auch mit Kopfschmerzen oder Übelkeit habe ich überhaupt keine Probleme. Vielleicht alle paar Monate mal.

Hat jemand eine Idee, was das seine könnte, oder Erfahrungen damit?

Danke,

Thilo

Antworten
T6hilox87


Achso, ich hatte vor 4 Jahren einen Autounfall, wo ich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten habe. Aber eigentlich wurde mir gesagt, dass keine Schäden im Gehirn oder Wirbelsäule zurückbleiben werden.

msegadRram=aquexen


Hi Thilo87

Das was Du da beschreibst, kenne ich ganz genau!

Ich weiss auch, woher es kommt und es macht mich fast wahnsinnig!

Ich versuche Cypralex 10mg (auch ADs) abzusetzen... Wenn ich es 1-3 Tagen nicht genommen habe, dann habe ich genau die von Dir beschrienen »Schwindelanfälle« auch.

Mein Arzt meinte, es seien keine Entzugserscheinungen sondern ein pharmakologisches Phänomen... ??? :-/ ":/

Wie auch immer: Nehme ich dann die Medis wieder (eine genügt), dann verschwinden diese Schwindelanfälle nach ca. 2 Stunden wieder.

Also, wirklich super ekelhaft, da ich ja das Medikament schon längst nicht mehr nehmen möchte, aber aufgrund dieses Schwindels halt dann doch immer wieder »zur Pille« greifen muss.

Du nimmst ja eine ziemlich heftige Dosis ADs.

Kann es sein, dass Du die mal vergisst zu nehmen, dass es also auch so eine Art "Entzug" ist?

Oder später nimmst oder so...?

Grüssle

*:)

T_hilco87


Hallo, danke für die Antwort. Wenn ich die Venlafaxin vergesse, dann wird es noch heftiger. Dann schießt auch der Blutdruck in die Höhe. Aber in letzter Zeit habe ich sie nie vergessen und auch darauf geachtet, sie immer genau zur selben Zeit zu nehmen, aber diese Schwindelanfälle kommen trotzdem :/

A.bflusswreixniger


wikipedia SSRI absetzsyndrom,...

bzw was ohren betrifft herzschlag und so hören / sehen beim hören kann ich was zu bogengangdehiszens sagen,...( wikipedi ) bzw die habe ich selber,..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH