» »

Lebenserwartung bei bösartigem Tumor

P~aucl-xL hat die Diskussion gestartet


hallo an alle.

Bei meinem Vater wurde heute ein bösartiger inoperabler Gehirntumor festgestellt. Da ich mich noch nie über Krebs informiert habe interessiert micht, ob noch Hoffnung auf Heilung besteht und wenn nein, wie hoch die Lebenserwartung für meinen Vater noch sind.

Antworten
BZaWja1x8


@Paul-L

Die Überlebenszeit beträgt im statistischen Mittel nur etwa ein Jahr, sie ist jedoch von vielen Faktoren abhängig und kann im Einzelfall auch wesentlich darüber liegen.

Wie alt ist dein Vater und wie war dessen Symptome?

NIinE


Hallo Paul!

Du hast dir einsagbar schlechtes Forum für solche eine Frage ausgesucht. Dieses Forum wird nicht moderiert! Die die antworten sind keine Fachleute , sind nur auch Betroffene, mit mehr oder eher weniger Wissen.

Versuch dich nochmal im Internet schlau zu machen.

Es gibt sicherlich Neurologieseiten wo du genauere Auskunft bekommst. Hier wirst du durch falsche gutgemeinte Antworten nur mehr beunruhigt. Wichtig ist wenn dein Vater Schmerzen hat, daß er einen Arzt für Schmerztherapie aufsucht, der ihn dann mit geeigneten Medikamenten unterstützen.

Ich wünsche deinen Vater und dir alles Gute, und daß ihr die verbleibene Zeit noch genießen könnt.

Gruß NinE

P4aulx-L


danke für die antworten.

er ist mitte 50 die symptome waren eindeutig:

schwindelanfälle, persönlichkeitsveränderung und kopfschmerzen.

BHaja#1x8


@Paul-L

Ich wünsche deinen Vater alles Gute und dir die nötige Kraft...

vman)illest_angerxl


hallo !!!

ich denke mal dass es auch darauf ankommt, wo der tumor liegt usw.

meine cousine hat einen tumor im gehrin, ihr gab man kein jahr mehr und jetzt lebt sie (ganz ohne behandlung) schon seit 5 jahren damit und gar nicht so schlecht muss ich mal sagen. natürlich nimmt sie schmerzmittel. sie geht einer regelmässigen arbeit nach (natürlich mit einschränkungen)!

ich denke ein tumor ist auch eine einstellungssache. damit kann man viel bewirken !!!

alles liebe für deinen vater und deiner familie

liebe grüsse

vanillestangerl

M1argxa


Hirntumor

Hallo Paul,

vielleicht hilft diese Seite weiter:

[[http://www.inkanet.de/]]

Weiterhin empfehle ich Dir, den Krebsinfo-Dienst in Heidelberg

anzurufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH