» »

Scapula Alata, keiner kann mir richtig helfen

T_OFFLA0x07 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, durch zufall bin ich auf dieses Forum gestossen und schreibe daher mal meine tortur... ich weiss nicht mehr was ich machen soll.... ich bin 20 Jahre und komme aus August... Gewicht und Grosse stimmen...

Ich habe von einen auf den anderen Tag starke schmerzen im arm bekommen. Darauf hin bin ich zum Arzt gegangen... der hat mir schmerzmittel verschrieben welches ich 1 woche eingenommen habe... die schmerzen waren fast unertraeglich... ich habe ein Roentgenbild gemacht und war im MRT um die oberen Halswirbel anschauen zu lassen. Die oberen Halswirbel sind etwas zusammengedrueckt... aber das ist laut arzt nichts schlimmes... daher kam die Schulter nicht...

Nach 7 Tagen waren die arm schmerzen verschwunden... 2 Monate spaeter bin ich mit meiner freundin ins hallenbad gegangen und sie hat sich extrem erschrocken... sie hat gefragt was mit meiner schulter ist... ich habe mich gesehen und hatte einen mega shock... das schulterblatt stand ab aber ohne schmerzen... ich konnte meinen arm aber nicht mehr richtig heben.

Ich bin sofort zum arzt. der hat mit mir folgendes gemacht

Blutbild (Riesengross mit saemtlichen werten, Vitaminen, Autoimmunerkrankungen-Werte etc..

MRT Wirbelsaeule und Gehirn

Elektrotomograf (meine ich heisst es) es wurde mit strom meine nerven getestet und in die muskeln im ruecken gestochen...

Alles Negativ! Alles TOP! Nur der Nerv hat einen schaden... und dadurch ist der muskel extrem eingeschraenkt und deswegen ist mein schulterblatt drausen.

Darauf hin bin ich zum zweiten Neurologen gegangen... er hat das gleiche wieder gemacht... fast die gleiche diagnose...

Dann habe ich angefangen mit krankengymnastik...

danach hatte ich meinen vor 3 monaten vorher vereinten untersuchungstermin zum checken aufgesucht und hatte ploetzlich einen anderen orthopaeden...

Der sagte... hat man eigentlich MS ausgeschlossen? Er meint es waere MS... weil wenn man eine Scapula Alata hat und alles ist negativ (MRT, Blut etc) kann es nur MS sein (aber er sagte er waere kein experte)... und ich solle zu einen anderen Neurologen der waere ein experte im gebiet MS in Garmisch Patenkirchen...

Nun bin ich extrem verzweifelt...

Was sagt ihr ???

tschuess!

Antworten
BYre%me[nsixe


War bei deinen ganzen Untersuchungen auch eine Lumbalpunktion dabei. Das ist Außer MRT auch eine Untersuchung bei der man feststellen kann ob MS vorliegt. Für dich ist es nun mal wichtig den Grund für deine Beschwerden herauszufinden. Eine Diagnose können wir dir hier natürlich nicht stellen. Ich drücke dir aber sämtliche Daumen das herausgefunden wird was du hast. Kannst dann ja mal hier berichten. :)^ :)^ :)^

Otmni


Hallo,

also bei mir wurde nun auch eine Scapula Alata vom Neurologen diagnostiziert. Sämtliche Orthopäden und Chirurgen bei denen ich immer war, darunter einer der in der Focus Ärzte-Bestenliste bezüglich Schulterprobleme geführt wird und auch ein Oberarzt einer Klinik für Schulterchirurgie haben davon nie etwas gesagt bzw. einfach übersehen oder ihren Mund gehalten, da es ja wie es aussieht etwas für den Neurologen ist und ihren Zuständigkeitsbereich nicht betrifft.

Der Neurologe hat mir gesagt so etwas kann vom vielen Rucksacktragen kommen und es wäre häufig bei Soldaten der Fall gewesen.

Allerdings war bei mir bei der Neurografie und Myografie mittels EMG auch wirklich alles normal, also kein toter Nerv.

Ich soll nun auch in die Röhre um einen Wurzelriss in der HWS auszuschliessen und ein paar Monate keine Rucksäcke mehr tragen, da der Nerv dadurch abgedrückt werden kann.

Wie sieht es bei dir mit dem Tragen von Rucksäcken aus?

Was mich noch interessiert: Weisst du weshalb bei dir ein MRT des Gehirns gemacht wurde? Was versprach sich der Arzt dadurch zu ersehen?

s`kap?ula 37


Hallo zusammen,

mir geht es ähnlich wie euch. Nach einem Ärzte Marathon die Diagnose scapula alata durch geschädigen nervus thoracicus longus erhalten.

Nachdem jetzt schon mehr als die üblichen 18 Monate vergangen sind (bis dahin soll der Nerv wieder heilen) und leider immer noch das gleiche Problem wollte ich fragen wie es bei euch weitergegangen ist? OP, Reha, Bandage (die welche ich bekommen habe funktioniert nicht - Schulterblatt geht trotzdem raus)....

KG - Nerv anregen - haben es ein wenig besser gemacht, hält aber immer noch nicht wirklich.

Gerne auch per PN.

cglaQudiat.inxa


Hallo,

mir geht es ähnlich wie euch…ich bin am Verzweifeln. Bei mir wurde 2013 die Scapula Alata festgestellt. Damals hatte ich nur ab und zu Schmerzen in der Schulter z.B. nach dem Kraftsport im Fitnessstudio. Ich wurde damals auch von einem Arzt zum anderen geschickt (u.a. auch Neurologe) aber niemand konnte die Ursache für das Abstehende Schulterblatt und den Schmerzen in der Schulter finden, auch die MRT-Bilder von HWS und Schulter sagten nichts aus. Da jetzt die Schmerzen schlimmer geworden sind und ich täglich darunter leide (z.B. beim Abstützen mit dem Rechten arm, beim Strecken des Armes mit Gewicht, …) habe ich nun erneut einen Arzt aufgesucht, der mich wieder zum Neurologen geschickt hat. Auch diese konnten nichts feststellen, außer der offensichtlichen Fehlstellung der Schulter/Schulterblatt. Die Muskeln reagieren und auch die Nerven funktionieren. Nur sind halt eben ein paar Muskeln auf der entsprechenden Seite schwächer ausgeprägt, weshalb die anderen Muskeln auch verstärkt arbeiten und ich ständig zusätzlich unter einem verspannten Nacken leide.

Habt ihr noch irgendwelche Ideen was ich überprüfen lassen könnte? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH