» »

Schwindel, Übelkeit, Augendruck, div. Schmerzen, wer kennt das?

B1abyG8x4 hat die Diskussion gestartet


hallo an alle,

ich habe seit langer zeit (immer mal wieder, momentan sind sie grad wieder ziemlich aktuell) folgende Probleme:

- Schwindel (mal mehr, mal weniger, momentan hab ich öfters mal das gefühl, ich laufe auf einem schwankenden Untergrund. Es gibt aber auch Tage, da geht dann auf einmal gar nichts, da hab ich so heftige Schwindelanfälle, das ich manchmal auf allen vieren ins bett krabbeln muss und bei jeder bewegung wackelt alles. Mit viel Trinken und Bettruhe bin ich am nächsten tag soweit wieder fit. Mein Arzt meinte, das käme öfters vor, wenn mal über Tage zu wenig Flüssigkeit zu sich genommen hat.)

- Übelkeit ( Die Stärke der Übelkeit hängt meistens von der Stärke des Schwindels ab. Mir ist total oft kotzschlecht und ich denke, jetzt kommt gleich was. Erbrechen musste ich jedoch nie. eine leichtere, latente Übelkeit ist eigentlich mein beinah täglicher begleiter, schon jahrelang.)

- Augendruck ( seit einer woche nun habe ich schmerzen auf den augen, weiß gar nicht wie ich es erklären soll, die schmerzen "liegen" richtig auf den Augäpfeln, wenn ich sie oben berühre, dann fühle ich den Druckschmerz vermehrt. Sie brennen auch leicht, tränen aber nicht. ich war schon beim AA, welcher aber nichts feststellen konnte, außer einer leicht geröteten bindehaut, obwohl ich keinerlei allergien habe.)

-Kopfschmerzen (auch immer mal wieder, ich habe hin und wieder mit starker migräne zu kämpfen, welche ich dann auch nicht mehr mit paracetamol o.ä. bekämpfen kann, da müssen dann meist die "harten" Medis ran.

-diverse Schmerzen, d.h. Kreuzschmerzen in der LWS, in den Gelenken, manchmal auch Muskeln, eigenlich immer wieder mal am ganzen Körper.

-Missempfindungen wie Kribbeln in den Armen und Beinen (in den Armen meist beim schlafen, in den Beinen beim schlafen und öfter mal im sitzen, wobei ich dann ein "kribbelndes Brennen" in den Fußsohlen habe, welches sehr unangenehm ist, aber jetzt nicht nachts auftritt, sondern meinst, wenn ich länger sitze.

So, ich war natürlich auch schon etliche male beim arzt.

Augenarzt: o.B.

Neurologe: letztes MRT des Kopfs im Oktober 2009 (mit Kontrastmittel) o.B

MRT der HWS im September 2009 (ohne Kontrastmittel) o.B.

Orthopäde: LWS Syndrom, starkes Hohlkreuz, und einige Bandscheiben sind "kleiner" geworden

(auf die Frage, ob das kribbeln und brummen, welches ich in den fußsohlen habe,

sagte er nur, das es schon sein kann, aber es würde nicht so schnell weggehen)

außerdem stellte er Senk-Spreitz-Knickfüße fest, ich trage nun einlagen.

Hausarzt: hat kleines blutbild gemacht, wo bis auf einen erhöhten LDL Cholesterin Spiegel

alles in ordnung war. Urin war o.B. Blutdruck soweit ok.

Zu meiner privaten Situation:

ich bin 27 Jahre alt, habe drei kinder (6,4,fast 3) und gehe halbtags arbeite. (20 stunden/woche). ich bin verheiratet und muss sagen, das ich schon den ein oder anderen schicksalschlag hab verkraften müssen. ich habe privat sehr viel um die Ohren, da läuft schon einige Jährchen nicht mehr alles so, wie es sein sollte und ich fühle mich nur noch schlecht, körperlich wie seelisch. ich war von 2006 bis 2009 in psychotherapeutischer Behandlung wegen einer Angsterkrankung (Angst vor Krankheiten, Krebs, ALS, MS, alles eben, was schlimm und tödlich ist)

ich weiß, das man viele Beschwerden als psychosomatisch bezeichnen kann, aber ich will halt nicht alles immer auf die psychische schiene stellen. Grad das mit den Augen ist sowas, wo ich bis jetzt noch nie erlebt habe, diese schmerzen und dieser druck, und dieses symptom zusammen mit dem schwindel und den kopfschmerzen (hier und da) macht mir einfach Angst.

Ich konnte schon viele Beschwerden durch positives Denken und gutem zureden ("das ist alles nur psychisch, weil du soviel stress hast/traurig bist/Angst hast") vermindern und ganz auflösen, aber diesmal klappt das nicht.

Kennt das jemand?? ich hab schon viel versucht, und da ich Probleme mit der HWS und der LWS habe, gehe ich demnächst zum Heilpraktiker, und hoffe, das er mir im bezug auf manche symptome (kribbeln, schwindel, übelkeit) ein bisschen helfen kann. Was mich wundert, das beim MRT von der HWS nichts entdeckt wurde, weil ich weiß, das ich eine schlechte körperhaltung habe (von unten bis oben).

ich würde mich freuen, wenn mir der ein oder andere was dazu schreiben kann/mag, vorallem wenn jemand selbst solche Erfahrungen mit den symptome hat.

Antworten
T?inNchenx6


Ich hatte all diese Probleme unter Hormonellen Verhütungsmitteln!! Nimmst Du welche?? Ich frage deshalb erst immer, weil man niemals von selber auf sowas kommt und die Ärzte immer sagen, dass es psychisch ist und es nicht damit zusammenhängen kann!!! Bei mir kam all das unter der Hormonspirale!

Wie verhütest Du also??

BGabyGx84


ich nehme seit dezember 2010 wieder die Pille "lamuna 20". ich hatte vorher die pille abgesetzt und mit kondom verhütet, weil mir damals schon jemand gesagt hatte, die Pille (die ich damals nahm, cerazette) wäre so eine, welche dauernd beschwerden macht. Habe meine ärztin damals darauf hingewiesen, das ich diese probleme habe und sie meinte nur, die lamuna 20 wäre so niedrig dosiert, die könnte ich nehmen. wäre aber natürlich eine option, sie mal abzusetzen und zu schauen, was passiert. welche symptome hattest du genau ??? kopfschmerzen, schwindel und übelkeit??

wenn es was mit der pille zu tun hätte, wären die symptome wahrscheinlich dauernd vorhanden oder? also übel ist mir schon oft, aber so schwindel in kombi mit übelkeit und augen-und kopfschmerzen hab ich so phasenweise.

Danke schonmal für die antwort

T2inch!enx6


Das ist ja meistens genau das Problem, dass man es nicht immer hat....

Bei mir war der Schwindel ganz schlimm, Sehstörungen, Übelkeit, Kribbeln linke Gesichtshälfte, Kopfhautbrennen, Rückenschmerzen, Wadenkrämpfe, Infektanfälligkeit, Ohrensausen, Angst schwer krank zu sein, Depressionen etc......

Ich nehme jetzt seid 1/2 Jahr gar keine Verhütungsmittel mehr und es ist zwar besser geworden, dennoch aber nicht ganz weg. Das wird auch wohl noch dauern. Habe 15 Jahre lang mit der Valette verhütet, dann unter der Hormonspirale fing alles an. Spirale nach 1 Jahr wieder raus und weiter mit der guten alten Pille.... Dann kam die Infektanfälligkeiten dazu! Ein scheiß sag ich Dir!!!

BmabyGx84


oh je, na dann werde ich das auch mal versuchen, das liegt ja nahe, weil ich ja schonmal probleme hatte. ich halte eh nichts von hormonen, aber das war mir einfach sicherer, als nur kondom, weil schwanger will ich auf keinen fall mehr werden :-) ja, also ich weiß jetzt nicht, ob ich anfällig für infekte bin, ich war schon lang nicht mehr "richtig" krank, eher immer nur so halbe sachen, immer nur ein bisschen schnupfen, bisschen halsweh, bisschen magen-darm-probleme. ist schon nervig und wenn meine symptome wirklich mit hormonen zusammenhängen sollte, dann kann ich dich sehr gut verstehen.

ich denke aber, das da auch noch andere ursachen dahinterstecken, eben meine LWS, welches mir ja vom orthopäde auch schon bestätigt wurde. aber ich werd auf alle fälle da auch mal nachhaken wegen der pille. will nämlich nichts unversucht lassen und diese symptome können einem schon die lebensfreude und -energie echt einschränken :-/ und bei meinen drei kindern kann ich mir keine ausfälle erlauben, die sind so klein und brauchen eine "gesunde" und glückliche mama

T)inchxen6


diese symptome können einem schon die lebensfreude und -energie echt einschränken

oh ja.... dem kann ich nur zustimmen!!! Selbst wenn du absetzt, heißt es nicht, dass es sofort besser wird.. Das darfst Du nicht vergessen!!! Ich verhüte mit Diaphragma und Kondom.... Und was soll ich sagen, wenn ich das alles vorher gewußt hätte, wie einfach es ist, hätte ich schon viel eher mit den Hormonen aufgehört... Die Gyns haben nur hormonelle Verhütungsmittel.... Das andere interessiert die doch nicht!

BrabOyGx84


ja, als ich die cerazette abgesetzt hatte, hat es auch noch gedauert, ich musste die damals absetzen, weil vermutet wurde, das die meine Angst und die darauffolgende depression mit verstärkt hatte.

naja, da bin ich mal echt gespannt. darf ich fragen, wie alt du bist?

T}iwnchxen6


klar... ich bin 32....

Habe gerad mal Deine Pille gegoogelt.... Schau mal unter Nebenwirkungen!!! Und die Cerazette hat, wie ich schon gehört hab, das gleiche Gelbkörperhormon wie die Hormonspirale, die bei mir diese Beschwerden ausgelöst hat. Wenn man dann wieder zu einem anderen Hormonpräperat wechselt, kann es sein, dass alle Beschwerden noch schlimmer werden oder andere Probleme hinzu kommen.

Hoffe ich konnte Dir helfen! Ich weiß genau wie Du Dich fühlst.... Setz ab... Glaub mir es gibt andere Möglichkeiten. man muß sich nur damit beschäftigen!!!

GLG Tinchen

T(in'chenx6


noch was...

schau mal unter [[www.hormonspirale-forum.de]]

Da ist auch die Pille aufgeführt. Dieses Forum hat mir sehr geholfen!!! Drücker

Bvaby&G84


ja, ich hab auch grad gegooglet :-)

hattest du auch diesen druck auf den augen ??? der nervt mich nämlich echt und ich hab schon auch das gefühl, als würde ich schlechter sehen, immer wieder mal so verschwommene punkte. ´

lg zurück

TlincFhenx6


Druck eigentlich nicht! Aber schlecht sehen und Sehstörungen kannte ich zu gut!

LG

p'uepQpi0 07


habe die gleichen Symptome – nehme aber seit dem ich 19 keine Hormone mehr – bin jetzt 33.

lass dich mal auf die Schilddrüse untersuchen – habe auch alle US durch einschl. Lumbalpunktion auf MS.

ich habe eine Unterfunktion und ebenfalls die Symtpome!!!

B9abyGj8x4


wird die schilddrüse nicht beim kleinen blutbild untersucht ??? der tsh wert war da eigentlich ok. hab nämlich auch schon dran gedacht. MS war auch mal eine angst von mir, damals wurden MRT und so gemacht (2009) und war damals auch nichts.

grad gehts mir total schlecht, mir ist übel und schwindelig und ich hab jetzt kopfschmerzen. Muss leider gestehn, das ich eine heidenangst vor was schlimmem hab :-(

Hab seit ein paar tagen auch das gefühl, krank zu werden, ich fühl mich auch angeschlagen, aber wirklich krank bin ich eigentlich nicht.

T,in chenx6


mach Dich nicht verrückt BabyG84! Ich hatte auch immer panische angst was Schlimmes zu haben!! War auch in der Röhre.. nix.. Blutbild okay... lt Ärzte hatte ich nix!! Psyche halt! Klar spielt die da irgendwann mit rein... Weil es einem körperlich scheiße geht. ist doch klar das die Psyche darunter leidet! Dieses krankheitsgefühl hatte ich auch immer. Man kann sagen 1-2 Tage in der Woche!!!!!!!! Hatte immer das Gefühl ich bekomme etwas... Aber es war nix! Und dann fängt das Kopfkino an!!

B4a$byUG8x4


tinchen, danke für den zuspruch. heute gehts mir unverändert,ja ich kenn das ja nur zu gut, hab ja schon lange mit meiner angst vor krankheiten zu kämpfen.

Wenn was mit der schilddrüse wär, hätt man das doch im kleinen blutbild gesehn oder ??? manchmal glaub ich, das ist irgendwie alles zusammen, hab ja die pille auch schon länger in verdacht, das sie gewisse dinge einfach verstärkt. :-( iwie krieg ich echt angst vor einem tumor. obwohl ich ja eigentlich weiß, dass das mit sicherheit keiner ist. vor kurzem ist halt jmd aus unserem dorf, den ich zwar nur beiläufig kenne, an einem gehirntumor erkrankt. und diese person kreist in meinen gedanken, obwohl ich mich anfangs selbst nicht verrückt gemacht hab (ich könnte das auch haben oder so) schon doof. ich wäre einfach froh, meine augen würden mich in ruhe lassen und dieser schwindel + übelkeit auch.

meinst du ich müsste nochmal en MRT machen ??? 2009 ist ja schon ne weile her... wobei ich erst vor einiger zeit wegen ner anderen sache beim neurologen war, da kam nichts dabei raus, der langt sich doch an den kopf, wenn ich jetzt komm und ihm wieder auf die "Nerven" geh. (wobei er sehr nett ist und mir gesagt hat, ich könne jederzeit kommen, er weiß, wie belastend es ist, wenn man unter krankheitsängsten leidet.) komisch finde ich, das der schwindel und die übelkeit nun schon tagelang ohne unterbrechung da ist, das kenn ich so auch nicht :-/

Danke tinchen nochmal @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH